09.10.12

Haarfarbe passend zur Jahreszeit!

Heute habe ich mir einen der seit laaaaangem ausgiebigsten Frisörbesuche seit eh und je gegönnt.
Normalerweise kaufe ich mir immer eine fertige Farbmischung in Kupfer, schon lange immer die Gleiche und meine allerliebste Mum färbt sie mir dann alle paar Monate nach.
Ich mag Frisöre nicht besonders.
Wegen traumatischen jugendlichen Friseurbesuchen (z.B.1 Stunde gefühlte tausend Lockenwickler dann 2 Minuten Nachhauseweg und alles war wieder raus, NUR Spitzen schneiden - ja jaaaaa -
viel zu viel kam ab ect.pp)
Ich muss dazusagen das ich von Kind an immer ganz lange, glatte Haare hatte und meine Haarlänge war mir immer absolut heilig,
ich habe sie über alles geliebt.
Daher durfte wirklich - zig Jahre nur meine Mama da ran. *grins*
Bis es letztes Frühjahr einfach nicht mehr sein sollte und ich erstmals in meinem Leben den Wunsch nach einer so starken Veränderung hatte, das ich kurzerhand beschloss meine Haare Schulterlang abzuschneiden, von vorher fast Hüftlang.
Und es tat so gut!
Vielleicht war es auch die Veränderung das ich mein erstes Kind bekommen habe und eigentlich sowieso immer die Haare zu einem Zopf gebunden hatte, weil es einfach nur praktisch sein sollte.
Die Pflege war schon aufwändig bzw. nervte das lange
Trocknen nach dem Waschen plötzlich.
Hier mal ein Vorher-Bild ^^
Kurzschnitt letzten Sommer:

Mit dem Haarschnitt fühle ich mich nun ganz wohl erstmal.
vielleicht lasse ich sie nächsten Sommer wieder etwas wachsen.
Doch heute wurde wieder nachgeschnitten, die Länge vorne so gut wie belassen und hinten im Nacken nachgekürzt.
Converted Bob nennt sich das glaube ich.
Nicht ganz so langweilig wie der "normale" Bob.
Ist ganz angenehm finde ich, wenn der Nacken so frei ist.
Zopf geht sich dennoch gut aus und wenn man es für Anlässe besonders schön haben möchte kann man es toll mit der Rundbürste oder dem Glätteisen formen.
Es ist leicht fransig geschnitten, da ich furchtbar langweilig glattes Haar habe und so wenigstens ein klein bisschen
Schwung reinkommt. *grins*
Und zur Feier meines ersten geringfügigen Gehaltes *lacht*
 habe ich mir ein Färben beim Frisör gegönnt, lies mir dann aber
sogar "nur" eine Tönung einreden.
In KUPFER.
Kupfer hatte ich sonst immer schon, seit paar Jahren,
bloß die Gekaufte Farbe.
Glänzt schön, sieht aus wie ein bisschen stähnig, sehr natürlich.

Aber ich bin skeptisch wie lange die Tönung nun wirklich hält
im Vergleich zum Sonstigen Färben.

In Zukunft wird beim Frisör nur mehr nachgeschnitten.
Die hauen einfach so viel unnötiges Zeugs und Pflegeblödsinn ins Haar nur um die Rechnung in die Höhe zu treiben und überhaupt noch daran zu Verdienen, das muss sich echt nicht haben!



Kommentare:

  1. ahhh was für schöne lange haare du hattest!!! NEID :D
    aber ich kenn das... hatte auch so lange haare und dann von jetzt auf gleich richtig kurz hihi :D

    und nun wieder züchten ;D
    die haarfarbe gefällt mir super gut! die leuchtet so schööööön... schade, dass mir kein kupfer steht ;(
    als gelernte friseurin kenne ich die prozedur, dem kunden alles mögliche empfehlen zu müssen (ich war selbst nie so, dass ich viel schnick schnack dazugenommen habe als kundin, daher hielt ich vom "überreden" nicht viel, aber von oben kam immer druck...)!!
    obwohl eine pflege nach einer farbbehandlung (und wenns ne intensivtönung war, dann ist auch das eine farbe übrigens, wusst ich vorher auch nicht!!) wirklich sinnvoll ist, damit die haarstruktur geschlossen und damit die farbe haltbar gemacht wird *fachidiot* :D

    ich würde es vorn auch etwas kürzer schneiden, ich persönlich mag aber auch so ne dollen längenunterschiede, auch beim bob, nicht so sehr.. aber du fühlst dich wohl und das ist das wichtigste :D :D

    ganz liebe grüße!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Ja, ich mags sehr. ^^ Also zu Versiegelnd er Farbe sozusagen und um die Haarstruktur zus chliesssen, das ist schon ok. Grad bei Rottönen, die halten ja eh nicht so gut.
      Und irgendwie kann ich die Frisöre auch verstehen, sie verdienen eh schon so wenig bei der Arbeit an sich. Aufdringlich waren sie überhaupt nicht, dennoch mag ich es einfach nicht.
      Ah, gelernte Frisörin. Ich finde das "Handwerk" an sich ja toll und sehr bewundernswert sowas zu können. :-) Und praktisch, sowas kann man auch privat mal brauchenw enn mans gelernt hat.
      GLG back

      Löschen
  2. Die Haarfarbe finde ich ja sooooo schön, ich überlege auch schon lange ob ich sie mir färben soll, ich bin ja eigentlich dunkelblond mit Strähnchen, Kupferfarbene Strähnen hatte ich vor ein paar Monaten auch mal und ich fand es stand mir sehr gut, leider haben die nicht lange gehalten.
    Irgendwann werd ich auch mal ganz rot denk ich, aber deine Farbe gefällt mich richtig gut und der Schitt ist sehr schön, aber für mich, da sehr viele Locken, nichts.
    GLG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, die die Locken haben wollen galttes Haar und umgekehrt. *grins* Ich hätt sooo gerne Locken. *lacht* Immer diese Dilemma....
      Ja, das ist voll meine Farbe, aber wie Du schon sagst, waschen diese Kipfertöne sich leider am schnellsten wieder raus.
      Die Gekaufte Farbe gefiel mir aber sogar noch besser, komtm halt imemr auf den eigenen Grundton an.
      GLG, MamaMia

      Löschen
  3. Wow, was für eine tolle Farbe und wie lang sie mal waren. Wunderschön! Rote Haare sind halt einfach die schönsten. Der Bob sieht aber ebenfalls toll aus.
    Mit 15 habe ich mir meine hüftlangen Haare auch mal auf Kinnlänge abschneiden lassen, leider habe ich sie seit damals nie wieder länger als bis zur Taille bekommen :(

    LG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja und nun möchte ich sie auch doch wieder wachsen lassen.
      Ich hatte sie zuvor nie kurz, aber sie wurden auch nie länger als auf dem Foto, obwohl ich sie sooo gerne Hüftlang wollte.
      Ich hoffe sie werden aber wieder so lange werden.
      Ja, ich liiiiebe rote Haare.
      Leider sind meine von Natur aus "Aschblond" (ich sag immer Arschblond, weils einfach keine richtige Farbe ist. *ggg*)
      GLG, MamaMia

      Löschen