08.05.13

Blogevent: Zeigt her Eure Messer!

 Seht mal hier, ich find den Blogevent ganz klasse und bin da gerne dabei:
Da ich ja auch gelernte Köchin bin waren und sind gute Messer beim Kochen für mich schon wichtig.
Obwohl ich dazu sagen muss das ich eine bin die am Liebsten wirklich ALLES mit einem einfachen, kleinen Gemüseputzmesser schneidet. *lacht*
Ich muss mich dann selbst meist regelrecht an der Nase nehmen und dann beim Kräuterschneiden z.B. doch zum großen Schneidemesser zu greifen, da es ja auch viel einfach ist so.
Wenn man beruflich 30 Bund Schnittlauch mit dem Putzmesser schneidet merkt man das nämlich schon. *lacht*
Keine Ahnung, eine Eigenart von mir.
Hier also mein kleines Messer-Sammelsurium.
Auf dem Bild hier ist ganz rechts auch meine Palette aus meiner Lehrzeit.
Sie ist toll, aus Metall, super biegsam und das Metall geht durchgehend bis ans Ende des Griffes.
Love it!

Die meisten noch aus der Lehrzeit, wo wir uns natürlich ein ordentliches Messerset kaufen mussten.
Aus der Zeit stammt auch das Ausbeinmesser, das ich zum Glück noch niiiiie dafür verwendet habe und es wird auch nie diese Verwendung finden!

Grundsätzlich finde ich erst mal wichtig das die Klinge durchgehend ist, also bis in den Griff hinein.
Alles was anders ist neigt dazu irgendwann einmal abzubrechen.

Das Eigengewicht des Messers ist auch sehr wichtig, gerade wenn man viel mit einem Messer arbeitet.
Ich habe das so einen Kandidaten.
Tolles, großes Schneidemesser, aber doch ziemlich schwer und ich verwende es daher nur ungern.
Gut allerdings fürs Kräuterschneiden, da sich durch das Eigengewicht des Messers das Schneiden sozusagen verselbstständigt, mit der richtigen Schneidetechnik vorausgesetzt.

Auch noch wichtig finde ich mittlerweile ein wirklich eigenes Obstmesser zu haben.
Es übertragen sich immer wieder mal ungewollte Gerüche, Geschmäcker auf Obst.
Hier vor allem aber wichtig ein eigenes Obst/Süßspeisenschneidebrett! - nur am Rande. ^^

Defakto regelmässig verwenden tue ich diese hier, mehr brauche ich in derKüche kaum:
Von Links nach Rechts:
- Wellenschliff Brotschneidemesser
 Von meinem Papa bekommen, mit Holzgriff. 
 Ich liebe es, es schneidet schon ewig und gut wie am ersten Tag
- Buttermesser
 Mit Holzgriff, von Ikea, Qualität naja... für Aufstriche, Margarine, Marmelade
- Kleines Schneidemessser
 Mein Favorit, am liebsten würde ich nur damit schneiden. *ggg* Meine Eigenart.
 Aus meinem Lehrzeit-Messerset, aus dem Fachhandel. Preisweiß ich nicht mehr.
- Gemüseputzmesser.
 Nicht so gute Qualität, Plastikgriff, vom Discounter. Ab und zu nicht schlecht.
- Großes Schneidemesser
 Ziiiemlich schwer, darum nehme ich es eigentlich nur zum Kräuterschneiden.
 Aus meinem Lehrzeit-Messerset, war vom Fachhandel, Preis ???
- Dann noch 2 Keramikmesser die auch mal vom Discounter waren. 
 Möchte mir mal richtig gute kaufen, für Obst/Süßspeisen unverzichtbar toll!
- Mein Sparschäler
 Mal aus einer Küche wo ich gearbeitet habe, stibitzt. *g*
 Alle die ich mir je selber gekauft hatte waren total blöd.
 Ich wollte einfach einen aus Metall, ohne Plastik.

Die hier noch, die aber kaum in Verwendung sind.
- Zweites kleines Schneidemesser.
 Tolle Qualität, leider etwas schwer. Hatte ich mal in Linz gekauft, weiß das Geschäft und den Preis nicht mehr. 
 Ich persönlich finde den rundlichen Griff sehr unhandlich!
- Ausbeinmesser
 Aus meinem Lehrzeit-Messerset vom Fachhandel.
 Ein richtig gutes, starkes Messer. 
 Bisher meist zweckentfremdet verwendet, gerne zum Dosenöffnen wenn kein Öffner da war. *grins*
- Jausenmesser
 Erbe von Papa. War sein Lieblingsmesser zum Jausnen.
 Mein Freund nimmt es (leider) manchmal gerne zum Jausenfleisch schneiden (Geselchtes...)
 Ich manchmal zum Dosenöffnen, wenn kein Öffner da ist. *g*
- Nicht vergessen: 
 Messer regelmässig schleifen!
 

Und Messer gehören meiner Meinung nach auf so einen Magnetstreifen und in keine Lade.
Schneideschutz oder so finde ich einfach zu umständlich, also ab an die Wand damit. 
So, ich hoffe der Breiträg gibt Euch ein paar Tipps, Anregungen und vielleicht mögt ihr ja auch bei dem Blogevent mitmachen?

Kommentare:

  1. super deine Messer, ich hab erst vor einigen Tagen mein super-Lieblingsschälmesser fallen gelassen und die Spitze ist abgebrochen...grummel...
    liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. vielen lieben dank für den tollen einblick!
    die zusammenfassung und verlosung folgt in ein paar tagen bei mir auf dem blog

    lg arne von the vegetarian diaries

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du ja eine schöne Messersammlung. Ich besitze auch in etwa so viele Messer. Die Idee mit der Magnethalterung finde ich super, das ist eine Überlegung wert. So hat man sie immer schnell griffbereit.
    Gruß, Hanne!

    AntwortenLöschen