24.05.13

Blogparade Küchenkräuter bei Küchen Atlas Blog

HIER beim Küchen Atlas Blog gibt es eine schöne Blogparade zum Thema Küchenkräuter!
da ich Kräuter ja liiiebe bin ich da natürlich gleich mal dabei. ^^
Zu gewinnen gibt es passend zum Thema 5 Kräuterpakete.

Ich übernehme hier mal die Anregungen also konkrete Fragen und beantworte sie gerne.
- Zieht ihr Kräuter selbst oder kauft ihr sie „fertig“ gewachsen ein?
Wenn dann kaufe ich sie meist bereits fertig gezogen in Töpfchen und pflanze sie im Garten ein.
Ganz ganz selten kaufe ich auch mal einen Bund, achte dann aber darauf das die Kräuter aus meinem Land kommen. - Wo und wie baut ihr sie an, wenn ihr das tut?
Überall verteilt im Garten!
Hier meine Kräuterspirale
Ich bin ja für Mischkultur und man soll die guten Eigenschaften die Kräuter auch für den Boden oder bei der Schädlingsbekämpfung haben auch nutzen.
Ich hab eine Kräuterspirale, manche Kräuter wachsen aber auch mitten im Blumenbeet (die Zitronenmelisse z.B.), in einem Zinkeimer (die Pfefferminze z.B. denn deren Wurzeln wuchern arg), im Hochbeet (Petersilie) oder hinten im Gemüsebeet (Schnittlauch)
Also querbeet und kunterbunt sozusagen!
Waldmeister im Schattenbeet
Giersch - Verwendbar wie Petersilie, quasi für alles! Das Ovale-7-blättrige ^^
Thymian Bubikopf ^^ Daneben Oregano
Die wuchernde Minze sicherheitshalber im hübschen Zinkeimer
Die Zitronenmelisse im Blumenbeet 
Das fürs Pesto abgeerntete Basilikum
Die herrlich duftende Minze

Der Lavendel z.B. für Kekse 
Oder Suppen, Brot und Salate. 
Achtung: Geschmacksintensiv, vorsichtig dosieren
Die Brennessel!
Königin der Wildkräuter.
Reich an Eisen (ca.4,1mg pro 100g frischer BN)
Außerdem reich an VitC,A und Calcium

 Sauerampfer
Nicht zuviel wegen der Oxalsäure.
Menschen mit Nierensteinen sollten ihn nicht verzehren.
Gut für Leber und Harnverhalten.
 Johanniskraut
Als Tee, gegen Unruhe oder Depressionen.
Das gewonnene Rotöl als Wund- & Heilsalbe verwenden.

 Der bekantne Oregano.
Getrocknet oder Frisch zum Würzen 
(Pastagerichte, Omeletts, Gemüseaufläüfe, Pizza, Tomatengerichte, Suppen...)
 Ziemlich haarige Angelegenheit *g*
Petersilie
Alle Teile zum Würzen und Garnieren
Gut für Magen, Darm und Niere.
Ebenso desinfiziernede, entgiftende Wirkung.
 Ein Petersilienblatt nach Knoblauchgenuss kauen nimmt den Knoblauchgeruch!
 Salbei
 Als Tee vor allem bei Halsschmerzen.
Oder Würzkraut für Pastagerichte, Gebackenes, Omlettes, Suppen...
Eine Bienenweide!

- Wie bewahrt ihr gekaufte Kräuter auf, wenn ihr sie nicht frisch erntet?
Meist getrocknet oder auch tiefgekühlt, in Glasbehältnissen.

- Habt ihr spezielles Küchengerät für die Verarbeitung?
 Holzbrett und ein großes Schneidemesser *g*
- Welches ist euer Lieblingskraut?
 Die Blüten und kleinen Blätter der Kapuzinerkresse, ich liebe ihren leicht scharfen Geschmack einfach total!

Und Lorbeer, den mag ich auch besonders.
- Und vielleicht habt ihr sogar ein spezielles Kräuterrezept, welches ihr uns verraten wollt?
Hm... am liebsten mag ich mein heuer erstmal sselbstgemachtes Wildkräuterpesto!
Guckt hier: Wildkräuterpesto
Weil so megagesund, einfach und vom Frühjahr bis in den Spätsommer/Herbst hinein zu machen und toll aufzubewahren ist.
Und vielseitig verwendbar, für Nudeln, Aufläufe, als Saucenbasis oder Aufstrich.
 
Übrigens gibt es ein Kraut dessen Geschmack ich absolut hasse, keine Ahnung warum.
Und zwar das Maggikraut! 
Iiiiiiihhhh 
Ich hab es zwar im Garten, aber in der Küche landet es bei mir leider nicht.

Am Herzen liegen mir vor allem sämtliche Wildkräuter.
Das Wissen über deren Nutzung und Wirksamkeit ist so wertvoll...
Versucht es doch einfach einmal.
Brenesselblätter, besonders die jungen, Vogelmiere, Giersch, Löwenzahn oder auch mal Gänseblümchen!
 Das alles lässt sich wunderbar verwenden, als frisches Kraut zum Drüberstreuen, in Pestos, Aufstrichen, Salaten, in Teige einarbeiten (Spätzle, Brote), als Suppen, Saucen usw. usw...
dDer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
 Vogelmiere-Sauerampfer zum Salat
Ich hoffe mein Beitrag hat Euch gefallen und ist Euch nicht zu lang.
Man merkt ich liebe Kräuter und könnte endlos darüber schreiben...

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    ja ich liebe Kräuter auch so sehr! Dein Beitrag könnte von den ausgewählten Kräutern und Antworten glatt von mir sein. Bis auf die Sache mit dem Maggi-Kraut.... ;) Lecker für Suppen! Hmmmmm!!

    Danke für deinen lieben Kommentar zu meinem Baumpost.
    Wir sind scheinbar häufiger auf einer Wellenlänge ohne uns direkt zu kennen. ;) Schön!

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen