18.05.13

Heute im Garten: Blühwunder Blumengarten

Es ist wieder mal Zeit.
Komm doch kurz mit, auf einen kleinen Rundgang durch den Blumengarten.
Staune über die erstaunlichen Veränderungen, Bestaune die Blühwunder, die Schönheiten und die wunderbar bunte Kraft der Natur.

Sulfinen und Petunien heuer in erstmals im Garten, dafür gleich in Hülle und Fülle und sie belohnen mich auch schon mit tollen Blüten.
Es blüht also nun im Windeleimer. hihi
Und diese Schönheit hier - Wow!
Ich hab glaub ich 6 davon in den Garten gesetzt, ebenfalls erstmals.
Ich find ja sogar den Sauerampfer wunderhübsch. *grins*
Tolle Kombi im Schattenbeet: die Funkien mit dem Waldmeister.
Den Vogerlsalat im Gemüsebeet hab ich haufenweise auswachsen lassen um sich gut auszusäen.
Toll was für hübsche Blüten der hat!
Ich find immer wieder spannend wie Gemüse oder Salat aussieht wenn man es auswachsen und blühen lässt!
Zauberhafte, fröhliche Gesichter überall zwischendrin.
Na wer hat sich denn da im Staudenbeet angesiedelt?
Was für ein wunderchön gefärbter Geselle.
Der darf hier weiterwachsen.
Was war denn das nochmal?
Mist... das hab ich im Staudenbeet unter anderem gesät.
Ist das der Mohn? Die Akelein oder die Kamille?
Kamille nicht, aber was denn nun...
Hach, ich bin aber auch immer so vergesslich. *lacht*
Hach, blöden Schnecken, blöden blöden... *grummel*
Meine schöne neue Hortensie. Hmpf
Weiß und lila, wunderschön.
An den Gartenrändern bleiben nun beim rasenmähen immer schöne Blumenränder stehen.
Dunkle Akelei.
Geheimnisvolle Schönheit.
Trotz des Umsetzens im Herbst belohnt sie uns mit vielen baldigen Blüten!
Die Pfingstrose...
Der Schmetterlingsflieder war arg zurückgefroren, erholt sich aber langsam.
Schön.
Meine Vorstellung des berankten Sichtschutz geht langsam auf.
Und immer noch Tulpen! Toll...
Die meisten aber, stehen bereits nackt da.
Diese gelben Kleinblüher hab ich vom Waldrand in den Garten geholt wegen ihrer hübschen, nadelartigen Blätter und hatte keine Ahnung wie hübsch sei blühen!
Die Herbstzeitlose zwischen Phlox und Schlüsselblumen zu setzen war auch ein intuitiver Glücksgriff!
Wunderbare Farb-, Form- und Blütenkombination.
Die Wiesenmargarithe strotzt vor Knospen und sie öffnen sich bald!
Traumhafte Schattierungen...
Der Rittesporn!
Was für ein spitzbärtiger Geselle!
Toll, ich freu mich schon so auf seine Schönheit!
Und der Zierlauch duftet unbeschreiblich!
Bis zum Nächsten Mal!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen