09.05.12

Heute im Garten... Mulchen

Soooo....
Schätzele hat heute wieder brav gemäht, nachdem unser Rasen nur so grünt und sprießt nach seiner ordentlichen Düngung heuer im Frühjahr.
Der wird so schön dicht das ist der Hammer :-D
Leider müssen wir halt nun oft über die neuen zarten Halme mähen, die gerade erst aufspriessen von der Nachsaat. Aber wird bestimmt trotzdem werden, hilft j nix.
Also was mit dem Grünzeug machen?
Na natürlich MULCHN!
Hält die Oberfläche feucht, hält das Unkraut zurück, gibt dem Boden und somit den Pflanzen beim verotten langsam wertvolle Nährstoffe ab... lauter gute Sachen.
Allerdings Vorsicht: nur schön dünn ausstreuen, ansonsten besteht die Gefahr das sich Krankheiten bilden, Schimmel, Pilze ect...
Und für die Schnecken... naja, die freuen sich halt auch über den feuchten Boden. *g*
Ich muss gestehen, ich habe ja bereits seit dem zeitigen Frühjahr die erste Schneckengeneraion mit Schneckekorn bekämpft *schäm* Unökologisch, ich weiß.... aber ich nehme "nur" den aus der Eisen-Phosphat-Verbindung und somit hoffentlich wenigstens das kleinere Übel.
Ich habs nun auch im Gemüsebeet versucht, allerdings um die Pflänzchen herum, vor allem beim Salat, Zwiebeln und den Tomaten wirklich nur gaaaanz dünn damit es auch gleich auftrocknet und nicht miefig wird!
Sogar mein Blumenbeet vorm Haus ist nun schön gemulcht....



Also, wer frischen Rasenschnitt hat, unbedingt auf die Blumen- und Gemüsebeete damit, zwischen die Sträucher und unter die Bäume streuen! 
Die Natur freut sich und man soll bestmöglich nutzen was zur Verfügung ist um es der Natur auf gutem Wege zurückzuführen!
:-D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen