24.03.13

Heute im Garten: Was bisher geschah....

Nun ja, aufgrund des kalten Wetters leider nicht viel und viiiiel weniger als letztes Jahr um diese Zeit. :-(
Minus 7 bis +12Grad erwarten uns wohl kommende Woche. 
*Kopf schüttel*
Was für ein verrückter Frühling heuer.
Der eisige Wind will einfach nicht aufhören uns um die Ohren zu pfeifen und es noch gefühlte Minus 10Grad kälter zu machen. Brrrrr....

Also gedeihen die kleinen Pflänzchen erst mal weiterhin 
geschützt im selbstgebauten Indoor-Gewächshaus 
 Tomatenstäbe hab ich heuer endlich auch schon genug besorgt.
Nur weniges wagte ich bisher ins Freiland zu säen.
Aber ich wagte es, an einem der wenigen warmen, sonnigen Tage.
 Vogerlsalat, Karotten, Radieschen als Markiersaat und Lauch.
Auch Steckzwiebeln habe ich eine Menge gesetzt, 
zuerst aber gut gewässert.
Die müssten alle Nachtfrost noch vertragen bzw. habe ich sie 
mit einer doppelten Vliesschicht geschützt und bin gespannt 
wie sich diese ersten Saaten nun bald machen.
 
Mal sehen.

Ins Hochbeet kam immer wieder mal etwas Kompostabfall 
aus der Küche, Gartenabschnitte, alte Blumenstöcke 
die ich entsorgen musste, Asche ect.
Jetzt brauche ich es nur noch etwas umzustechen und 
mit einer guten Schicht Erde endgültig aufzufüllen.
Ganz schön nachgesackt im ersten Jahr.
Anders sieht es hier drinnen aus.
Vom Brokkoli wurde die erste Ansaat kaum was, aber  
ich habe bereits nachgesäät und die zweite Saat keimt besser. ^^
Süß nicht?
Gelber und roter Mangold in Hülle und Fülle.
 Eine wahre Schönheit, die Zuckerschote.
Die dicke Bohne wächst rasend schnell.
Cocktail- und Buschtomaten...
Der Blumenkohl macht sich, 
ist aber etwas krakelig..
Auf den Fensterbänken hab ich Kohlrabi, Kopfsalat 
(Maikönig) und Buschtomatenachsaat stehen.
Naja, nun braucht es nur noch endlich, 
endlich, endlich mal wärmer zu werden.
Ich hoffe es geht sich zumindest aus bis die Pflänzchen 
zu groß werden und ins dünne Gewächshaus rausmüssen.
*seufz* 















Kommentare:

  1. Hey, das schaut doch alles schon gut aus und da kann man sich doch schon auf die Gartenzeit freuen.
    Kopf hoch, früher haben wir solche langen Winterphasen auch überlebt.
    liebe Grüße
    Roveena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Überleben werden wir es auch diesmal (müssen) und ganz ehrlich:
      Im Grunde wird ja über das Wetter eh so gut wie immer gejammert. ;-)
      Trotzdem: Frühling KOMMM endlich und bitte bitte, nimm etwas mehr Sonne mit!
      hihi
      GLG, MamaMia

      Löschen