27.08.12

Ernteerfolge....

Soooo... hab mal wieder bissal im Garten gewuselt.
Fotorunde folgt noch... ^^

Hab eine weitere Garnitur der gelben und grünen Paprika geerntet, 
sind aber noch viele große oben und auch noch viele Blüten.
Ist schon toll, wenn ich dran denke das ich die Paprika 
im Februar schon gesät habe und ich erst nicht geglaubt habe 
das sie sich noch von den kleinen Frösten erholen.

Die Tomaten nehmen kein Ende.... Hilfe!

Die kleinen Zwieberl hab ich nun reingeholt, die Blätter 
der anderen sind noch grün obwohl sie schon riiiiesig sind!

Die Kohlrabi werden nun auch, die ca. 60 Setzlinge 
die ich noch rausgesetzt habe!
Na, da werd ich wohl auch versuchen welche einzumachen, 
denn so viele werden wir sicher nicht essen können. :-)
Die rote Beete wird auch, ganz schön viele sogar noch, 
Salate (Zuckerhut, Eissalat...) 
Riesenkürbisse habe ich bisher große 4 Stück dran, 
Butternut hab ich jetzt noch 4 kleine rausgesetzt und lass mich überraschen ob sich da noch Früchte ausgehen.
Wow, also da gehts echt dahin mit ernten im Garten.

Schnittlauch muss ich heute auch noch schnippeln und einfrieren. 
Aber das nervt mich soooo, das mag ich gar nicht :-(
Dabei hab ich dann eh so eine Freude wenn ich den frischen Schnitti zum Verfeinern und Würzen habe. ^^
Ich denke wenn ich wirklich wollte könnte ich locker
 im Juni, Juli & August bis auf die Grundnahrungsmittel wie
Brot, Nudeln, Mehl absolut selbstversorgend leben!
Also, als Veggie wär das für mich kein Problem und 
ich finde das Gefühl toll!
Einfach zu wissen es ginge wenn ich wollte. :-)

Nächstes Jahr werd ich das ganze noch "verfeinern", 
also die Setzlinge wirklich im 2 Wochentakt aussäen damit die 
Ernteabstände größer sind und nicht soviel auf einmal.

Ich konnte heuer wirklich eine Menge Erfahrung im Garten sammeln 
und nächstes Jahr wird das sicher schon runder laufen, 
sodass ich dann übernächstes Jahr, wenn ich wieder regelmässig und vielleicht Vollzeit arbeite, 
das dennoch werde machen können weil ich dann wirklich alles
 gut einschätzen kann vom zeitlichen her.
Ich bin guter Dinge für die nächsten Jahre und denke 
ich kann mich nun wirklich schon als gute Gärtnerin bezeichnen! 
*bissal Stolz bin*


Kommentare:

  1. Da hast Du ja ordentlich geerntet. Wir haben heute auch lecker Gemüse aus dem eigenen Garten gegessen. Stangenbohnen. Es ist schon ein tolles Gefühl sein eigen angebautes Gemüse zu essen. Zum Selbstversorgen würde es aber bei uns nie reichen, dafür ist der Garten leider viel zu klein. Viel Spass noch beim Schnittlauch schnibbeln ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, man kann auch auf kleiner Fläche wirklich viel erreichen, wenn man gut kombiniert und gut zeiversetzt anbaut. Soviel Fläche hab ich auch nicht die ich dazu nutze ^^
      Stangenbohnen.. Mhmmm, die sind bei mir leider schon alle. :-(
      GLG, MamaMia

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,
    schön das dir mein Marmeladen Rezept gefällt, hier also alle Zutaten:
    800g Kürbis, 200g Pflaumen, Zimt nach belieben, ein wenig Zitronensaft und 1 kg Gelierzucker 1:1, alles zusammen aufkochen und pürieren, ab in Gläser und Guten Appetit :-)
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist lieb! Hab eh was gesucht um auch die Pflaumenzeit zu nutzen und das ist doch mal was anderes!
      Ganz ganz lieben dank das Du das extra hier gepostet hast... :-D
      MamaMia

      Löschen
  3. Ich finde auch, das ist ein total gutes Gefühl, wenn man sich aus eigener Ernte so super versorgen kann. Das lohnt die Arbeit allemal - und mehr Bio geht auch gar nicht. :) Weiterhin schöne Beute wünsche ich!

    Liath

    AntwortenLöschen