09.07.13

MamaMia: Naschen, naschen, naschen. *seufz*

Momentan lebt meine kleine Maus am liebsten von Käse, evtl.Brot, Pommes, Keksen, sogar nach einer Scheibe Wurst oder einem Glas Milch zu trinken verlangt sie lautstark, klar und deutlich *heuuuuuul*.
Immerhin etwas ungesüßtes Müsli isst sie morgens.
Ach, ich habe Eis vergessen.
Schlimm schlimm schlimm für mich, die ja zumindest versucht sich größtenteils pflanzlich zu ernähren.

Kein Chance auf viele Vitamine würd ich sagen.
Und obwohl sie lange und bisher eigentlich alles gekostet und viel Gemüse geliebt hat, verweigert sie es jetzt einfach beinahe völlig.
Egal wie ich es herrichte, aufschneide, sogar süßen Pflanzenmalz raufgebe.

Brokkoli hat sie geliebt - jetzt wo ich ihn endlich ausm Garten hab - keine Chance.
Aufgeschnitte Gurken oder Kohlrabistückchen, gern mit etwas Kräutersalz, herrlich bei der Hitze, aber Mimi will nicht!
Melonen, in den buntesten Farben - Verweigerung, auch Bananen und Äpfel mag sie grade gar nicht.
Immer wieder anbieten - ich weiß...
Dennoch hab ich Sorge das sie zu wenig Nährstoffe für ihr Wachstum bekommt obwohl ich ja denke ein Kind weiß intuitiv immer was es braucht und verlangt danach, doch das widerspricht sich absolut mit meiner Überzeugung zum Thema pflanzlicher Ernährung!
Sie braucht doch keinen Käse, keine Milch und schon gar keine Wurst oder ein Putenschnitzel oder fett frittierte Pommes.
Was soll man da machen.

Und Kekse bzw. naschen, das geht sowieso immer - ganz die Mama halt befürchte ich. *seufz*
Genetisch bedingt? ;-)
Ich reiche dann lieber die meist rein pflanzlichen Dinkelbaby-Tierkekse oder Äpfelchen, die es bei Bipa oder DM gibt. 
Oder ein Oreokeks.
 Nun hab ich erst heute wieder zumindest vegane Naschereien besorgt, wenn schon dann wenigstens ohne Milch, Ei und doch wenigstens Vollkorn wenn schon Zucker drin sein muss.
Z.b: Hirsebällchen, Bio und auch mit Erdnussgeschmack bei Hofer (Aldi)
Das kleinere Übel - hoffentlich.

Diese Wasakekse hier mag sie, sie sind total süß aber schön vollkornig, wirklich sehr ballaststoffreich.
Dann hab ich heute erstmals diese veganen *freu, freu* Geleeschweinchen bei Billa entdeckt.
 Toll, immerhin.  

Schmecken wirklich gut.
Bei den Vegetarischen von Katjes ist ja auch Molkeeiweiss drin.

Ich werde es nun vermehrt mit Pflanzenmilch-Obst-Gemüsesmoothies versuchen.
Oder einfach pürierte Sachen anbieten und versuchen ein bisschen unter zu "schummeln".

Ich hoffe ja das Beste, das sie nach und nach tierische Sachen nicht mehr essen möchte aber bei so einem Dickkopf?
Ich hätte keine Chance sie zu etwas zu zwingen, das will ich auch nicht, niemals.
Es ist halt wieder mal die Sorge, ob sie genug Gesundes für ihren kleinen, so rasch wachsenden Körper erhält.
Was Süßes und tierische Produkte beinhaltet und nach Beidem verlangt sie zur Zeit meiner Meinung nach im Übermaß.

Wohl auch weil ich beinahe immer mit meinem Gewicht unzufrieden und von Komplexen geplagt war (bin), möchte ich ihr das auf jeden Fall ersparen und wünsche mir so sehr für sie, das sie einen ausgewogenen Weg durch die Ernährungswelt findet, mit dem sie eines Tages lange gesund, zufrieden und glücklich sein kann.

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe,

    was die Kekse anbelangt, kann ich dir vielleicht weiterhelfen. Ich geb meinen immer die hier: http://www.vegan-wonderland.de/Lebensmittel/Backwaren/Kekse/Dinkel-Frucht-Keks.html
    Die sind ohne Zucker und schmecken sehr lecker. Vielleicht sind sie auch etwas für deine Kleine?

    Liebe Grüße
    sandra

    AntwortenLöschen
  2. Heyyyy... danke für den Hinweis.
    Werd ich auf jeden Fall mitbestellen wenn ich wieder was brauche von veganwondeland. Toll.
    Das Palmöl ist zwar doof, abe rman kann eben nicht alles haben .;-)
    Super Tipp, sehr lieb!
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen