02.08.12

Ohne Milch- und Eiprodukte.... Tag 9 Tzatziki, Brotjause &Tomatennudeln

Und mir gehts super! :-)
Klappt gut, bis auf einmal schwach werden an Tag 3. :-(
Nun ja, aller Anfang ist schwer heisst es ja, man darf sich nicht gleich unterkriegen lassen...  "Nobody`s perfekt" ;-)

Hätte nicht erwartet das es mir dabei sooo gut geht und so relativ leicht fällt.
Umso besser, doch diesmal sitzt meine Überzeugung auch tiefer als es bisher der Fall war.
Und vor allem bin ich mir diesmal ganz bewusst das ich es nur FÜR MICH mache und mich vor NIEMANDEM rechtfertigen muss.

Nur das Plastik... *seufz* Das nervt mich immer noch so sehr und ich hadere so sehr damit das es vieles einfach nur in Plastik verpackt gibt und ich momentan auch preislich einfach nicht machen kann was ich will. Bohnen ,Linsen & CO gäbe es im Reformhaus in Linz auch so gut wie ohne Plastik, aber für mich einfach absolut nicht leistbar zur Zeit (Karenz).
Aber immerhin, es ist auch so schon ein guter Anfang.

Taugt ma voll und tut mir gut.

Heute gabs Sojajoghurt Tzatziki (weil ich im Garten so viele Gurken habe momentan) mit Dinkelvollkornnudeln, Tomaten, Kräutern, Kapuzinerkresse.
Ganz besonders erstaunt war ich wie gut es die letzten Tage klappte, als ich bei meinen Eltern war - die ein absoluter Alles-Fleischesser-Haushalt sind - und auch sonst viele Leute besucht hab! Und mein Stiefpapa hat mir gleich am nächsten Tag in der Früh extra eine Sojamilch heim für meinen Kaffee und ein herrlich leckeres Vollkornbrot für meinen Aufstrich.
Das war sooo lieb, vor allem weil sie nicht viel von einer Ernährung ohne Fleisch, Fisch, Milch- und Eiprodukte halten und es nicht verstehen können.
Ich war ganz baff.
Da gabs also Vollkornbrot mit Aufstrich und Gurken, einmal kleine Pommes als ich unterwegs war und Brötchen mit Vegan-Aufschnitt vom Spar, Obst und Nudeln mit Gemüse und SojaCuisine-Sauce sowie Müsliriegel.
Mir hat absolut nichts gefehlt muss ich sagen.
Doch ich nerve auch niemanden damit, mache das im Stillen für mich - soweit es eben geht außer es fragt wer konkret nach - und hoffe nicht auf Verständnis, aber doch darauf das niemand was Blödes dazu sagt.

Demnächst stocke ich dann meinen Linsen-Kichererbsen-Bohnen-Nüsse Vorrat wieder auf für mehr Abwechslung!

Mein Schatz findet es halt auch nicht so toll und meiner Tochter gebe ich trotzdem weiterhin Milch- und Eiprodukte wenn sie welche verlangt. Da würde ich einfach einen aussichtslosen Kampf gegen die anderen Drum rum führen, das tu ich mir nicht an und irgendwann mal kann sie eh selber entscheiden.
Soweit, so gut. ^^

Kommentare:

  1. Hallo,

    einerseits bewunder ich Dich für das was Du tust. Auf der anderen Seite käme es für mich nie in Frage auch wenn ich mich zu den Tierschützern zähle. Aber ich unterscheide für mich noch nach Nutzvieh und anderen Tierarten. Mag vielleicht nicht unbedingt richtig sein aber alles andere käme für mich nicht in Frage und vor allen Dingen kann ich mir auch nicht vorstellen das das auf Dauer gesund ist. Wir sind als "Omnivoren" (Allesfresser) geboren und ich kann mir nicht vorstellen das die Evolution das gewollt hat. Aber wie Du schon sagst, Du machst es für Dich, im stillen und wenn Du damit glücklich bist hast Du meinen vollen Respekt aber wie gesagt ich könnte es nicht !!!

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deinen ehrlichen Kommentar Anja. ^^
    Ich weiß, viele könnten sich das für sich nicht vorstellen. Aber ich finde einfach das Kuhmilch für Kälbchen ist so wie meine Milch für mein Baby war und ich finde es auch irgendwie falsch und ziemlich gemein einem Huhn jeden Tag sein Ei wegzunehmen. Und da wir in der heutigen Zeit so viele Alternativen und jederzeit Zugang zu fast allen Lebensmitteln haben, halte ich persönlich es einfach nicht für Notwendig und möchte halt in Zukunft darauf verzichten. Aber wie sagt man so schön: Jedem das Seine! Es ist schön das es auch Menschen wie Dich gibt, die eine ganz andere Meinung dazu haben und dennoch relativ gelassen darauf reagieren, dafür Danke :-D GLG

    AntwortenLöschen