20.02.13

Vegan Wednesday und mein treuer Freund!

 Soooo.. schon wiede rne Woche rum. ^^
Gleich mal das genialste von eute:
Vegane Eiernockerl!
Doch der morgen begann mit ganz simplem Haferflocken-Porridge + mitgedünsteten Apfelstücken.
Mittags hab ich mich dann an einem Rezept 
aus dem Buch "Schmatz" versucht.

Bin ganz begeistert, ich konnte mir einfach nicht vorstellen 
das vegane Eiernockerl sooo lecker sein können!!!!
Und es ging so easy, sogar meinem Freund haben sie geschmeckt.
Schaut mal, der direkte Buch-Vergleich *grins*
Zutaten:
1 Pkg. Tofu neutral
Mehl 
Wasser
Salz, Pfeffer, Gewürze nach Wahl

Einfach aus Mehl, Wasser, Salz, Pfeffer und Gewürzen 
einen festen, zähen Nockerlteig rühren.
In Salzwasser kurz bissfest kochen, -
am besten mit einem kleinen Teelöffel abstechen.
Etwas Mühe, aber lohnt sich.

Dann den Tofu mit einer Gabel zerdrücken.
Ich hab ca. 5 Esslöffel Sojamilch dazugegeben, Kurkuma 
und die Tofu-Gewürzmischung von Sonnentor.
In etwas Öl gut anbraten, Nockerl dazu geben - Fertig!

Herrlich mit etwas frischem, grünem Salat dazu.
Mhmmmm....
Ansonsten Zwischendurch ein Joghurt...
Und was Süßes :-)
So, Werbung Ende. *grins*

Und das Zusatzthema sind diesmal unsre Begleiter, Haustiere 
und tierischen Gefährten - wie schön!
Na bitteschön, hier mein Wächter 
und treuer tierischer Gefährte Odin.
Ein Kasperl, Gaudimax und Seelentröster, 
eine Seele von Hund und einfach megalieb!
Das wars von hier, freu mich schon auf die Extra-Pinnwand 
der tierischen Hausgenossen!
Eine schöne Idee :-D

Kommentare:

  1. Das Mittagessen ist ja wie aus dem Kochbuch kopiert :) Sieht lecker aus - Nocken sind dann so was ähnliches wie Nudeln, oder?!
    Der Blick von deinem Hund ist aber auch genial: "Los, spiel mit mir - na mach schon, looooos!!!" ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nocken sind einfach Mehl, Wasser (oder auch Sojamilch) und Salz, Pfeffer zu einem zähen, dicken Teig verrührt.
      Also meg einfach udn dennoch superlecker. ^^
      Kann man auch süß zubereiten, mit ind er Pfanne gedünsteten Äpfeln, Zimt und Zucker.
      Ja, Odin möchte am liebsten IMMER Spielen... hihi
      GLG, MamaMia

      Löschen
  2. Hahaha ... sorry, muss grad über mich selbst lachen...
    "Das Zusatzthema" hatte ich mit der Zutatanliste der Produkte verknüpft.... und dachte: Da verkneif ich mir mal jeden Kommentar.... Und dann war der Odin gemeint.... wie schön, der Brave!!!
    Sieht voll lecker aus dein Essen, hmmm, und klingt gar nicht sooo schwer...

    O.T. Wie ist das bei den anderen Rezepten? Braucht man da viele exotische Zutaten??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, überhaupt nicht! Ich mag das ja auch nicht.
      Meist kommt nur Sojacuisine vor oder eben veganer Käse oder halt veganes Fleisch wenn man ein Hühnchen- oder richtiges "Rindfleisch" Rezept nachkochen will. Ich nehm das eigentlich alels nicht. Alles andere ist megaeasy!
      GLG, MamaMia

      Löschen
  3. Woa vegane Eiernockerl! Ich habe Eiernockerl früher geliebt!!! Wie super, muss ich nachmachen.

    AntwortenLöschen
  4. Also bei mir sehen die Gerichte nie so Kochbuch-like aus - irgendwas mach ich falsch ;)

    Nach Manner-Waffeln bin ich süchtig. Ich finds auch sehr praktisch, dass es die jetzt mit Vollkorn gibt, weil man da wenigstens die Illusion hat, dass sie ein klein wenig gesund oder nicht ganz so ungesund sein könnten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, obwohl da ja dennoch auch viel Zucker drin ist udn auch nur wenig Vollkornmehl.
      Aber man hat wenigstens das "Gefühl" ein bisschen "geünder" zu naschen. hihihi *grins*
      Ich bemühe mich in letzter Zeit auch extra für die Bilder möglichst optisch genau nach zu kochen und anzurichten.
      Macht irgendwie Spaß bei dem Buch mit so einfachen Rezepten.
      GLG, MamaMia
      P.s: Freu mich übrigens das Du da bist!

      Löschen
  5. Lecker Idee! Mach ich mal gelegentlich mit Dinkelvollkornmehl nach. Frau sieht sich.

    Lieben Gruß von Anemone

    AntwortenLöschen