22.11.12

Speicherplatz für Fotos voll.... Bitte um Tipp!

Hm... Folgende Meldung erschien eben als ich einen neuen Beitrag mit paar Bildern hochladen wollte:
"Es ist kein Speicherplatz mehr verfügbar. Sie verwenden momentan 100 % Ihres Kontingents von 1 GB für Fotos."
Wie macht ihr das denn mit den vielen Fotos?
Kommt man nicht drumrum den Speicherplatz kostenpflichtig zu erweitern?
Das wusste ich nämlich gar nicht...
Kann mir da jemand weiterhelfen?????

21.11.12

Gedicht... Aus Deiner Liebe...

Aus deiner Liebe kommt mir so ein Segen

Aus deiner Liebe kommt mir so ein Segen,

Sie macht mein Herz so sorglos und so fest,
Ich kann so ruhig mich drin niederlegen,
Wie sich ein Kind dem Schlafe überlässt.

Ich geh dahin von Zuversicht getragen,

Seit neben deiner meine Seele schweift;
So, wie man wohl an schönen Sommertagen
Durch reife Ährenfelder sinnend streift.

Da gleiten sanft die Finger über Blüten

Und Halme hin, wie eine Mutter pflegt,
Und alles Leben möchte man behüten,
Das seine heil'ge Saat zum Lichte trägt.

(Hedwig Lachmann 1865-1918, deutsche Dichterin, Schriftstellerin)
 

20.11.12

Gesundet, Kühlschrank AUS und Aquarium neu belebt!

Uaaaah... eeeendlich wieder gesundet!
Unglaublich, endlich wieder wacher, mehr Energie und vor allem kaum noch Husten 
und keine Halsschmerzen mehr!!!
Arg wie neu geboren man sich nach über 14 Tagen krank sein fühlt....
Schön. ^^
Und wieder bin ich mir dadurch ein Stückchen näher gekommen, 
so hat eben alles im Leben seinen Sinn.
Schliesst sich eine Tür, öffnt sich immer eine andere!
Hach... ansonsten hab ich mein Aquarium neu belebt, 
mit über 25 Pflanzen und ca. 30 neuen Fischen.
Nachdem ich es beinahe bereits auf- und hergeben wollte habe ich es mir nun doch 
anders überlegt und nochmal investiert, da ich ja nun erst mal keinen Garten 
und daher eh mehr Zeit hier drinnen habe ist es ja was schönes zum Anschauen.
Nun fehlen noch die Schwimmpflanzen und dann nächsten Monat nochmal 
neue Panzerwelse und evtl. Garnelen oder so, mal schauen. 
Bitte beachtet die oben schwimmenden Pflanzen nicht, es lösen sich ständig 
noch welche von den Neu Gepflanzen ab. 
Hatte heute zwar bereits abgesammelt und neu eingegraben, aber naja....
Und klein Mimi mag ja auch so gerne Fische schauen! 
 
Das Pärchen blauer Fadenfische. 
Irgendwie mögen die sich aber nicht so Besonders, leider.
Hier die neuen Schleierzebrabärblinge.
Seeeehr lebhafte Fische.
Meine große Rüsselbarbe. Find sie wunderhübsch.
2 kleine sind neu dazugekommen, da die 2 alten schon verstroben waren.
Sorry wegen der Unschärfe, aber besser gings nicht zu fotografieren. ;-)
 
Und heute hieß es endlich AUS für den Kühlschrank - 
zumindest für die nächsten kühlen Monate.
Schon einige Zeit kam mir immer wenn ich bei uns ins Vorhaus ging der Gedanke, 
warum wir die Lebensmittel ausm Kühlschrank denn nicht dort draußen 
in einem Schrank lagern während der Winterzeit.
Gesagt - Getan, nachdem sogar mein Schatz das für eine logische Idee hielt.
Wie unsinnig ist es denn, aus reiner Gewohn- und Bequemlichkeit in den kalten Wintermonaten einen Kühlschrank am Laufen zu haben????
Klar, wir müssen jetzt die paar Schritte ins Vorhaus raus, aber das schadet keinem 
und ist doch genauso einfach nur Gewohnheit.
 
Ich fühl mich toll dabei zu wissen das wieder ein Stromfresser mehr Pause hat 
und wir wieder ein bisschen mehr weniger Verbrauchend leben.
Es hat im Moment 7 Grad im Vorhaus draußen, tagsüber waren es heute zwischen 9-10.
Das ist schon etwas mehr zur Zeit, den Kühlschrank hatten wir immer auf 6Grad eingestellt, aber da wir gaaaaanz selten etwas Wurst zuhause haben, 
ansonsten eh regelmässig alles frisch verwenden und bei dem bisschen Milch 
das mein Schatz noch verzehrt muss man halt etwas schauen.
Bei den Aufstrichen, dem Gekochten Übriggebliebenen und dem Gemüse ect. 
ist das ja absolut kein Problem.
Manchmal ist es so leicht etwas zu verändern und einfach bei sich anzufangen 
und es fühlt sich sooooo gut an!
Bin schon gespannt wie Bekannte/Verwandte auf diese Veränderung reagieren, 
wenn man mal so ins Reden kommt.
Eigentlich kann das jeder der z.B einen Balkon hat - Lebensmittel im Spätherbst/Winter draußen nahe der Hauswand in einem bisschen isolierten Schrank lagern ....

So, nun habt ihr wieder neue Bereiche meines Lebens kennengelernt.
Den Kühlschrankinhalt *lacht* und unsere schwimmenden Mitbewohner. ^^

Und schat mal, heute auf dem Spielplatz fiel mir dieser riesige Baum auf, 
der bereits so arg bewuchert ist!
Was Bäume so alles ertragen können, unglaublich...
Wie majestätisch und kraftvoll er dennoch da steht.
 Schönen abend Euch allen noch und eine geruhsame Nacht!
Allerliebste Grüße und Danke für Eure Geduld... ^^

Spruch des Tages...

Es ist der Geist, der sich den Körper baut.
Friedrich Schiller

18.11.12

In Wald & Garten....

Ein paar Bilder von letzter Woche, 
bei einem "erzwungen" Spaziergang.
Frische Luft tut ja gut, auch wenn man krank ist und sich eigentlich den ganzen Tag nur in die Knozdecke mümmeln möchte, aber klein Mimi mag schließlich auch raus!

Deutungen der Organsprache bei Halsschmerzen

Halsschmerzen können in der Sprache des Körpers darauf hinweisen, dass der davon Betroffene "etwas nicht schlucken kann oder will". Eine psychische Krise drückt einem möglicherweise den Hals zu. Vertreter der Organsprache weisen darauf hin, dass eine Halsentzündung stellvertretend für einen Konflikt steht, der aussagt, dass sich der Betroffene nicht an eine bestimmte Lebenssituation heranwagt. Oft sind Halsschmerzen mit der Unfähigkeit verbunden, einen Ton herauszubekommen; über die innere Krise kann nichts mitgeteilt werden. Treten zusammen mit den Halsschmerzen Schluckbeschwerden auf, deutet das darauf hin, dass etwas Erlebtes nicht geschluckt werden kann, weil es zu schmerzhaft ist.


Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Psychosomatik als Wechselwirkung zwischen Körper und Seele | Suite101.de http://suite101.de/article/psychosomatik-als-wechselwirkung-zwischen-koerper-und-seele-a119841#ixzz2Cb4KkiRV

Deutungen der Organsprache bei Halsschmerzen

Halsschmerzen können in der Sprache des Körpers darauf hinweisen, dass der davon Betroffene "etwas nicht schlucken kann oder will". Eine psychische Krise drückt einem möglicherweise den Hals zu. Vertreter der Organsprache weisen darauf hin, dass eine Halsentzündung stellvertretend für einen Konflikt steht, der aussagt, dass sich der Betroffene nicht an eine bestimmte Lebenssituation heranwagt. Oft sind Halsschmerzen mit der Unfähigkeit verbunden, einen Ton herauszubekommen; über die innere Krise kann nichts mitgeteilt werden. Treten zusammen mit den Halsschmerzen Schluckbeschwerden auf, deutet das darauf hin, dass etwas Erlebtes nicht geschluckt werden kann, weil es zu schmerzhaft ist.


Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Psychosomatik als Wechselwirkung zwischen Körper und Seele | Suite101.de http://suite101.de/article/psychosomatik-als-wechselwirkung-zwischen-koerper-und-seele-a119841#ixzz2Cb3Uw1vk
......
Zum Glück hatten wir da sogar ein paar richtige Novembermomente, mit vorsichtig, schwacher Sonne die durch die Bäume lugte und eine ganz zauberhafte Stimmung erzeugte.
 Hatte irgendwie etwas Magisches & sehr Symbolhaftes....
Unser Gartenzaun am Ende des Gartens zum Wald hin ist teilweise ein bisschen in die Ligusterhecke eingewachsen. 
Kleine, verknotete, alte Wunden.
 Mossflechten am Holzbacken der Gemüsegartenumrandung. 
Die sind einfach toll.
 Ich möchte versuchen sie noch besser einzufangen, 
vor allem mit dem wunderbaren Tau darin!
 Der Rotkohl der nicht mehr werden wird, aber einfach 
immer noch wunder-wunderschön aussieht!
Und immer noch Salat!
Den hatte ich ganz dicht über der Erde abgeschnitten, 
aber den Strunk gelassen.
Siehe da - Nachwuchs ist da! Und der sieht sooooo knackig aus....
Hier noch ein Nachwuchs-Salat!
Also immer genug vom Strunk drin lassen, dann gibts Nachschub...
Und der Kürbis hier hängt immer noch an seiner Nabelschnur!
Obwohl der Stiel so vertrocknet aussieht, habe ich ihn bisher belassen und beobachtet und der Kürbis wurde bisher nicht faulig!
Es scheint zur Nährstoffzufuhr zu reichen, 
denn er sieht noch super frisch aus!
Diese Woche werde ich nun testen ob er denn 
tatsächlich noch frisch ist und ihn anschneiden.
Drückt mir die Daumen, dann gäbs noch `ne Kürbiswoche. ^^
Der Halloween-Deko-Kürbis begann bereits
 matschig zu werden und wanderte ins Hochbeet.
Beinahe hätte ich dabei den noch zu kleinen Lauch erschlagen. *grins*
So gibts das eine dem Anderen wieder Nährstoffe zum wachsen.
Sehr bildlich, das Bild. *hihi*