17.08.12

Spruch des Tages..

Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, 
besteht darin, 
zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein. 
André Heller

Heute im Garten... hibiskus

Hab gesehen das mein im Frühjahr so wild zurückgeschnittener Hibiskus doch blüht!
Was für eine Freude... 


Er steht allerdings ganzhinten im Garten, beinahe vor dem Kompostplatz und ich möchte ihn im Herbst dann umsetzen, 
in den Vorgarten ans Eck.


Palatschinken ohne Milch&Ei und Nussmix!

Endlich hab ich meine Palatschinken hingekriegt ohne Milch und Ei.
Und sie waren lecker, sogar meinem Schatz habens geschmeckt beim Kosten, meine Mimi hat fleißig mitgenascht & mochte sie voll!

Dabei hab ich sie nur auf die schnelle bloß nach Gefühl versucht:
REZEPT
Etwas glattes Dinkelvollkornmehl
3 gehäufte TL Sojamehl
bissl Sojamilch
etwas Naturtrüben Apfelsaft 
- gut verrührt und in der Pfanne wie immer ausgebacken.
Erdbeermarmelade rein und sooo lecker warens!
Ich bin ja so Palatschinken süchtig.. *grins*

Die Bindung vom Teig war toll, allerdings ist er natürlich schon in der Konsistenz anders, viel klebriger, teigiger irgendwie.
Nicht ganz so locker und fluffig.

Ich krieg so einen Groll wenn ich dran denke wie andere meist reagieren und das Gesicht verziehen wenn man sagt man macht Palatschinken ohne Milch und Ei.
Dann schau sich einer diese Leckerei an, die optisch ja nun kaum 
von den Üblichen zu unterscheiden ist und ebenso 
auch geschmacklich! ^^

Und ich hab die Tage meine Nussmischung wieder aufgefüllt, bei Hofer gibt es gerade auch die ungesalzenen Bio-Cashews & den Nussmix, da hab ich gleich zugeschlagen.
Werde noch die ungesalzenen Pistazien dazumischen, da kommen wir dann wieder ein gutes Weilchen damit aus :-D

Ohne Milch- & Eiprodukte Tag... Ähm 23?

Also, mittlerweile bin ich bei Tag 23... oder so angelangt.
Bis auf 4 "Sünden" alles ok und supi :-D

Sünden waren: Einmal ganz am Anfang (Tag 3) gleich Nudeln mit Käsesauce die mein Schatz gemacht hat.
Stand die ganze Zeit in der Küche und ich konnte irgendwann nicht mehr widerstehen und hab 1Teller voll gegessen. Tja...
Dann an Tag 12. Es war die späte Taufe meiner Tochter (spät weil sie nun 20Monate ist *grins*) und ich wollte einfach nur ein Stückchen der Tauftorte kosten, ganz einfach für mich um zu wissen wie die Tauftorte meines Töchterleins geschmeckt hat.
Soweit so gut also auch wirklich nur 1 Bissen von der Nuss-Nougat Torte im Gasthaus gekostet. Leider blieben aber einige Stücke übrig und wir nahmen sie mit nachhause (was für ein Fehler, ich hätte sie gleich einfach jemandem mitgeben sollen!) und da war es dann am Abend soweit: Der absolute Heißhunger und Gusta auf Süßes überkam mich und.. 
Ich wurde schwach und verdrückte gut 1 1/2 Stück von der Torte. :-( 
Hilft es wenn ich sage das ich mich danach furchtbar gefühlt habe...
Also im Ernst, ich war enttäuscht und überrascht wie furchtbar schlapp und welch übermäßiges Völlegefühl ich danach hatte und habs sehr bereut und mich gefragt warum man das eigentlich tut wenns einem danach nicht wirklich gut geht. 
Also, sich fit und gut zu fühlen ist zumindest anders. Nun ja...
Tag 15 war auch irgendeine Kleinigkeit, aber... 
Gottchen, ich weiß gar nicht mehr was. *schäm*
Tag 18 dann gleich wieder... Oh Mann.
Es war ein schöner supersonniger Nachmittag und mein Schatz wollte einen kleinen Ausflug machen. Wir fuhren in eine schöne Gegend, wo alle an der Flusspromenade schlenderten und Eis schlemmten.
Schätzelein hatte auch Lust auf eines und ich - auch!!!!! 
Ich bin generell überhaupt kein Eisfan, esse vielleicht das ganze Jahr über wenns hoch ergeht 2-4 Eis oder so. Und dann das....
Aber es war ein so schöner Familienausflugsnachmittag und die Eissorten sahen so verlockend aus... *grummel* 
Also ließ ich mich zu 3Kugeln Eis hinreißen und ja... 
es schmeckte lecker.

Ach ja,  wie heißt es so schön: Aller Anfang ist schwer.
Dabei sind es nur reine Gewohnheitssachen stelle ich fest!
Oder einfach Faulheit sich in dem Moment extra etwas zu machen wenn nix veganes da ist was man sich einfach mal so auf die Schnelle nehmen kann.
Es hat überhaupt nichts mit Geschmack zu tun oder das es keine Alternative in dem Moment gäbe die nicht genausogut wäre. 
Es liegt nur an reiner Gewohnheit, Faulheit und Gier. schrecklich!
Aber der Mensch ist eben ein Gwohnheitstier und man kann sich ja zum Glück alles um gewöhnen. :-D

Damals vor 17 Jahren als ich Vegetarier wurde habe ich glaube ich gut 1 Jahr oder so gebraucht um endgültig alles wegzulassen an Fleisch und Fisch. Es gab immer wieder mal so kleine "Rückfälle" oder Gustaattacken, die aber mit der Zeit einfach immer weniger und weniger wurden, das weiß ich noch genau.
Und so wird es mir hierbei auch gehen.

Manche Situationen finde ich schon schwer oder eben extrem unangenehm, gerade in meinem ganzen Fleischesser Bekannten- und Verwandtenkreis inklusive meinem Allerliebsten Mann. ^^
Aber eben nur wegen der ANDEREN 
und nicht wegen dem Vegan sein. 

Die Tage hatte ich wieder sehr einprägende Momente als ich bei einem Frühschoppen in der Küche aushalf (ja, ich bin gelernte Köchin, lebte aber auch in meiner Lehrzeit schon vegetarisch *lacht*), mehr bei der Abwasch und dem Kaffee machen und Salat anrichten und so.
Es kamen mehre Hundert Leute, die Volksmusi spielte und alle hauten sich massenhaft gebratene Hühnchen mit Pommes, Lungenbraten und Schnitzel rein.
Wenn man so durch die Runde schaute hatten die meisten hochrote Köpfe, waren verschwitzt, saßen bei großen Gläsern Bier und lachten schallend, das die (bei den meisten zumindest) dicken, runden Bäuche wackelten und tratschten und es war ganz einfach ein absolut ausgelassenes Bild der Völlerei und oberflächlichen Gier.
Richtig ekelhafte absolute gedankenlose Bequemlichkeit, lauter Scheuklappen.
Massenhaft an Essensresten wanderte in den Eimer, 
wirklich sooo viel! 
Es ist so schlimm und die Leute denken ganz einfach so ist es schon rrichtig alles bzw. denken ja wohl eher GAR NICHT. Zumindest nicht darüber was sie in dem Moment eigentlich alles in sich reinstopfen oder das es sowas wie Nachhaltiges Leben gibt und alles eben Folgen hat.

Deswegen, Gastgewerbe ist ganz sicher gar nichts mehr für mich!
Ich habe glaube ich noch nie solchen Ekel fleischessenden Menschen gegenüber empfunden wie bei dem Anblick an diesem Tag. 
 Fettes Fleisch reinschaufeln, Leichenteile zerschneiden und 200 Hühnchen die sich am Spieß drehten.
Normalerweise war mir das immer recht egal, jeder soll eben tun soweit wie er denken kann. *grins*

Diese Bilder sind für mich mittlerweile so klar mit den lebenden Tieren verbunden das ich einfach nicht mehr verstehen kann das andere das nicht sehen oder so selbstverständlich komplett ausblenden können.
Das Fleisch für die einfach kein Tier ist.
Sehr seltsam.

Aber nun ja.
Deswegen, solche Situationen vermeide ich halt so oft es geht.
Mein Bild wird für mich einfach immer klarer, das ist schon sehr interessant zu beobachten wie man sich da von der Einstellung her verändert.
Dabei will ich auf keinen Fall so extrem werden wie manche es sind, am liebsten wäre es mir wenn es gar keiner mitbekäme oder großartig kommentiert oder so.
Außerdem lege ich wert darauf mich nicht als vegan zu bezeichnen, da ich zu Honig z.B: noch eine andere Einstellung habe.
Ich verzichte erst mal eben nur auf Milch- und Eiprodukte. 
Mal sehen wie sich das alles noch weiterentwickelt, ich bin sehr gespannt.

Entschuldigt die Überlänge dieses Posts, aber diese Gedankenmussten einfach mal raus.
Sie werden zwar wieder die Meinungen teilen, aber so geht es mir eben im Moment.
Und jeder darf ja seine Meinung haben. :-)




16.08.12

Gedanken...

Beston, Henry  Schriftsteller 
Der Mensch hat nicht das Recht über Tiere zu urteilen,
sie stammen aus einer anderen Welt,
die älter und vollständiger war als unsere jetzt,
ihre Erscheinung ist besser und vollständiger,
sie haben Eigenschaften,
die wir verloren oder nie erreicht haben ...
sie sind keine Untertanen:

sie gehörten einer anderen Nation an
- und sind nur durch Zufall mit uns zugleich
ins Netz der Zeit gefallen, die wir Glanz
und Plage zugleich für die Erde sind.

Spruch des Tages...

Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und denkt: 
"Es sind ja nur Tiere".
 Theodor W. Adorno, Philosoph und Soziologe

Gartengemüsespätzle, Paprikasalat :-) & Emailweidling !!!

Hab heute lecker, lecker Spätzle gemacht.
Und alles dabei, bis auf das Mehl, kam aus dem Garten!
Ein tolles Gefühl.

Für die Spätzle:
- 250g Dinkelmehl, 25ml Olivenöl, 250 Wasser, etwas Salz +Pfeffer gut verrührt.
- Dann mit dem Spätzlesieb (von Tupper, das ist wirklich eines der wenigen Plastikdinger die ich wirklich toll - weil sehr praktisch - finde!) ab ins kochende Wasser kurz gekocht
- Anschließend abgschreckt.

Dann 1Zwiebel geschnippelt, in wenig Öl angeröstet
2 Gartenpaprika geschnippelt, mitgeröstet
1 blanchierten Kohlrabi geschnippelt, mitgeröstet
Paar blanchierte Gartenstangebohnen  geschnippelt, mitgeröstet
Anschließend einige Gartentomaten geschnippelt und dazugetan.
Salz, Pfeffer
Mit den Spätzle vermischen und fertig
Letztens gabs dann auch den ersten Salat aus Paprika, Zwiebeln, Tomaten - also ein reiner EIGENGARTENSALAT! Voll knackig und lecker.
Und guckt mal hier, unser neuer Email-Weidling!
Hat mein Schatzi gekauft, ich wollte endlich weg von diesen doofen Plastik Salatschüsseln.
Und man kann ihn einfach für alles nehmen und er ist so praktisch mit den Griffen! :-D
Für alle möglichen Kuchen- Brot- Spätzleteige zum Anrühren, Nudel/Reis/ Sonstige Salate zum Mischen ect. pp.
Bin megabegeistert, sehr empfehlenswert.

14.08.12

Hundsgschicht`n.... Unterwegs!

Odin durfte mal wieder zu einem kurzen Nachmittagsausflug mit.
Sogar mit Herrchen... 
 (obwohl der nicht recht begeistert war weil man dafür
extrem viele Nerven braucht )

Also ab ins Auto, natürlich voller Vorfreude!  :-D
Ist dieser Blick nicht herrlich - er sagt regelrecht:

"Jhuuu, wo gehts denn hin???"

Leider ist die Ankunft dort ein mords Gezeter gewesen und Herrchens Nerven waren wieder arg an der Grenze. 
Kinderwagen aus dem Kofferraum holen ging ja noch und er blieb brav, doch sobald er raus durfte aus dem Kofferraum fiepte, winselte und jaulte er ganz aufgeregt und hüpfte ganz unruhig neben mir rum.
Ähm.... Also Odin, nicht Herrchen! *lacht*
Trotz Platz machen neben mir, ruhig stehen bleiben und ihn einfach ignorieren und erst weitergehen bis er etwas ruhiger war, ging das die ersten 10 Minuten so, inklusive furchtbares Leinengezerre... *heul*
Naja....
Ich weiß im Grunde das ich in solch einer Situation einfach mit ihm üben müsste, so lange immer und immer wieder, bis er ganz ruhig aus dem Auto hüpft - und wenn ich ihn dafür 10 oder 20 mal ein- und aussteigen lassen müsste und dazwischen minutenlang warten bis er eben WIRKLICH ENTSPANNT IST.
Aber mit Herrchen geht das nicht, dem ist das viel zu nervig.
Hoffentlich nächstes Jahr dann, wenn ich vielleicht eeeendlich mal den Führerschein mache.
So weiß ich das es beim Nächsten Mal einfach wieder das Gleiche Genjaule sein wird, leider...

Ansonsten, wenn andere mit Hund vorbei gingen hatte ich ihn halt auf der anderen Seite oder ließ ihn absitzen, da bleibt er schon super ruhig oder geht auch mal ganz gelangweilt einfach mit mir zügig dran vorbei, ich muss aber immer voll konzentriert auf ihn sein, also nebenbei mit Herrchen reden oder Töchterlein bespaßen geht dann nicht.

Dann in Richtung Grein Nähe einer Klamm bisschen durch den Wald spaziert und dann Platz machen und warten bis Frauchen eeeendlich den Spielball rausholt!


Eeeendlich... Ball jagen und fangen- Yippieeee!


Und schon k.o. War aber auch fies, denn es ging ziemlich bergauf da wo Frauchen den Ball hingeworfen hat. *hechel hechel*


Ach Mann, nich tmal in der Verschnaufpause hat man seine Ruhe....


Dann eine herrliche Abkühlung im Waldbach! Was gibts Schöneres.


Wie, das wars schon wieder? Na gut, dann warte ich wenigstens ganz brav bis ich wieder ins Auto reindarf. *grins*


Ich freu mich sogar schon aufs Körbchen und aufs Rasten.


Ich hab jetzt den Vorschlag das er vielleicht wenigstens so ca. jedes zweite oder auch dritte Mal zu einem Ausflug mitdarf. Am liebsten hätte ich ihn ja immer dabei, aber es kostet einfach zu viel Konzentrationund als kleine Jungfamilie will man halt auch Familienausflüge machen und vielleicht auch wieder mal ohne Leider oder Kinderwagen schieben (Mädi läuft ja schon brav) sogar Händchen halten! :-D
So lieb ich ihna ja hab, mein Bua!

Heute im Garten.... Kürbis

Die Riesenkürbisse werden! :-)
Sehen einfach toll aus irgendwie, obwohl sie mich so schrecklich an den bereits nahenden Herbst erinnern. Hm... :-/
Einer ist am Stiel abgebrochen, nun steht er schon an der Einganghausstiege *grins*  
Halloween lässt grüßen.
Aber da ist er geschützt vorm Regen und sieht halt hübsch aus...

Hier die Nachzügler hinten beim Kompost...




Und die Tomaten.
Hab heute wieder 2 große Schüsseln voll geerntet und wieder Tomatensauce eingekocht :-D
Ich hoffe sooo sehr die hält... ist mein erstes Einkochen.

Apfel-Crumble + Gemüse-Bohnen-Nudelauflauf mit Tofu, Shake

Soooo.....
Was gabs denn so die Tage....
Einen Gemüseauflauf in Schichten.
Irgendwie fehlt mir da trotzdem ein wenig "Bindung", also das nicht alles so auseinanderfällt wenn man dann ein Stück raushebt.
Nun ja, seis drum,er war dennoch megalecker!
Hat sogar meinem (Allesesser- *g*) Schatz geschmeckt. *freu*

Hier das Making of:
Paar Lasagneblätter die ich noch hatte, Tomatensauce (selbst gemacht vor paar Tagen), Brokkoli (war auch noch mein eigener aus dem Garten dank TK)...
Schicht Vollkorndinkelnudeln drüber...
 Kidney Bohnen...
Wieder Tomatensauce drüber...
Dann eine Schicht Gartentomaten  und Tofu natur...
Dann hab ich die restliche Tomatensauce drauf und meine selbstgemachte, vegane Käsesauce (Naturtofu, Bierhefe, geröstete Zwiebel - alles püriert) ...
Hier ist es fertig gebacken. Hm... die Farbe... nun ja :-/
Und serviert!
Wie gesagt, zerfällt recht beim rausgeben, aber sehr lecker!
Unterwegs gabs letztens ein Corny - den liebe ich einfach!
 
Und heute einen Shake aus ein paar Stückchen frischer Ananas die noch von gestern übrig war,.
 1 Mango
1/2 großer Becher Soya Joghurt
etwas Sojamilch,
Agavendicksaft
Zimt und ein paar EL Haferflocken
Alles pürieren und fertig :-)
Ein Gedicht, ich sags Euch!!!!!
Und der Apfel-Crumble! WOW!!!
Etwas für die Schleckermäulchen unter uns :-D
War nur ein Resteverwertungsversuch vom Apfelstrudel den ich heute auch gemacht hab...

- Also hab ich die restlichen Apfelstücke in eine kleine, feuerfeste Schüssel
- etwas festgedrückt, ein Bröselgemisch drübergestreut 
(Margarine in einer Pfanne zerlassen, Brotbrösel dazu, Vollrohrzucker dazu, Prise Zimt und alles gut an rösten, bis es leicht braun ist)
- eine Schicht Haferflocken drüberstreuen 
- und nochmal eine Schicht von dem Bröselmix zum Abschluss.
- Etwas festdrücken und einige Margarineflocken drauf
- und ab ins Rohr für paar Minuten, bis es oben gut dunkelbraun geröstet ist.
Probiert das - es ist so einfach und schmeckt Hammergut und ist superknusprig und perfekt wenn man Lust auf was Süßes hat!!!!

Gedicht des Tages...


Mein Blumentisch

Auf meinem Blumentische

Will‘s immer Frühling sein:
Im Glas die goldnen Fische,
Umglänzt vom Sonnenschein,
Und rings in voller Frische
So manches Blümelein  — 
Auf meinem Blumentische!

Des Morgens in der Frühe

Bin ich vergnügt und frisch,
Denn keine Sorg‘ und Mühe
Macht mir mein Blumentisch.
Das Blümlein sagt: ich blühe!
Ich schwimme! sagt der Fisch  — 
Des Morgens in der Frühe.

Zu meinem Blumentische

Kommt her! ich lad‘ euch ein:
Seht meine goldnen Fische,
Umglänzt vom Sonnenschein,
Und wie in voller Frische
Blüh‘n meine Blümelein
Auf meinem Blumentische!

(von  August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

13.08.12

Spruch des Tages...

Falls Du glaubst das Du zu klein bist,
um etwas zu bewirken,
dann versuch mal zu schlafen,
wenn ein Moskito im Zimmer ist!
(von unbekannt)

12.08.12

Heute im Garten...

Seit längerem nun mal wieder ein ausgiebiger Garten-Rundgang inkl. Fotodoku *grins*
Der Eukalyptus vorm Haus wird endlich... hat ordentlich neu ausgetrieben und die neuen Blätter sehen ganz anders aus, wie ein richtiger Eukalyptus halt! Sehr interessant undhübsch.
Im Winter werde ich ihn besonders gut vor dem Frost schützen, er soll zwar Winterhart sein aber bei einigen Bekannten ist wer wohl trotzdem eingegangen.

Hier hab ich (Viel zu spät ich weiß *g*) noch  paar Weißkraut gesät und Butternut Kürbisse, mal sehen ob die dann noch was werden. Versuchen kann mans ja und bei einem schön langen Altweiber-Sommer - wer weiß.

Und extra späten Mangold besorgt, kann man bis in den späten November ernte mit etwas Vliesschutz und es sind sehr hübsche "bunte" Sorten, mit roten und gelben Stielen.
Bin schon gespannt, ist mein erster Mangold & bald darf er raus.


Sooo viele Paparika lugen schon überall hervor! Ich freu mich schon so drauf aber sie drüfen noch etwas wachsen! :-D


Na toll, Mehltau lässt grüßen! An allen Gurke- und Kürbissblättern im ganzen Hochbeet.
bei Gelegenheit werd ich die nächsten Tage alles abschneiden und entsorgen!
Hab Glück das es mir die Sporen noch nicht zu den Tomatenstauden rübergeweht hat!
Hab halt typische "Fehler" gemacht: etwas zu dicht gesetzt und immer abends gegossen, außerdem war das Wetter eben oft sehr sehr feucht.
Also: Nächstes Jahr anders machen ^^

Mein selbst gesäter Lauch wird auch langsam aber sicher. ^^


Die nachgesetzten Gurken kommen aber auch weg, der Mehltau wird sich auch bei Ihnen gleich ausbreiten. :-(


Hier Zuckermais, rote Beete, Salat & Himbeerenmix :-D


Im Hochbeet: viiiiel 2te Generationen Kohlrabi und der Knollensellerie....


Tja, die lieben lieben Erdflöhe könnens nicht lassen.
Was war das noch mal, Zuckerhut... Endivien... irgend So was! *lacht*

Gurken und Kürbissblätter sehen gar nicht mehr gut aus mittlerweile... braune Flecken und furchtbar viel Mehltau. Bald heissts weg damit!

Mhmmmm.. weiße Zwiebeln! Das waren aber gekaufte Setzlinge.



Rote Beetchen. Hab noch viele nachgesetzt, weil die Blätter so gut schmecken :-D

Für jedes Böhnchen ein Tönchen... *grins*

Die nächsten Zuckererbsen. Hoffentlich gehen sich noch ein paar aus.


Rote Beete, Salate, Kohlrabi.


Wieder was unter die Kletterrose verfrachtet :-D


Herrlich nicht?

Die Himbeeren werden doch noch was! Juhuuuu - ich hab ja so späte....

Neu erblüht!

In Mamas-Nachbars Garten gibts tolle Äpfel für herrlichen Apfelstrudel!
Mamas brauchen noch ein wenig.

So, das wars wieder.... Bis zum nächsten Rundgang dann ^^