31.10.12

Samhain - Haus/Wohnung energetisch reinigen...

Die Nacht, in der der Schleier zwischen der Welt der Toten und dem Reich der Lebenden ganz dünn ist und die Tore zur "Anderwelt" sich öffnen. Dem alten Glauben nach können die Verstorbenen in dieser Nacht frei auf der Erde wandeln. 
Deshalb gedenken wir In dieser Nacht der Ahnen 
und vergegenwärtigen uns unsere eigene Sterblichkeit.
Es ist Hexenneujahr! – Ein neuer Zyklus beginnt! ^^
Er beginnt mit dem Sterben, denn nur durch das Loslassen kann Neues entstehen. Danach fängt die Zeit des Träumens an, 
die Zeit, in der wir er-träumen, er-schaffen, um dann 
zum Julfest (Wintersonnenwend) neu geboren zu werden.”
In dieser Zeit, wenn die Natur fast den Atem anhält, 
die Stille schwer über dem Land liegt und sich alles nach innen richtet, ist es gut, innezuhalten… und zu reflektieren über die Themen, die uns in der Vergangenheit beschäftigt haben. 
Und dann sortieren wir, was zukünftig der Vergangenheit angehören soll, was in uns keinen Wachstumsimpuls mehr auslöst…
und wir verabschieden uns! 
Damit Platz geschaffen wird für Neues….
Das Räuchern mit Kräutern und Pflanzen 
wirkt dabei unterstützend, denn mit dem Rauch steigen 
unsere Wünsche direkt in den Himmel!
Jedes Kraut, jede Pflanze, hat seine spezielle Wirkung.
Zum Räuchern benötigt man getrocknete Kräuter, 
eine feuerfeste Räucherschale angefüllt mit Sand, 
darauf legt man ein Stück Räucherkohle. 
Diese wird angezündet. Wenn sie fast durchgängig glüht, 
wird eine Prise der getrockneten Kräutermischung darauf gestreut. Der Rauch verbindet die Wirkung der Pflanzen und die eigene Absicht und sendet sie dem großen Ganzen zur Vollendung zu…....
Sowohl das Zitat als auch die Kenntnisse über de Kräuter 
sind dem Buch von Marlis Bader: 
Räuchern mit heimischen Kräutern entnommen -  
“Anwendung, Wirkung und Rituale im Jahreskreis”, erschienen bei Kösel.
Ich persönlich räuchere heute mit bisschen Sandelholz, 
reinem Kampfer, Weihrauch, weißem Salbei, 
Eichenrinde und Patchouliblättern.
Das mache ich jedes Jahr zum 31.Oktober.
Wie sagt man so schön: Hilft`s nix - schadt`s nix! ^^
Ca. 20Minuten pro Raum ausräuchern, anschließend guuut lüften.
Und danach den Kamin einheizen, damits wieder warm wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen