05.09.13

MamaMia: Vegane Kindergartenjause...

Momentan bin ich sehr mit der Kindergarteneingewöhnung beschäftigt, obwohl es für unsere Mimi absolut kein Problem ist!
Sie ist der Hammer.
Wir gehen voller Vorfreude morgens hin, kaum dort bin ich Luft und sie ist mit allem und jedem und ständig beschäftigt, saugt alle Eindrücke in sich auf, nutzt sämtliche Angebotenen Spiel- und Erkundungsmöglichkeiten und tobt rum - bis ich sie wieder abhole.
Null Problemo - vom ersten Tag an!
Boah.... da ist die Mama platt.
Ich hätte nicht gedacht das Mimi soooo unproblematisch an die neuen Umstände rangeht, immerhin kennt sie dort niemanden außer einem Mädchen, alles andere, sämtliche Personen und die Umgebung und Abläufe sind völlig neu für sie.
Bei uns ist es aber eher eine Eingewöhnung für mich so scheint es mir... hihi
Das frühere Aufstehen als sonst, die anderen Abläufe, plötzlich wieder einen Zeitrahmen einhalten müssen, aufgetragene Besorgungen machen, den Vormittag für mich allein - Ach Du meine Güte!!!!!

Jedenfalls bin ich zur zeit auch schwer damit beschäftigt täglich eine möglichst ansprechende, sowie gesunde, ausgewogene, sprich das heißt für mich möglichst vegane Kindergartenjause her zu richten.
Ich merke das mich das fordert, da Mimi zueltzt recht wählerisch beim essen ist/war.
Man muss kreativ sein.
Lustige Gesichter und Herzbrötchen mit Sesam, Leinsamen und Rosinen.
Mini Sternpancakes (Hälfte Vollkorn)  mit Zwetschge und Stachelbeere.
Und praktisch denken.
Bunte Fruchtspießchen
Haselnussvollkornwafferl mit Blaubeeren
Möglichst kleine Häppchen, nichts was allzu sehr patzen könnte und verlockend und eventuell bunt oder lustig aussieht.
Knäckebrot, Cranberries, Cashews und lachende Mini-Bananen
Ich will auf keinen Fall jeden Tag einfach irgendwelche Schnitten oder immer gleiche Brötchen zusammenklatschen, nen Fruchtzwerg oder Schokokekse hinterher und ab gehts.
Nö, sicher nicht!

Ich werde dazu bald einen eigenen Post verfassen, eventuell auch monatlich Rückblickend speziell über die veganen Kinderjausenvarianten berichten.
Erstmal poste ich sie aber meist täglich auf der Facebook-Seite zu MamaMia.
Wer also möchte, HIER öfter reingucken!

Kommentare:

  1. Klasse. Super Idee. Ich freue mich riesig drauf. Wir ernähren und nicht vegan, aber ich interessiere mich sehr dafür. Ich freue mich zudem riesig, dass die Kiga-Eingewöhnung so toll klappt. Bei uns ist der Anfang leider sehr, sehr schwer...

    AntwortenLöschen
  2. ganz toll!
    ich freu mich für dich dass es so gut klappt und bei DEN Überraschungen wird die Süße sich täglich freuen da reinzusehen :)
    Klasse!

    AntwortenLöschen
  3. Ich will auch mal so eine Futterbox zubereitet bekommen...
    die Bananen sehen voll lustig aus...
    liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Super, dass sich die KLeine im KiGa so wohl fühlt.
    Bei meiner wars ähnlich. AUch jetzt in der Vorschule klappt alles ganz problemlos.
    Deine Jausenboxen sind total süß und kreativ. Meine Maus ist auch sehr wählerisch beim Essen und ich arbeite auch immer mit Keksausstechern, Gesichtern und bunten Farben. Aber zu viel Abwechslung darf nicht sein, habe ich festgestellt. Sie verlangt manche Dinge immer wieder und beschwert sich, wenn sie sie mal nicht in der Box hat... Ist eben ein Gewohnheitsmensch! ;)
    lg
    Petzi

    AntwortenLöschen