02.11.12

MamaMia - Zum Staunen!

Mimi hat Papa beim Reifenwchsel zugeschaut.
2 Tage später holt sie das BobbyCar ins Wohnzimmer, 
dreht es zur Seite und kontrolliert die Reifen.
Ich wusste erst nicht was das soll, aber als sie dann noch Werkzeug holte und mit Löffel und Messer 
ganz sorgfältig die Schrauben nachzog, hab ichs verstanden.
"Auto reparin!" meinte sie wie selbstverständlich. hihi
Vorgestern dann folgendes Szenario:
Papa kommt vormittags, mitm Fahrrad 
von der Arbeit zum Essen nachhause.
Nach dem Essen steht er auf und meint weil es 
so kalt ist fährt er aber nun mit dem Auto zur Arbeit zurück. 
Abschiedsküsschen für alle und Papa geht raus.
Mimi entdeckt Sekunden darauf den Autoschlüssel am Tisch liegen, zeigt darauf und meint: " Papa Schüssel braucht - Auto!"
Ich war eeeendlos baff und Papa ebenso.
Haben 2 Jährigen bereits so ein Verständnis Situationen einzuschätzen und zu kombinieren?
Einfach unglaublich. 
Ich denke wir unterschätzen die meisten Kleinkinder 
absolut in ihrem Verständnis.

Heute frage ich Mimi morgens ob sie gut geschlafen hat.
"Sichaaaa" meint sie dann mit einem Tonfall der einfach hammermäßig altklug klingt. *lacht*
Und auf meine Frage hin: 
"Magst Du heute Müsli mit Apfel zum Frühstück?" 
stapft sie an mir vorbei zu den Bausteinen und meint 
ganz bestimmend "Ok.... is gut!"

Mama Omas riesige Schneekugel ist auch jedes Mal 
ein totaler Hingucker für die Mädels.
Da stehen sie da und himmeln die Kugel an, einfach so, 
ganz Gedankenverloren und Lächelnd.
Das ist einfach nur zauberhaft zum Ansehen! 
Die Kinder mein ich. *grins* 
DANKE meine Kleine das Du mich jeden Tag zum Staunen bringst!
DANKE das Du bei uns bist und uns 
eine andere Sicht der Dinge zeigst.
DANKE das Du mir zeigst wer ich wirklich bin.
DANKE das ich Dich auf Deinem beginnenden Lebensweg 
so nahe begleiten darf!

Und tschuldigung das wir Dich so oft 
Löcher in den Bauch fragen.... hihi
Wir arbeiten dran.
Denn ich glaube manchmal überfordern wir Mimi 
schon mit unserer ganzen Fragerei.
Wir sollten öfter mal einfach entscheiden und handeln und Deine freie Seele nicht bereits mit so vielen Entscheidungen überhäufen.

Spruch des Tages...

Nach Wahrheit forschen,
Schönheit lieben,
Gutes wollen,
das Beste tun!
Moses Mendelssohn
jüdischer Philosoph (1729 - 1786)

01.11.12

Rainer Maria Rilke - Engellieder u.Oktoberbilder

Engellieder
Ich ließ meinen Engel lange nicht los,
und er verarmte in meinen Armen
und wurde klein, und ich wurde groß:
und auf einmal war ich das Erbarmen,
und er eine zitternde Bitte bloß.

Da hab ich ihm seine Himmel gegeben, -
und er ließ mir das Nahe, daraus er entschwand;
er lernte das Schweben, ich lernte das Leben,
und wir haben langsam einander erkannt ........

Seit mich mein Engel nicht mehr bewacht,
kann er frei seine Flügel entfalten
und die Stille der Sterne durchspalten, -
denn er muss meiner einsamen Nacht
nicht mehr die ängstlichen Hände halten -
seit mich mein Engel nicht mehr bewacht.


Hat auch mein Engel keine Pflicht mehr,
seit ihn mein strenger Tag vertrieb,
oft senkt er sehnend sein Gesicht her
und hat die Himmel gar nicht mehr lieb.

Er möchte wieder aus armen Tagen
über Wälder rauschendem Ragen
meine blassen Gebete tragen
in die Heimat der Cherubim.

Dorthin trug er mein frühes Weinen
und Bedanken, und meine kleinen
Leiden wuchsen dorten zu Hainen,
welche flüstern über ihm ...

Wenn ich einmal im Lebensland,
im Gelärme von Markt und Messe -
meiner Kindheit erblühte Blässe:
meinen ernsten Engel vergesse -
seine Güte und sein Gewand,
die betenden Hände, die segnende Hand, -
in meinen heimlichsten Träumen behalten
werde ich immer das Flügelfalten,
das wie eine weiße Zypresse
hinter ihm stand  ...

Seine Hände blieben wie blinde
Vögel, die, um Sonne betrogen,
wenn die andern über die Wogen
zu den währenden Lenzen zogen,
in der leeren, entlaubten Linde
wehren müssen dem Winterwinde.

Auf seinen Wangen war die Scham
der Bräute, die über der Seele Schrecken
dunkle Purpurdecken
breiten dem Bräutigam.

Und in den Augen lag
Glanz von dem ersten Tag, -
aber weit über allem war
ragend das tragende Flügelpaar  ....

Um die vielen Madonnen sind
viele ewige Engelknaben,
die Verheißung und Heimat haben
in dem Garten, wo Gott beginnt.
Und sie ragen alle nach Rang,
und sie tragen die goldenen Geigen,
und die Schönsten dürfen nie schweigen:
ihre Seelen sind aus Gesang.
Immer wieder müssen sie
klingen alle die dunklen Chorale,
die sie klangen vieltausend Male:
Gott stieg nieder aus Seinem Strahle
und du warst die schönste Schale
Seiner Sehnsucht, Madonna Marie.

Aber oft in der Dämmerung
wird die Mutter müder und müder,-
und dann flüstern die Engelbrüder,
und sie jubeln sie wieder jung.
Und sie winken mit den weißen
Flügeln festlich im Hallenhofe,
und sie heben aus den heißen
Herzen höher die eine Strophe:
Alle, die in Schönheit gehn,
werden in Schönheit auferstehn
( Rainer Maria Rilke 1875-1926)

Und die Schwammerlfotos vong estern häng ich einfach nur so dran.
Einen schönen, kuscheligen Novemberbeginn Euch allen!

Spruch des Tages...

Das eine Auge des Fotografen 
schaut weit geöffnet durch den Sucher, 
das andere, das geschlossene, 
blickt in die eigene Seele
Henri Cartier-Bresson

31.10.12

Hundsgschicht`n - Huschikalter Spaziergang heute & MamaMia: Mimi wirft Balli

Als ich heute Wohnzimmer und Küche ausräucherte 
hieß es kurzzeitig flüchten. *grins*
Also raus an die frische Luft und ab auf unsere Hundwiese.
Erstmal etwas aufwärmen....
Meine zwei Schlawiner: Während mich Odin 
in der Hoffnung auf baldiges Ballwerfen anhimmelt,
überlegt Mimi wie sie die Leiter erklimmen könnte.
War aber doch etwas zu hoch. *grins*
Na dann eben Ballwerfen - dachte sie sich.
Odin wars egal wer wirft - Hauptsache eeendlich werfen!
Na looos jetzt! - Aber Mimi kämpft noch immer
 den Ball in das Wurfteil zu kriegen. ^^
Na gut, dann eben Fotoposierpause!
Aaaah, endlich!
Neuerdings werf ich den Ball gerne aufs andere Feld über den kleinen Bachlauf rüber (der momentan eh trocken ist). 
Das powert ihn ordentlich aus!
Und Hopp - Retour!
 Einmal gehts noch. Er schlägt beinahe Hacken - wie ein Hase... hihi
Drüben brav am Suchen...
Soooo... geschafft.
bloß hat das Strizzi heute den Ball zuletzt nicht mehr gefunden.
 Und Frauchen war beim Werfen abgelenkt 
und fand ihn auch nicht mehr.... *grummel*
Na toll, das war ein 15€ Ball. Hmpf. 
Dann heißt es wohl: Neu bestellen, wenn wir ihn morgen 
auch nicht mehr finden.
Hach, ich liebe diese Bäume dort am Waldrand einfach!
So.. jetzt guck ich aber mal so richtig treudooof :-D
Und klapp mal ein Ohr zurück!
hihi Frauchen macht trotzdem noch Fotos....
Na gut, dann Ohren wieder nach vorne geklappt 
und schlabbermässig lieb schauen.
Was für eine herrliche Luft heute draußen war!
Da ist der Herbst schon ein Wahnsinn.

