14.05.12

Mama Mia - HILFE Mimi mag nicht einschlafen!

Hiiilfe!
ich weiß nicht was mit meiner Süßen los ist...
Seit sie im Alter von 6Monaten in ihr eigenes Zimmer zog schlief sie immer relativ problemlos (bis auf zahnen, krank sein oder nachts 2-3 mal aufwachen und wieder Einschlafhilfe brauchen...).
Auf jeden Fall war das Einschlafen kein großes oder für mich "unerklärliches" Problem.

Seit 3 Tagen, heute ist Tag 4, reagiert sie von einem auf den anderen Moment völlig PANISCH sobald ich aus dem Zimmer gehe.
Das hat mich anfangs schon total irritiert und unsicher gemacht, man fühlt sich so hilflos....
 
Der Ablauf gestaltet sich wie immer: Abendfläschchen gemütlich auf der Couch in meinem Beisein, etwas kuscheln, danach gemeinsam Bücher anschauen und oder bisschen vorlesen oder RUHIGES Spielen, dann wickeln, Pyjama anziehen, Zähne putzen, leise Musik im Kinderzimmer (immer die gleiche auf dem USB) aufdrehen und Mäuschen mit Schnuller und Kuschelwindel ins Bett legen und beim rausgehen noch ein "Ich hab Dich lieb, Schlaf gut" sowie ein Küsschen schicken.

Vor einigen Tagen dann reagierte sie plötzlich, just in dem Augenblick als ich hinter dem Türstock verschwand nach meinem Gute-Nacht-Küsschen, TOTAL PANISCH, schrie lauthals Mama, stand sofort im Bett auf und wollte nur noch raus. Zuvor war sie noch völlig ruhig, wie immer und hat mir sogar eindeutig gezeigt das ich sie schon ins Bett legen soll.
Seither haben wir alles probiert: 
Mimi in unser Bett legen, dort in unserem Beisein einschlafen lassen und dann rüber legen - hat 1mal funktioniert dann nicht mehr, sie schrie trotzdem genauso wie in ihrem eigenen Bett.
Dabei bleiben, neben das Bettchen setzen, etwas lesen, in der Hoffnung das sie sich beruhigt...
Immer wieder hinausgehen, alle paar Minuten wieder ins Zimmer gehen, sie ganz ruhig wieder hinlegen, kurz streicheln, wieder rausgehen... keine Chance.
Jedes Mal sobald sie einen von uns sieht geht es von Vorne los, daher - man zögert es nur hinaus - gestern dauerte es 1,5 Stunden.
So soll es bitte bald wieder sein!!!!! *schnief* Nicht mir - sondern ihr zuliebe!!!!!

Schließlich habe ich sie heute Mittag (sie war schon endlos müde) genauso ritualisiert wie immer zum Mittagsschlaf gelegt und bin dann nicht mehr ins Zimmer gegangen. Sie hat ungefähr gute 10Minuten, anfangs auch ganz panisch, geschrieben, es wird dann aber alle paar Minuten ein wenig ruhiger bis sie schließlich am Bettende in Richtung Tür zu Boden sinkt im Bettchen und einschläft.
Fragt nicht wie schlimm das ist zu widerstehen wenn sie herzzerreißend und in sämtlichen Panik-Varianten ständig "Mama" oder "Papa" ruft.... :-(
Heute Abend habe ich es ebenso gemacht und siehe da... nach gut 15Minuten Schreien schlief sie.
Aber ist das ideal?
Ich weiß einfach nicht was plötzlich in ihr vorgeht, wovor sie solch unendliche Panik hat, das kenne ich überhaupt nicht von Mimi.
Aber ich kann eindeutig sagen das sie keine Schmerzen hat, nicht zahnt oder krank ist.
Hm.....
Hab heute im Netz ein wenig nachgelesen, in der Hoffnung auf etwas zu stoßen um sie besser zu verstehen und wenn es morgen genauso funktioniert, werde ich wohl dieses grausame Einfach-Nicht-Mehr-Ins-Zimmer-Gehen wohl erst mal beibehalten und hoffen das es nur ein Phase ist die schnell vorübergeht.
 Alles andere zögert ihr Schreien ja immer nur länger hinaus.

Unter anderem habe ich gelesen, das es bei vielen Kindern eher ein Machtkampf ist, bei dem sie nochzusätzliche Zuwendung von den Eltern erreichen wollen.
Ich könnte mir vorstellen das es bei Mimi so ist, alleine wie energisch und ärgerlich ihr "Mama" oder "Papa" rufen teilweise klingt, deutet mir schon darauf hin. Sie steigert sich vom Panischen dann richtig ins "Narrische".... total seltsam.
Dabei widme ich mich ganz bewusst als Teil des Abendritauls vor dem Schlafen gehen 20-30 Minuten wirklich ausschließlich ihr, ohne TV oder Musik oder sonstiges im Hintergrund.


Hach ja, das ist was... Armes Mäuschen.. *schnief*
Könnte sie mir doch einfach schon sagen was sie so plagt....

KENNT IHR SOLCHE SITUATIONEN AUCH?



Kommentare:

  1. die maya hat das in ihrem 3jährigen leben schon 2x gehabt...
    ich habs so gemacht:
    hab ihr erklärt dass sie jetzt schlafen geht (nicht MUSS sondern einfach als feststellung), so wie immer und bin aus dem zimmer...
    sie hat geschrien und ich bin dann im 5-10 min-Takt rein... damit sie sich beruhigt (damit sie keinen krampf oder so bekommt und kurz entspannen kann), hab ihr erklärt dass wir da sind und ganz in der nähe und dass ich jetzt trotzdem wieder rausgehe und sie jetzt schlafen geht und ich werde so wie immer draussen in meinem bett schlafen.
    ich habe auch gemerkt dass das rausnehmen aus dem bett danach alles schlimmer macht. habe mich beim trösten nur nebens bettal gsitzt und ihr die hand gegeben.
    es war natürlich immer furchtbar, weil ich auch nicht wusste ob sie wirklich angst hat oder ihren willen durchsetzen will. da hat mein herz schon geblutet... aber ich habe es durchgehalten! sie ist dann nach einer zeit immer leiser geowrden und hat geschlafen.
    und siehe da, nach wenigen tagen hat sie es aufgegeben und plötzlich war alles wieder beim alten.
    viel glück
    janis

    AntwortenLöschen
  2. Danke Janis.... :-)
    Sobald ich aber nur das Zimmer betrete und sie mich sieht, schreit sie los wie im ersten Augenblick. Also auch nur nebens Bettal setzen klappt nicht. Jedes Mal geht dann alles nur von Vorne los. Hab aber gemerkt das es am besten funkt wenn ich sie wie immer hinlege und dann einfach nicht mehr reingehe, seit gesteen mach ich das so. Sie schreit dann nach und nach immer weniger , so 15Min. ca bis sie einschläft.
    Und hören tut sie mich ja, da ich die Türe offen lasse.
    Hoffentli ist das bald vorüber...
    Bis dahin - Nerventraining halt... für uns Beide *g*
    LG

    AntwortenLöschen
  3. na des is jo nu bessa!
    die maya hat so furchtbar geschrien dass sie keine luft nimmer bekam und schon teilweise gekrampft hat... da wollte ich ihr nur eine verschnaufpause geben... woar schlimm, oba anscheinend eben nur eine (wichtige) phase...
    drück euch die daumen...
    baba

    AntwortenLöschen