23.09.12

Herbstzeit....

"Herbsttag"
Herr, es ist Zeit.
Der Sommer war sehr groß.
Leg Deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.
Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.
Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben.,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben."
(Rainer Maria Rilke)
Was für ein Gefühl, wer kennt es nicht.
Man tritt morgens vors Haus und es riecht anders, die Luft fühlt sich anders an und man zieht sich der kühlen Frische wegen die Weste ein wenig enger um den Körper.
Ich denke bereits oft an eine warme Tasse Kakao, an kuschelige Stricksocken, an geröstete Nüsse und den Duft von Glühwein. ^^
All diese Sachen halt und nun freue ich mich sogar auf all das!
Wie alles im Leben, hat nun der Herbst seine Zeit, mit all seinen schönen und unschönen Seiten.
Alles zieht sich wieder ein bisschen ins Innen zurück, kehrt ein, zurück, ein Gefühl von Zuhause das ein bisschen stärker wird und wärmer.
Bei uns ist es heute draußen ganz triest und grau, irgendwie trostlos, dabei hatte ich auf einen schönen sonnigen Sonntag gehofft.
Um diesen Tag nach meinen letzten 2 Arbeitstagen draußen so richtig geniessen zu können mit meiner kleinen Family.
Nun wird es wohl ein Knoztag werden, auch gut. :-)
Darum habe ich ein paar richtig schöne sonnige Hertbsttagfotos vom letzten Jahr rausgesucht, um Euch den damit den Tag ein wenig zu verschönern.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos........und was das Gedicht betrifft, das ist mir zu schwer...das mag ich nicht leiden. Es ist so hoffnungslos, so depressiv so.. ich weiß auch nicht. Die Fotos dazu zeigen irgendwie das absolute Gegenteil. Nebelbilder hätten da förmlich hingemußt :-))

    Ich liebe den Herbst.
    Das gemäßigte Klima macht es meinem alten Hund ( 12 Jahre) deutlich einfacher, er ist fitter denn je. Ich mag keine Hitze und keine Gewitter von daher ist auch für mich die Jahreszeit ideal.
    Vor dem Winter fürchte ich mich allerdings auch wieder ein bißchen. Ich fahre nicht gerne im Schnee Auto, wenns zu kalt wird ist leidet mein Hund an seiner Arthrose weil ihm die Kälte in die Knochen zieht.....aber seis drum Gott sei Dank müssen wir durchs WETTER alle durch und können nichts dran drehen.

    Schönen Sonntag wünscht

    Anja und Co.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt,s chwer ist es das Gedicht. dennoch mag ich es irgendwie, diese ganz arge Schwermut darin. ^^ grade daruma uch diese herrlichen Fotos als Ausgleich dazu :-) Freut mich wenn sie Dir gefallen! Ach ja, das ist was mit den Leiden und Wehwechen... Dann genießt diese Zeit dazwischen nun umso mehr, GLG an Euch und Danke für die Worte!

      Löschen