27.05.13

Rundgang durch den regennassen Blumengarten...

Ach, das Wetter die letzten Tage.
Wir haben sogar die Heizung wieder angemacht, erfroren wie ich bin.
Regen, Wind... kühl und grau.
Ich könnte die ganze Zeit nur schlafen, gehe kaum raus in dieses Sauwetter und habe schon ein schlechtes Gewissen meiner Kleinen gegenüber, weil wir nur zu hause rummümmeln. *grummel*
Ich mag endlich richtig und mal für länger Wärme und Sonne haben.
Nach diesem langen langen anstrengenden Winter habe ich einfach keinerlei Reserven für solch nass-kaltes Wetter. *seufz*
Gestern wagte ich jedoch einen kurzen Rundgang um wenigstens kurz die schönen Seiten des Ganzen zu betrachten.
Denn es tut sich ständig was, egal bei welchem Wetter, wie immer in der Natur!

Das Wurmfarn ist nun richtig schön aufgegangen.
Ich liebe es!

Die Lilien haben schon ihr ganzes Blattwerk ausgebreitet.

Zauberperlen-Rutschbahn?

Der Mauerpfeffer blüht so hübsch...

Was für kleine Schönheiten ^^

Ich hab mehrere Thymian im Garten.
Der hier darf mehr oder weniger wild wachsen und blüht gerade voll auf!

Normalerweise müsste der Buschen voller Bienen sein.
Mir fällt wirklich auf das ich bisher kaum bzw. sehr wenige Bienen sah.
Wo die nur sind? *seufz*

Die Tagetes im Gemüsebeet.
Farbbomben!

Wenn das nicht vom Gemüse ablenkt dann weiß ich auch nicht. *g*

Das Sternmoos hier ist mitten im Gemüsegarten.
Es darf sich gerne verbreiten, ich lasse es weil es soooo wunderschön ist!
Außerdem ja gut um den Boden feucht zu halten.

Obwohl die heuer neu gesetzten schwarzen Susannen noch ganz klein sind, entdecke ich bereits immer  wieder Blüten dran!  Toll....

Wie heißen die nochmal?
Hm... ich hab sie jedenfalls als Bodendecker unter den Rosen.

Bald erblüht die erste Ringelblume im Staudenbeet!

Hach, einfach zauberhaft....

Wow, was für eine Farbkombi!!!
Sonnenblumenmeer am Kompost!
Wie doof kann man sein den verschimmelten Inhalt eines undichten Vogelhäuschens am Kompost auszuleeren. *lacht über sich selbst*
Naja, die Wurzeln sind gut für den Kompost und die Vögel im Wald hinten werden sich freuen.

Kapuzinerkresse hab ich auch in den Kompost gesetzt.
Wird sicher hübsch....

Was hab ich da entdeckt?
Warzenkraut bzw. Schöllkraut bei mir im Garten!
Wie toll...
Ich hatte als Kind mal viele kleine Warzen an den Fingern die mit keinem Mittel vom Arzt weggingen.
Am Bauernhof meiner Uromi zeigte sie mir dann Warzenkraut das ich dann täglich draufschmierte, was ich als Kind toll und sehr lustig fand.
Und dank des gelben Saftes gingen alle Warzen weg!
Das hat sich bei mir total eingeprägt. 
Die Natur hat die besten Heilmittel und ich freu mich das dieses sich im Garten angesiedelt hat.

Sieht bisserl aus wie Rosen, sind aber die Pelargonien! *g*

Diese Farben, herrlich wie sie dem schweren Regen trotzen.

Die ersten Rosenblüten entdeckt!

Aus den Blumenampeln lugen mich nun auch schon lustige, freche Gesichter an! hihi

Diese Zaubernuss hab ich gekauft.
Die kommt allerdings in einen großen Topf, ebenso wie die Goldulme und das Pampasgras.
Da uns der Garten nicht gehört wäre es eines Tages schade die Pflanzen zurück zu lassen.
Also kommen einige der Großen nun in "Topfhaltung" ^^
Und heute soll es wenigstens ein bisschen schöner werden.
Dann aber wider Regen, Regen, Regen. *seufz*

Kommentare:

  1. Was für traumhaft schöne Bilder, danke fürs zeigen!!!
    Mir gehts auch so, der Regen schlägt aufs Gemüt und zusätzlich hab ich auch mehr Gelenkschmerzen, bei nassem Wetter *seufz*
    Und die Kinder müssen fast die ganzen ferien drinnen hocken...echt mies...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns sah es ähnlich aus.
    Einen Farn hätte ich auch gern. Und Thymian gibt es bei mir auch mehrere.
    Bienen hab' ich auch noch nicht gesehen.
    Meine Kapuzinerkresse kommt auch schon.
    Ja, das gute Schöllkraut, das hat sogar den Weg zu mir in den neuen Garten von allein gefunden, worüber ich sehr froh bin.Denn außerhalb weiß man nie, ob die Sachen gespritzt sind. Selbst Wälder begasen bzw. besprühen sie schon von oben. ;-)
    Hmm, die Pelargonie schaut tatsächlich wie eine Rosenknospe aus.

    Wie machst Du denn das mit den großen Töpfen? Hast Du sie in Übertöpfen? Weil große Tontöpfe ja ziemlich schwer sind. Ich hab' da - leider - aber anders kann ich sie nicht bewegen, wenn sie zu groß sind - in Kunststoff-Töpfen und da hat mir mein Sohn mehrere Löcher in den Boden gebohrt, sonst ertrinken sie ja. Aber so richtig gut schauen sie trotzdem bei dem Regen nicht aus. ;-)

    Danke auch für Deinen lieben Kommentar, den ich bei mir noch beantwortet habe und nun wünsche ich Dir einen schönen sonnigen Tag - bei uns kommt sie gerade wieder ein bißchen zum Vorschein.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Wudenrvolle Bilder, die mich das "Grau-in-Grau" vor dem Fenster ein wenig vergessen lassen. Danke dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut michaber, wenns ein bisschen aufheitert!
      Ach ja, bei uns wirds morgen auch wieder grau in grau.
      Und es ist jetzt schon wieder A****kalt draussen. *grummel*
      Furchtbar.
      Lg, MamaMia

      Löschen