19.06.13

Mangold einfrieren und Hollersaft abfüllen...

Ja, sie ist da.
Endlich.
So lange hatte ich sie ersehnt, diese satte, pralle Zeit, wo alles vor Kraft und Farben strotzt und die Natur uns ihre Köstlichkeiten mehr als Reichhaltig anbietet.
In meinem Hochbeet herrscht eine absolute Mangoldinvasion und ich bin ganz baff wie rasch er immer wieder nachwächst, trotzdem ich ständig die meisten Blätter entferne und verarbeite.
Aber zack - sind schon die nächsten da!
Einfach gigantisch.
Guckt mal, hier hab ich einmal alles abgeerntet und die ganze Anrichte war voll:
 Die Stiele hab ich klein geschnitten, kurz blanchiert und in Gläser zum einfrieren abgefüllt.
So kann ich sie jederzeit für gebratenes, geschmortes Gemüse oder Suppen ect. nehmen.
Und den Mangold hab ich ebenso gewaschen, in Streifen geschnitten und 1Minute blanchiert.
dann so kleine Päckchen in Backpapier gemacht (Alufolie wollte ich nehmen, Gläser brauchen zuviel Platz) und auch ab ins Gefrierfach!
Das war alles was von dem ganzen Mangoldberg übrig blieb - ehrlich!
Unglaublich oder, wie der zusammen fällt. hihi
Ein wenig von den blanchierten Stielen hab ich gleich über den Kopfsalat gestreut, dazu geraspelten Rettich drüber, auch schon ausm Garten - leeeckeeer. ^^
Meinen ersten Hollersaft hab ich gestern auch fertig gemacht und abgefüllt.
Er schmeckt superlecker.
HIER  hab ich das Rezept und die Zubereitung gepostet.

Heute werde ich nun Melissensaft ansetzen.
Es wird höchste Zeit, denn meine Melissse in der Kräuterspirale wuchert bereits über und über.

Ach, es fühlt sich so nach Sommer an grade. *schwelg*
Einfach herrlich!
Geniesst ihr das Wetter und das reichhaltige Angebot an allem Saisonal und Regional-erhältlichem auch so sehr???
Einfach toll.....

1 Kommentar:

  1. Oh . oh . oh ... das sieht ja wohl ganz fein aus! ... und ich bin superspäääääääääät, denn bei mir blinzelt der Mangold noch nicht einmal aus dem Boden. Ob das noch etwas wird vor'm Winter? *lach*

    ... überhaupt habe ich noch NIE bewußt Mangold gegessen, habe ihn nur "angebaut", da soviel in der Blog-o-shpäre davon berichtet wurde. Ich möchte gerne dazulernen ... :)

    Hmmm, Holundersaft ... bestimmt auch oberköstlich!!! ICH MÖCHTE AUCH *schlicker*

    Bei uns ist es heute SEHR heiss und ich werde wohl erst gegen Abend in den Garten gehen; es dann aber richtig zünftig geniessen.

    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen