28.07.12

Hundsgschichtn.... Gehorsamsübungen a là Fortgeschrittene *grins*

Von Zeit zu Zeit immer wieder Mal gibts ein paar Gehorsamsübungen für Odin.
Oder eben einfach wieder klar stellen wer der Chef ist (P.s. zumindest so gut es geht ;-) das hinterfragt er nämlich gefuchsterweise immer und immer wieder, meist wenn man es gar nicht erwartet.

Ganz, ganz, ganz mega- extrem schwer fällt es ihm wenn ich ihn vor der vollen Futterschüssel ablege, oder vor Sonstigem Futter und er warten muss bis ich sage oder zeige er darf fressen.
Manchmal bin ganz arg gemein und befehle ihm dann erst noch ins Sitz zu gehen, dann noch zu bleiben, dann zu mir zu kommen, bei Fuß, dann wieder beim Futter ablegen und oft auch mal 1-2-Minuten warten.
Das ist wirklich schon megaschlimm für ihn - Kommentar: Es handelt sich um einen extrem verfressenen und alles fressbare liebende Labradormix! *ggg* - und geht nur wenn wir wirklich voll konzentriert sind.
Manchmal muss er auch in seinem Körbchen neben seinem Futterplatz Platz gehen, ich fülle seine Schüssel, gehe dann weg, in andere Räume und mache was anderes und irgendwann komme ich zurück und darf endlich mampfen!
Hab auch gar mal tatsächlich vergessen und mich erst gewundert als er nach über 1/2 Stunde ganz leise und leicht Verzweifelt fiepte und winselte. Der Arme. *schäm*
Aber ich bin ganz stolz, kann auch den Raum verlassen und er geht erst mal nicht an die Schüssel.
Das ist für einen Labbi schon eine goldenen Medaille würd ich fast sagen. *grins*



Frauchen ist aber auch gemein.
Hier wars der Futterbecher und der Futterbeutel für Suchspiele, bevor die leckeren Bröckchen feinsäuberlich und weit im ganzen Garten verstreut wurden, zur Beschäftigungs-Futtersuche. :-D
Er bekommt oft seine ganze Futterration im ganzen Garten verstreut, danach ist er dann immer gut geschafft vom Schnüffeln und er hat was zu tun.


Wenn man das bei uns Menschen auch so machen würde... *lacht* Wie fies...

Kommentare:

  1. Hey *g* das kenne ich irgendwie. Das gleiche mache ich mit Aaron auch immer wieder. Ich bin gespannt wie die nächsten Wochen aussehen werden. Nun wo wir endlich wieder loslegen können.

    Aaron hat seit der Hundeschule das "Nein" wenn jemand im Leckerchen geben will so verinnerlicht, dass er beim Tierarzt nichts nehmen wollte, erst mit Überredung und ist OK Bezeugungen hat er was genommen.

    lg Grüße Roveena

    AntwortenLöschen
  2. Wow - also ein Leckerchen verweigern ist für Labbis, aber generell für Hunde schon sehr toll. Das muss ich bei Odin auch mal probieren ob das klappt, hab ich bisher noch nicht versucht, aber meist guckt er schon immer ein wenig zu mir ob er darf, aber nur so ein bisschen. Das werd ich auch mal versuchen auszubauen - Danke für den Tipp! :-D LG

    AntwortenLöschen
  3. Wow - also ein Leckerchen verweigern ist für Labbis, aber generell für Hunde schon sehr toll. Das muss ich bei Odin auch mal probieren ob das klappt, hab ich bisher noch nicht versucht, aber meist guckt er schon immer ein wenig zu mir ob er darf, aber nur so ein bisschen. Das werd ich auch mal versuchen auszubauen - Danke für den Tipp! :-D LG

    AntwortenLöschen