09.05.12

Hundsgschicht`n - Maulkorbtraining Tag 3

Also.
Mein herzallerliebster Teufelskerl hat mich mittlerweile 3 mal in sehr bedenkliche Situationen gebracht, in denen er wild und völlig plötzlich auf jemanden hingeschnappt hat!
Jedes Mal war es eine Angstsituation, er ist einfach sehr sensibel, aus der er jedoch leicht hätte ausweichen können.
Das hat mich sehr unsicher gemacht und ich überlege wie ich ihn in Zukunft in wirklich so gut wie jeder Situation besser kontrollieren kann.
Das ist ganz einfach meine Aufgabe als Hundehalter, zur Sicherheit des Hundes und erst Recht zur Sicherheit der anderen!
Erst Mal ist für mich nun klar das ich ihn bei jedem Besuch entweder völlig sicher wegsperren muss (klingt gemein, muss aber eben sein, sprich entweder im Garten separieren oder in seinem Körbchen anleinen) und bei sämtlichen Spaziergängen und jeglichem Leinengang muss ich IMMER absolut vorausschauend gehen und ihn sobald jemand in Sicht ist herbeiholen und die Flexileine auf "Bei Fuß" fixieren.
Das muss ich so intus haben das es mir auch gelingt wenn ich beim Spazieren gehen z.B. mit jemandem Rede ect.
Sehr schwierig für mich das Ganze... ;-(

Und nun habe ich auch so einen Plastik-Maulkorb gekauft.
Ich möchte durchaus mal mit ihm Zug/ evtl. Straßenbahn ect. fahren und auch für Sonstige Situationen sollte es möglich sein das er sich mit eben einem Maulkorb zumindest nicht Unwohl fühlt und ich so absolute Sicherheit über ihn habe, wenn es eben mal Notwendig sein sollte.

Daher möchte ich einfach mal ganz klein das Maulkorb Training beginnen und uns viel Zeit dafür geben, damit ich für ihn so positiv wie es eben geht mit so einem Teil, machen kann.
Mögen tu ich es nicht, aber was muss das muss eben manchmal.

Heute ist Tag 3 und er steckt seinen Kopf bereits gerne absolut freudig und gerne hinein, jedesmal gibts drin ein Leckerli oder sofort danach.
Immer bevor ich ihn in den Garten lasse oder mit ihm rausgehe, oder bevor es Futter oder Streicheleinheiten gibt, zeige ich ihm den Maulkorb und lege ein Guzi hinein.
Klappt super bisher!!!! :-D
Ich werde das noch paar Tage so weiter üben und erst dann mal versuchen den Korb für paar Sekunden zu schließen.

Außerdem möchte ich auf jeden Fall, sobald es die Zeit zulässt, einen Termin für eine Einzelstunde mit der Hundetrainerin ausmachen, wo wir letztes Jahr noch im Kurs waren, um diese Situationen zu besprechen und damit ich ihn da besser verstehen und so Etwas vorbeugen und entgegen wirken kann.
Ist ja mein Allerliebster Bua!!!!!!!
Und ich mag auf keinen Fall einen Angstzwicker oder so... *seufz*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen