13.10.12

Spruch des Tages...

Ein frohes Herz,
gesundes Blut,
ist besser als viel Geld und Gut. 

(Von Unbekannt)

 

So.... bin ein wenig im Stress heute, muss Euch daher leider estmal ohne Post bis morgen abend verlassen.

Auf @ work.  Was Muss das Muss ^^ 

Euch einen schönen Samstag! LG

11.10.12

Zahnarztbesuch und Entspannungsfotos

Ich hasse den Zahnarzt.
Aber auch nicht.
Was täten wir nicht ohne ihn, er ist eigentlich ein verkannter Engel.
Trotzdem. *jammer*
Kann ich bitte eine Runde Mitleid haben? ;-)
Heute habe ich den Zahnarztbesuch nach gut 2 Wochen immer mal wiederkehrendem Ziehen im Kiefer das manchmal doch 1 Schmerztablette zum Einschlafen forderte (mag ich ja gar nicht sowas) endlich hinter mich gebracht.
Nachdem ich nun schon 3 oder 4 hatte und immer eine Kleinigkeit zu bohren war, was ich jedoch unter grooooßer Angst und Anspannung ohne Spritzen tapfer durchtsand.
Aber heute wollte ich ein bisschen angstloser sein können und mir eine Spritze "gönnen"
Denkste.
Oh mein Gott, das war ja genauso furchtbar.
obwohl der vermeintliche Schmerz immer unten war - siehe da das Loch war oben und natürlich gleich auf 2Zähnen nebeneinander verteilt, damit es sich auch auszahlt.
3 Spritzen gabs - Auweia - das war ja unlustiger als gedacht und angespannt war ich beim Bohren danach beinahe genauso 
weil es so arg rüttelte.
Reden konnte ich nur einseitig für gut 3 Stunden danach und sah aus als hätte ich einen leichten Schlaganfall hinter mir. (ich weiß ich übertreibe und darüber macht man eigentlich keine Scherze)
Bäh!
So... nun aber genug gejammert.
Wenn unten nix mehr weh tut demnächst wars das endlich mal 
mit meinen Besuchen bis auf Weiteres.
Also ich muss sagen ich bilde mir schon ein das nach meiner Schwangerschaft die Zähne schlechter beinander sind 
als sie es früher waren.

Danach brauchte ich jedenfalls eine Runde entspannendes Fotografieren in der Abendsonne, 
denn ich fühlte mich wie ein Häufchen Elend.
Dabei war ich doch nur beim Zahnarzt... *lacht*
Jedenfalls gings mir danach wieder besser. Was will man mehr. ^^

So, genug gejammert, hier sind die Fotos.
 Gründüngung....

Kohlrabi-Selleriegemüse

 Soooo... heute hab ich mir folgendes ausm Garten stibitzt:
Also versuchte ich mich heute an einem  
Kohlrabi-Selleriegemüse.
1Zwiebel glasig anschwitzen
1Knoblauchzehe dazu
3Kohlrabi und 1Sellerie stifteln.
 Kurz gut mitrösten - aber ohne das es Farbe bekommt!
Nach Geschmack salzen& pfeffern
Mit 1 SoyaCuisine aufgiessen.
Nach Gefühl ca. 1/4l Wasser dazu, gut aufkochen lassen.
Den Saft 1er Zitrone dazu, fertig.
Mit Dinkelreis und dem Rest vom Tofurührei ein Gedicht.

Mein Stamm...


Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:
Sie gehen aufrecht, haben Funken in den Augen

und ein Schmunzeln auf den Lippen.


Sie halten sich weder für heilig noch erleuchtet.

Sie sind durch ihre eigene Hölle gegangen,

haben ihre Schatten und Dämonen angeschaut,

angenommen und offenbart.


Sie sind keine Kinder mehr,

wissen wohl was ihnen angetan worden ist,

haben ihre Scham und ihre Rage explodieren lassen

und dann die Vergangenheit abgelegt,

die Nabelschnur abgeschnitten und

die Verzeihung ausgesprochen.


Weil sie nichts mehr verbergen wollen,

sind sie klar und offen.

Weil sie nicht mehr verdrängen müssen,

sind sie voller Energie, Neugierde und Begeisterung.

Das Feuer brennt in ihrem Bauch!


Die Leute meines Stammes kennen

den wilden Mann und die wilde Frau in sich

und haben keine Angst davor.

Sie halten nichts für gegeben und selbstverständlich,

prüfen nach, machen ihre eigene Erfahrungen und

folgen ihrer eigenen Intuition.


Männer und Frauen meines Stammes

begegnen sich auf der gleichen Ebene,

achten und schätzen ihr "Anders"-Sein,

konfrontieren sich ohne Bosheit und lieben ohne Rückhalt.


Leute meines Stammes gehen oft nach innen,

um sich zu sammeln,

Kontakt mit den eigenen Wurzeln auf zu nehmen,

sich wieder finden,

falls sie sich durch den Rausch das Lebens verloren haben.


Und dann kehren sie gerne zu ihrem Stamm zurück,

denn sie mögen teilen und mitteilen,

geben und nehmen, schenken und beschenkt werden.


Sie leben Wärme, Geborgenheit und Intimität.

Getrennt fühlen sie sich nicht verloren wie kleine Kinder und 
können gut damit umgehen.
Sie leiden aber an Isolation und sehnen sich nach ihren Seelenbrüdern und -schwestern.


Die Zeit unserer Begegnung ist gekommen:  


(Prophezeiungen der Hopi)
Gelesen auf dem Blog hier: http://goldenfairycottage.blogspot.co.at/
Ohne Worte, einfach wunderschön.
Danke Petra ^^ 

Kleine Verlosung bei Majamade...

Och, na hat Maja bereits ihren 100.sten Post geschrieben 
und immer noch Spass am Bloggen - wie toll! ^^

Ein wirklich schöner Blog wie ich finde, mit sooo viel schönen Bildern. *schleim, vielleicht hilfts ja* ;-)
Also guckt mal hier, mitmachen und auf eine 
der bezaubernden Kleinigkeiten hoffen!

Also ich bin dabei! *hoff*
GLG

Spruch des Tages...& DANKEEEE

"Du bist nie ganz hier, weil du immer damit beschäftigt bist, anderswohin zu kommen."
Ich will ganz hier sein.

Von diesem tollen Blog hier, ich finde den einfach so toll geschrieben, so persönlich und witzig. Ich mag ihn voll, guckt unbedingt mal rein! ^^
 http://wer-ist-eigentlich-dran-mit-katzenklo.blogspot.co.at/

LG und mal ein GANZ LIEBES DANKESCHÖN für Eure Kommentare, ich freu mich immer voll einen zu lesen!!!! 

10.10.12

Die Biokiste und Regionale/Saisonale Gemüsevorsätze!

Aaaalso....
Ich hab ja schon mal gehört das es so regionale Bauern gibt sie sich zusammenschließen und dann per Lieferservice ihre Produkte in einem bestellten Kisterl im Umkreis auskutschieren.
Leider aber habe ich nie jemand gefunden der hier zu uns liefert.
Doch letztens kam mir bei uns in der Siedlung ein kleiner Lieferwagen entgegen mit der Aufschrift: Biokiste.
Also ab nachhause und im WWW geguckt.
Tadaaaaa:  
Der Aichinger Biohof.

Jubel Jubel, hab ich mich gefreut. :-)
Es ist zwar ein großer Hof aus Eferding, Oberösterreich, aber ich bin ja eigentlich aus OÖ und erst 3 Jahre hier in NÖ, daher fühlte sich das gleich nach ein bisschen Heimat an, 
was umso schöner war.
Und da die ja nur 1mal Wöchentlich ausliefern, (in den Geschäften kommen die Sachen ja von WeißGott wo und werden oft kreut & quer durch die Halbe Welt kutschiert) biologisch anbauen, mit eigener Kompostanlage, sogar darauf achten keine bis ganz wenig Flugware zu verwenden, Gemüse und Obst nicht extra in Plastik verpacken, preislich auch absolut ok sind ect. ppppp. --> guckt einfach rein, ist eine tolle Sache! - 
war ich sofort Feuer und Flamme!
Und flux - gestern hab ich mein Biokisterl bestellt das erstmalig nun FR kommen wird und sogar für meinen allerliebsten, fürchterlich Fleischessenden Schatz hab ich 14-tägig einen Wurst-KäseMix sowie einen Schafs/Ziegenkäsemix geordert. *vegan schäm*
Was tut man nicht für ein bisschen Seelenfrieden zuhause und für die Liebsten, sowie das eigene Gewissen nur 
um das Geringste Übel zu erschweren.
Weil: wenigstens Bio und man weiß wos herkommt 
und die Fruchtjoghurts kriegt man gar IM GLAS!.
Weil Plastik versuche ich auch oftmals zu vermeiden, von daher versuch ich das mal eben so, denn bei Hofer, Billa oder Spar ist so vieles vom regionalen Obst und Gemüse immer in Plastik verpackt, das ich mich oft grün und blau ärgern könnt.
Nehm ich nun das aus Äthiopien ohne Plastik, das aus Spanien in Bio oder das aus Österreich in Plastik?
Ist das IRSINNIG oder was, also echt... *grummel*

Darum lautet mein Vorsatz nun, sobald mein Gartengemüse seine Erträge versiegt: Den Herbst/Winter über so gut wie NUR regionales + saisonales Gemüse und Obst zu verarbeiten.
Uff.
Ohne Plastiverpackungen, ohne Flugmeilen... die Erdbeergelüste müssen wieder warten bis nächsten Sommer.
Mal sehen wie weit ich komme, momentan finde ich es sehr spannend und gucke schon nach Rezepten für Steckrüben, Pastinaken, Kohl und Kraut, Kartoffeln, Karotten und roter Beete.
Lagerware geht ja auch, eh klar.
Ich finde das ist meinem Gewissen nach das Beste was ich tun kann, ich muss doch keine Feigen von Weiß Gott wo haben, oder Erdbeeren im Jänner, oder Avocados oder Mangos - 
nur weil sie gesund sind und das heutzutage so leicht geht.
Bloß die lieben Bananen, hm... 
ich glaube ohne die schaff ich es nicht.
Na guck ma mal.
Ich werde berichten.
Es warten viele spannende Rezepte und 
ein kleines Lächeln für die liebe Umwelt!
Ich finde es immer witzig wenn ich in veganen Blogs so lese, wie wichtig mancher das nimmt, Nachhaltigkeit und so, Ethik usw.
Aber dann gibts da plötzlich Feigen, Avocados, Unregionales Obst zu den unsaisonalsten Zeiten, viele viele gesammelte Fahr- oder Flugkilometer, ständig Tofuplastikverpackungen....
Hä? Klar, ich kauf mir auch mal meinen Tofu, keiner ist perfekt!
Aber wägt doch öfter ab und belasst es eher bei Ausnahmen. 
Warum erwähnt kaum einer die Wichtigkeit auf die entsprechende Saison zu achten, dann ergibt sich vieles sowieso Regional.

Die Fotos sind übrigens von einem passenden, günstigen Büchlein das ich dazu heute bei Hofer ergattert habe: Wintergemüse, Landhausküche
Man kann die Rezepte super ohne Ei & Käse machen, ode rmit Ersatz und sie sind recht einfach. ^^

Tofu-Rührei mit VogerlMixsalat....

Mein erster Versuch eines Tofu-Rühreis... hihihi
Nun ja.
Alleine wärs mir viel zu fade, aber mit Salat, Marinade, Nüssen ect. --> SEHR LECKER!
Wow und der Vogerlsalat ausm Garten ist einfach toll!!!! 
Und auch der andere Salat, noch sehr lecker, ich werde mir auch morgen und übermorgen noch Salate machen können um ihn endlich aufzubrauchen bevor es ihm doch zu kalt werden könnte.
Muss man nutzen, solche Vitaminbomben um die Zeit 
noch direkt im Garten zu haben. ^^
Ich bin jedenfalls ganz hin und weg und hoffe das sich der Vogerlsalat noch viiiel mehr vermehrt bis nächstes Jahr, sicherheitshalber werde ich ihn auf jeden Fall auch anbauen!

Ansonsten gabs halt Kürbis, Kürbis, Kürbis bis zum Umfallen für mich (Schätzelein weigerte sich bereits am zweiten Tag, also blieben die bisherigen 2 Kürbisse mir, einem Persönchen - nur zwecks Vorstellung, am letzten aß ich 1 Woche *grins*)
Einen riiiiesigen Kürbis hab ich noch vor mir, außerdem immer noch Tomaten, Paprika, Kohlrabis, bald ersten Mangold und Rote Rüben.
Also bis auf weiteres bin ich Gemüsetechnisch voll versorgt!
Ich glaube ich hab bestimmt gut 3-4 Monate kein Gemüse mehr 
im Geschäft gekauft, einfach toll!

Also wenn meine Schokolebkuchensucht nicht gerade noch wäre, sähe das Ernährungtechnisch ja absolut vorbildlich 
und herrlich gesund aus! *lacht*
Tja....

09.10.12

Spruch des Tages...

Aus den Träumen des Frühlings 
wird im Herbst Marmelade gemacht.
(Peter Bamm)

Buchtipps Vegan - bitte um Hilfe/Tipps!!!!!

Ich bin auf der Suche nach ein paar guten, lesens- und nachkochwerten Büchern zum Thema  
Veganismus und Vegan Kochen!
Auf jeden Fall haben muss ich ja 
"Kein Fleisch macht glücklich" von Andreas Grabolle
Danke Claudi für Deinen Bericht: http://claudigoesvegan.blogspot.co.at/

Ich möchte gerne noch 2 gute Kochbücher.
Eher Hausmannskost, einfach und schnell nachzukochen.
Ohne großartige Extra Zutaten, eher mit Regional/saisonalem 
Gemüse und halt Tofu.

Eines hätte ich gerne noch um das Thema an sich zu verinnerlichen, da ich ja immer noch mal meine Rückfälle habe.
Also eines wo es um die ethischen/medizinischen 
Beweggründe und die Tiere geht.
Ich glaube die China Studie besorg ich mir auch.

Habt ihr Tipps???
BITTE BITTE - her damit!
Liebe Grüße
MamaMia

Holzofen an... & Sonnentor Tee schlürfen

Tja, da ist sie nun.
Die kühle, frische, herbstliche Zeit des Loslassens.
Heute habe ich erstmals den Holzofen angeworfen!
Was für ein wohlig warmes Gefühl - schön. ^^
Alles hat eben seine Zeit.
Und ich habe mir die herrlich leckeren Sonnentor-Tee gegönnt.
Die Probier Mischung, mal sehen welche Besonders gut schmecken.
1 oder 2 der Liebsten werde ich mir sicher noch besorgen 
für die bevorstehende Jahreszeit des Teeschlürfens! :-)
Eine bisschen was Gutes für die Seele, zum Kraft tanken und erholen am Abend, wenn der Tag geschafft ist und alles ruhig wird.

Haarfarbe passend zur Jahreszeit!

Heute habe ich mir einen der seit laaaaangem ausgiebigsten Frisörbesuche seit eh und je gegönnt.
Normalerweise kaufe ich mir immer eine fertige Farbmischung in Kupfer, schon lange immer die Gleiche und meine allerliebste Mum färbt sie mir dann alle paar Monate nach.
Ich mag Frisöre nicht besonders.
Wegen traumatischen jugendlichen Friseurbesuchen (z.B.1 Stunde gefühlte tausend Lockenwickler dann 2 Minuten Nachhauseweg und alles war wieder raus, NUR Spitzen schneiden - ja jaaaaa -
viel zu viel kam ab ect.pp)
Ich muss dazusagen das ich von Kind an immer ganz lange, glatte Haare hatte und meine Haarlänge war mir immer absolut heilig,
ich habe sie über alles geliebt.
Daher durfte wirklich - zig Jahre nur meine Mama da ran. *grins*
Bis es letztes Frühjahr einfach nicht mehr sein sollte und ich erstmals in meinem Leben den Wunsch nach einer so starken Veränderung hatte, das ich kurzerhand beschloss meine Haare Schulterlang abzuschneiden, von vorher fast Hüftlang.
Und es tat so gut!
Vielleicht war es auch die Veränderung das ich mein erstes Kind bekommen habe und eigentlich sowieso immer die Haare zu einem Zopf gebunden hatte, weil es einfach nur praktisch sein sollte.
Die Pflege war schon aufwändig bzw. nervte das lange
Trocknen nach dem Waschen plötzlich.
Hier mal ein Vorher-Bild ^^
Kurzschnitt letzten Sommer:

Mit dem Haarschnitt fühle ich mich nun ganz wohl erstmal.
vielleicht lasse ich sie nächsten Sommer wieder etwas wachsen.
Doch heute wurde wieder nachgeschnitten, die Länge vorne so gut wie belassen und hinten im Nacken nachgekürzt.
Converted Bob nennt sich das glaube ich.
Nicht ganz so langweilig wie der "normale" Bob.
Ist ganz angenehm finde ich, wenn der Nacken so frei ist.
Zopf geht sich dennoch gut aus und wenn man es für Anlässe besonders schön haben möchte kann man es toll mit der Rundbürste oder dem Glätteisen formen.
Es ist leicht fransig geschnitten, da ich furchtbar langweilig glattes Haar habe und so wenigstens ein klein bisschen
Schwung reinkommt. *grins*
Und zur Feier meines ersten geringfügigen Gehaltes *lacht*
 habe ich mir ein Färben beim Frisör gegönnt, lies mir dann aber
sogar "nur" eine Tönung einreden.
In KUPFER.
Kupfer hatte ich sonst immer schon, seit paar Jahren,
bloß die Gekaufte Farbe.
Glänzt schön, sieht aus wie ein bisschen stähnig, sehr natürlich.

Aber ich bin skeptisch wie lange die Tönung nun wirklich hält
im Vergleich zum Sonstigen Färben.

In Zukunft wird beim Frisör nur mehr nachgeschnitten.
Die hauen einfach so viel unnötiges Zeugs und Pflegeblödsinn ins Haar nur um die Rechnung in die Höhe zu treiben und überhaupt noch daran zu Verdienen, das muss sich echt nicht haben!



Spruch des Tages...

Engel tanzen zwischen den Welten!

08.10.12

Wenn...

"Wenn es Dir wichtig ist, findest Du einen Weg.
Wenn nicht, eine Entschuldigung.

Fleisch macht glücklich. Kein Fleisch auch. 
Was ich esse, beeinflusst jedoch nicht nur mein
 eigenes Wohlbefinden, sondern auch das von anderen - 
Menschen wie Tieren. 
Auch wenn ich unausweichlich auf Kosten anderer Lebewesen lebe, kann ich täglich entscheiden, wer welchen Preis 
dafür bezahlen muss" 
Nachwort aus dem Buch: Kein Fleisch macht glücklich - von Andreas Grabolle

Wow!!!!!
Mir fehlen die Worte. 
Das sagt einfach alles was es dazu zu sagen gibt finde ich.
Ich freue mich das Buch zu lesen.....

Rosenstrauss....

Was für ein superhübscher Strauss das doch war...
Danke nochmal liebste Mum ^^


Geburtstag....

Der Vogel kämpft sich aus dem Ei. 
Das ist die Welt. 
Wer geboren werden will, 
muß eine Welt zerstören.
(Hermann Hesse)