Nun wünsche ich Euch noch einen besinnlichen,
 zauberhaften Abend! Happy Halloween ^^

Samhain - Haus/Wohnung energetisch reinigen...

Die Nacht, in der der Schleier zwischen der Welt der Toten und dem Reich der Lebenden ganz dünn ist und die Tore zur "Anderwelt" sich öffnen. Dem alten Glauben nach können die Verstorbenen in dieser Nacht frei auf der Erde wandeln. 
Deshalb gedenken wir In dieser Nacht der Ahnen 
und vergegenwärtigen uns unsere eigene Sterblichkeit.
Es ist Hexenneujahr! – Ein neuer Zyklus beginnt! ^^
Er beginnt mit dem Sterben, denn nur durch das Loslassen kann Neues entstehen. Danach fängt die Zeit des Träumens an, 
die Zeit, in der wir er-träumen, er-schaffen, um dann 
zum Julfest (Wintersonnenwend) neu geboren zu werden.”
In dieser Zeit, wenn die Natur fast den Atem anhält, 
die Stille schwer über dem Land liegt und sich alles nach innen richtet, ist es gut, innezuhalten… und zu reflektieren über die Themen, die uns in der Vergangenheit beschäftigt haben. 
Und dann sortieren wir, was zukünftig der Vergangenheit angehören soll, was in uns keinen Wachstumsimpuls mehr auslöst…
und wir verabschieden uns! 
Damit Platz geschaffen wird für Neues….
Das Räuchern mit Kräutern und Pflanzen 
wirkt dabei unterstützend, denn mit dem Rauch steigen 
unsere Wünsche direkt in den Himmel!
Jedes Kraut, jede Pflanze, hat seine spezielle Wirkung.
Zum Räuchern benötigt man getrocknete Kräuter, 
eine feuerfeste Räucherschale angefüllt mit Sand, 
darauf legt man ein Stück Räucherkohle. 
Diese wird angezündet. Wenn sie fast durchgängig glüht, 
wird eine Prise der getrockneten Kräutermischung darauf gestreut. Der Rauch verbindet die Wirkung der Pflanzen und die eigene Absicht und sendet sie dem großen Ganzen zur Vollendung zu…....
Sowohl das Zitat als auch die Kenntnisse über de Kräuter 
sind dem Buch von Marlis Bader: 
Räuchern mit heimischen Kräutern entnommen -  
“Anwendung, Wirkung und Rituale im Jahreskreis”, erschienen bei Kösel.
Ich persönlich räuchere heute mit bisschen Sandelholz, 
reinem Kampfer, Weihrauch, weißem Salbei, 
Eichenrinde und Patchouliblättern.
Das mache ich jedes Jahr zum 31.Oktober.
Wie sagt man so schön: Hilft`s nix - schadt`s nix! ^^
Ca. 20Minuten pro Raum ausräuchern, anschließend guuut lüften.
Und danach den Kamin einheizen, damits wieder warm wird.

30.10.12

Eingelegter Paprika/Sellerie & Mandelkuchen

So...
Vorgestern hatte ich ja die letzten Knollensellerie und Paprika geerntet und heute hab ich sie endlich eingelegt.
 
 
Mein erstmaliger Versuch, bin schon gespannt wie die 
schmecken werden und ob sie auch halten. ^^
Wenn das Sellerie putzen, schälen und schneiden
 nicht bloß so viel Arbeit wäre... Uffff.
Mir taten danach richtig die Handgelenke weh, 
dabei waren es recht wenige. *grins*
Wehe wenn die nicht so richtig gut schmecken....
Ich hab den Sellerie einfach gewaschen, geschält 
und würfelig geschnitten, gut blanchiert.
Den Paprika auch geputzt und gewürfelt, 
ebenso nur kurz blanchiert, damit er knackig bleibt.
Dann 1l Apfelessig und 1 1/4l Wasser mit 
1 1/2TL Zucker und 1TL Salz, zerstoßenem Kümmel, 
Fenchel und Pfeffer gut aufgekocht.
Die Gläser derweil im Ofen gut erhitzt, die Deckel abgekocht.
Dann in jedes Glas 1-2 Lorbeerblätter, 1 Thymian, 1 Rosmarinzweig, Pfefferkörner und 1 Pimentkörnchen gegeben, 
mit Sellerie und Paprika gut aufgefüllt.
 (Dazwischen gut an gedrückt)
Dann gleich mit dem kochend heißen Sud bis ganz 
obenhin aufgefüllt und sofort gut verschlossen.
Draußen im Kühlen hab ich alles sofort abkühlen lassen.

Sieht gut aus, Deckel sind nach innen gezogen 
und müssten eigentlich dicht sein.
Ich hab diesmal riskiert sie ohne einkochen einfach nur 
einzulegen, zwecks Vitaminen und so.
Drückt mir die Daumen!
Nun hab ich schon eine richtig kleine Vorratshaltung, mit den Tomatensaucen, dem eingelegten Kürbis und nun dem Sellerie. ^^
Mein Anfang für heuer, wenn alles hält und gut schmeckt wird das Repertoire nächstes Jahr deutlich erweitert!

Und diesen Kuchen hab ich gestern wieder mal gemacht:
 Rezept MOHNKUCHEN
 Nur habe ich diesmal den gemahlenen Mohn einfach 
durch gemahlene Mandeln ersetzt und 
eine Zitronensaft-Zuckerglasur darüber gegeben!

Er war genauso herrlich wie immer!
Man merkt wirklich keinerlei Unterschied 
zu einem Kuchen mit Milch & Ei! :-D

Viel Spaß beim vielleicht-Nachkochen! ^^

29.10.12

Himbeersaison bis 28.Oktober

Unglaublich... das war gestern!
Es waren noch gut 2 handvoll herrliche Himbeeren zum Naschen an den Sträuchern und rechtzeitig haben wie sie "abgenascht", 
denn heute versinkt hier alles in Schnee. ^^
Unglaublich, Himbeeren bis zum 28.Okt., 
das muss ich mir echt merken! Ich bin baff...

Erster Wintergarten - Gemsüegartenreste...

Was für ein Anblick.
Gestern der erste Kälteeinbruch und alles angezuckert!
Und erstmals bin ich völlig erfreut darüber, wenn auch ich nur schwer Abschied nehme vom heurigen Gartenjahr.

Also hab ich gleich ratz-fatz die letzten Sellereie und Paprika geerntet, die die leichte, nächtliche Schneeattacke 
scheinbar noch gut ausgehalten haben!
Die werde ich heute schön einlegen, Rezept 
und paar leere Gläser stehen schon bereit.
Aber nun heißt es: Genug, es ist nun Zeit alles ruhen zu lassen.

Die Vogerl werden nun auch über jede Futterunterstützung froh sein, heute bedeckt nämlich bereits eine dicke Schneedecke alles.
Den Mangold im Gewächshaus stört das alles redlich wenig. *grins*
Ich hab beschlossen das Plastikhaus einfach 
über den Winter stehen zu lasssen.
Probieren geht über studieren, werde halt 
den Schnee öfter vom Dach fegen.
Nächstes Jahr möchte ich sowieso ein richtiges aus Glas, 
also kann ich das ruhig versuchen.
Letzte Himbeeraustriebe... bereits tief eingeschneit.
Das Gemüse hält mehr aus als man denken mag. ^^
Einfach nur schööön...
Witzig irgendwie, gemüse so mit etwas Schnee bedeckt zu sehen und es ist knackig frisch als ich es gestern geerntet habe 
und schmeckte herrlich!!!
Brrrrrr.... Bitterkalt....
Thuje.... Was für eine Schönheit bei genauerer Betrachtung.
Letzte Blätter die sich in der Hecke verfangen haben...
Schöne Samen fürs nächste Jahr....
Die Margarithen ergeben sich nun doch....
Zauberhaft findet ihr nicht?
Uiiiii..... Das hätte eigentlich noch in den Garten rausgesollt. Ob ich es noch wagen soll wenns die Tage dann 13Grad hat? Oder frieren dann womöglich die Wurzeln ab... hm....
Erdbeerzeit ist nun auch vorbei... *schnief*
Meine Deko Schweinetrog vorm Hauseingang ^^
Das Hochbeet vor....
Und nach der Verwüstung.
Das Schnittgut bleibt natürlich gleich drin liegen und die Paprika werd ich dann die nächsten Tage auch abschneiden.
Was mach ich bloß im Winter hier drin 
die ganze Zeit ohne Gartenarbeit? *seufz*
Ob ich das so lange aushalten kann ohne mein geliebtes Grün....