21.07.13

Gedicht: Musik...

Leiertöne, Harfenklänge,
Melodien - längst entschwunden,
unverwechselbar Gesänge
heilen Deiner Seele Wunden.

Töne die zu Tränen rühren,
Dein Geist sinkt ab in tiefe Ruh,
woll`n nur Dein Innerstes betören,
schließ`Deine Augen zu.
Du siehst manch`wunderschönenGarten
und der Landschaft weite Räume
und in der Dämmerung auf Dich warten,
mit Sehnsucht schönste Träume.
Du schwebst in Sphären,
nie gekannt
und wanderst durch verwunschnen Ort,
Du lauschst den Liedern wie gebannt
und willst nie wieder fort.

Denn Seelenfrieden wunderbar,
er zieht nun ein in Deine Welt,
wirst ein ganz anderer, das ist wahr,
es gibt nichts was Dich hält.
Hier schöpfst Du wieder Kraft und Mut,
bist umfangen von den Klängen,
in der Musik liegt wahres Gut,
erlöst von allen Zwängen.
(Ute Kirchhof)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen