25.05.12

MamaMia- Spielplätze fördern motorische Entwicklung!

Ich war ja nun die letzten 3 Tage mit meiner kleinen Maus bei MimiOma "Katzenhüten" und haushalten.

Hier direkt in der Nebensiedlung haben die einen wirklich tollen, riesigen und supergrünen Spielplatz, obwohl es so eine typische, furchtbar erscheinende Spielplatzanlage für einen großen Wohnpark mit mehreren Wohnblöcken ist.
Aber er ist wirklich toll angelegt, das hätte ich nicht gedacht.
Es gibt deutlich weit genug auseinander liegende Bereiche für Kleinkinder, größere Kinder und Jugendliche, so dass man sich nicht in die Quere kommt oder stört.
Es sind viiiele Bäume, Sträucher, Hügel vorhanden, die Wiese besteht nicht aus rasen sondern ist eine richtig, bunte schöne Sommerblumenwiese!
Für Stadtkinder ein Hit!

Zwei mal war ich mit Mimi nun dort, jeweils ca 1 1/2 Std., vorgestern und heute und ich bin total baff wie anders sie sich dort bewegen kann!
Ich meine, wir haben einen tollen Garten und auch einen Wald und viele Felder und Wiesen sozusagen "hinter unserem Haus", aber ein Angebot von solchen Spielgeräten ist motorisch nochmal etwas ganz anderes.

Ich war erstaunt wie begeistert sie war, wie einfallsreich und toll sie da Rumgeturnt und geklettert ist!!!
im Garten ect. fehlt einfach die bewegliche "Herausforderung" eindeutig....
Es war toll ihr zu zusehen wie sie etwas neues ausprobiert hat, z.B.bei einer Holzerhöhung runter zu hüpfen und wie sie dann über ihren Erfolg gekichert und gejauchzt hat um es alsgleich nochmal zu versuchen! :-D

Ich werde wenn ich wieder zu hause bin auf jeden Fall unseren (einzigen?) Spielplatz aufsuchen (der ist neben der Schule im Ort bei uns), der zwar so gute 15 Gehminuten entfernt ist und schauen ob ihr der auch so gefällt!

Zu dem Thema auch nochmal ein interessanter Link, den es ist auf jeden Fall eine tolle Möglichkeit sein Kind motorisch zu fördern, wenn man einen entsprechend gut ausgestatteten Spielplatz in der Nähe hat!


Mit diesen zwei simplen Geräten hatte Mimi heute über 1 Std. einen riesen Spaß!


Auch die kleine Rutsche fand sie toll, aber nicht zum Runterrutschen, sondern nur zum Raufklettern üben und dann zum Steine runterschmeißen. 
Das klapperte natürlich ganz toll auf dem Metall...
Außerdem wurde versteckt, voller Begeisterung Kuckuck-Tschaaaa gespielt und gekraxelt was das Zeug hielt.
Ich hab nicht schlecht gestaunt wie toll sie schon die Sprossenwand hinaufklettert!
Also, ab auf die Spielplätze und raus mit den Kids wenns schön ist!!!! :-D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen