26.03.13

Hundsgschicht`n: Spaziergang jenseits des Frühlings

Unsre gestrige Runde.
Ich jage Odin nun doch wieder jedes Mal ordentlich mit dem Ball.

Viele glauben ja das wäre Spielen für den Hund.
Ist es aber nicht.
Es ist zwanghaftes Hinterhetzen und als ich da mal einen interessanten Bericht in einer Hundezeitschrift las wurde mir das erst richtig bewusst und es war ein richtiger "Aha!" Moment!
Seit dem habe ich das selten gemacht und wenn auch eher kurz, ich wollte dieses völlig-auf-den-Ball-fixiert-sein 

und blind hinterherhetzen nicht verstärken, habe mich eher auf Suchspiele beschränkt und ihn rumstöbern lassen, 
was er ebenso liebt.

Doch über den Winter hat Odin (genau wie ich *ggg*) durch das wenigere Spazierengehen und das eben weniger 
ausgiebige, auspowernde Laufen zugelegt.
Man spürt seine Rippen nur bei gutem Druck und sieht 
richtig eine dünne, schwabbelige Fettschicht wenn er läuft. 
(Entschuldige mein Guter wenn ich das so sage 
*unschuldig zu Odin guck*)
Seine Taille von oben ist nicht mehr ganz so schlank wie vorher, wölbt sich aber nicht nach außen.
Ich bin da jedoch schon seeehr genau, andere 
würden ihn dennoch als schlank bezeichnen.
Futter reduziere ich jedoch nur um ein paar Gramm, dafür 
achte ich nun wieder darauf wirklich jeden 2Tag ausgiebig 
spazieren zu gehen und lass ihn eben doch wieder jedes Mal 
ordentlich dem Ball hinterherjagen.
Im Sommer gibt sich das eh wieder 
wenn wir öfter unterwegs sind.
Bei dem Wetter... *seufz* mag ich eben am liebsten immer 
daheim rummümmeln und Odin ja auch. ;-)

 Dafür wars gestern trotz eisig, eisig arg kaltem Wind wieder toll.
Der Wind hat ihm sogar die Ohren
um die Ohren geweht! *lacht*
Wirklich nur ein Hund schafft das, einen bei solch einem grausigen Wetter raus zu locken und dann macht es eben doch 
riesig Spaß und ist total entspannend. ^^
DANKE Odin. *knuddel* 


Danach hab ich seine Futterration im Garten verstreut, er ist dann eine gute 1/2 Stunde mit Suchen beschäftigt und danach völlig ausgelastet und schläft immer erst ne gute Runde. ^^
Erst mal das Kommando "Bleib"


Dann endlich das heiß ersehnte "Such" 

Kommentare:

  1. Ich hab mal gehört, 10 min "Nasenarbeit" ist für nen Hund wie 30 min spazieren gehen, also machst du wohl alles richtig. Bei uns ist´s auch immer noch so eisekalt, macht gar keinen Spaß raus zu gehen, aber die Hunde müssen eben mal raus. Naja es wird schon wieder wärmer, hoffe ich !
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz sicher wird es wärmer, die Frage ist nur Wann! *g*
      Ja, Du hast Recht mit der NAsenarbeit, sie lastet Hunde viiiiel besser aus, aber figurtechnisch ist sie eben nicht Kalorien verbrennend wie laufen. ;-)
      GLG, MamaMia

      Löschen
  2. Deinem Odin geht es auf jeden Fall richtig gut! Das sieht man!

    Unser Wauzi bekommt nachmittags meistens eine recht kurze Runde. Aber das funktioniert sehr gut: 10 Minuten kontrolliertes Ballspielen (auch mal so geworfen, dass er den Ball suchen muss), danach 10 Minuten entspanntes Gehen, in der Zeit erledigt er sein Geschäft, danach 10 Minuten Nasenarbeit. Und siehe da: Nach 30 Minuten gestaltetem Auslauf pest er auf seine Decke und pennt tief und fest.
    Es kommt nicht auf Quantität sondern Qualität an und die bietest du deinem süßen Odin.

    Bin gespannt, ob du den Frühling finden kannst! ;-)

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du absolut Recht Annika, lieber wenig, aber dafür ganz intensiv und bwusst genutzte Zeit,a lso endlos viel Unsinnige!
      Wahre Worte von Dir!
      Das Ball werfen ohne das er sieht wohin er fleigt und dann suchen lassen mache ich auch gerne, das lastet NOCH mehr aus und danach als Belohnung gleich werfen und hinterherfetzen dürfen! *ggg*
      GLG, MamaMia
      P.s. Ja, wir werden ihn finden, ganz bald, ganz sicher! :-D

      Löschen
  3. Heyho,

    wenn du Odin vorm Ballwerfen ins Platz schickst und er erst auf dein Kommando hin, los rennen darf um den Ball zu holen, umgehst du schon das unreflektierte hinter her Hetzen. Dann kannst du auch noch dran arbeiten ihn auf dem Weg zum Ball zwischenzeitlich ins Sitz zu rufen und ihn danach erst weiter laufen zu lassen.
    Dann ist es auch keine Hetzjagd und sogar eine tolle Übung und Impulskontrolle.
    lg Roveena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht. Und das klappt eigentlich gut, aber ich muss ihn dabei noch gut im Auge behalten damit er nicht doch noch plötzlich ohne Kommando losrennt.^^
      Ihn auch noch während des Rennens Abzurufen - hm, unvorstellbar.
      Muss ich schauen wie man sowas aufbaut, ich hab ja keine Kontrolle oder Möglichkeit wenn ers nicht macht. *grübel*
      Ein stopp-Kommando einzubauen, damit er auf mich schaut und weitere Kommando abwartet, das wärs.
      Hättest Du da Tipps, evtl. wieder per mail?
      *lieb frag*
      GLG, MamaMia

      Löschen
  4. Meine Liebe, ich wusste nicht, wo ich es sonst schreiben sollte... Ich bin irgendwie zu verpeilt, deine Mail-Adresse zu finden und ich hätte aber ein paar Hunde-Fragen an dich... Magst du mir vielleicht helfen?
    Kannst mir auch unter fabrikationsfehler@gmail.com schreiben- Danke <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach sicher doch, kein Problem ^^
      GLG, MamaMia

      Löschen