15.09.13

MamaMia: Was für eine Entwicklung!

Achtung... das wird ein langer Post. ^^
Ach... wo bleibt nur die Zeit.
Unser kleines Mädchen - schon so groß. *seufz*
Ich sehe sie oft an und kann es kann glauben wie rasend manche Entwicklungsschritte vonstatten gehen.
 Welch Urvertrauen sie hat.
Was für eine starke, selbstbewusste Persönlichkeit sie bereits ist und wie sehr sie oft weiß was sie will.
Ich weiß das oft bis heute nicht wirklich... hihi
Die Babyzeit... bereits scheinbar so lange vorbei.
Unwiederbringlich. 
Und trotzdem ist sie mein Baby und wird es immer bleiben.
Nun ist die Kindergartenzeit angebrochen.
Erste richtig eigene Zeit, weg von Mama.
Ich muss mich mit Erzählungen zufrieden geben.

Ich muss Euch nun mit einer  langen
"Das kann sie schon...und macht sie gerne" Serie nerven. ;-)
Es bringt einfach was wenn man sich oft die Zeit nimmt und Kleinkinder mithelfen/selbermachen lässt.
Auch wenn die Zeit knapp ist soll man sie selber versuchen lassen die Patscherl an zu ziehen, die Hände mit Seife zu waschen oder mithelfen das Frühstück zu machen.
Wenn es einen selbst auch oft auf eine arge Geduldsprobe stellt.
Ich bin ganz baff wie toll sie bereits mithelfen kann und wie super ihre Feinmotorik bereits ausgeprägt ist.
Hier die Frühstücksserie:
Cornflakes rausholen und auf die Anrichte stellen...

Kühlschrank auf und Sojamilch raus... Hier bitte Mama!

Und Madame mag ein Stückchen Weetabix dazu. Süß....

Die Anziehserie: 
Schuhe anziehen klappt einfach super!
Sie kann Patscherl, Klapperl und Halbschuhe sowie Stiefel problemlos selbst anziehen.
Hier war ich ganz erstaunt über ihre Feinmotorik.
Einfädeln, stramm ziehen, fest zumachen und aufdrücken.


Manchmal gießt sie das ganze Staudenbeet alleine.
Ohne das ich nachgießen brauche!

Schätze suchen im Wald....

Stolz das Sammelküberl herzeigen!

Und eine Schatzecke im Garten einrichten.
Sie zeichnet so gerne!
Und hält die Stifte schon so gut.
Ich denke dann natürlich das hat sie von mir, denn Zeichnen war auch schon als Kleinkind mein besonderes Talent und was ich gerne mochte. *g*
Sie liebt es scheinbar ebenso.
Auch Schnipsel schneiden, kleben und basteln.

Zähne putzen macht sie auch schon klasse.
Ich brauche nur kurz nachputzen.

Gesicht, Hände waschen und abtrocknen - selbst ist das Mäderl!
Eine tolle Übung mit der Seife, mittlerweile klappts super!

Klo gehen klappt auch schon meist, aber nicht immer.
Sie hat ihre eigene Papierbox die sie selber gut erreichen kann.
So... nun aber mal genug vom Mama-Stolz. *grins*
Aber es ist einfach schön und schon eine riiiiesige Erleichterung im Vergleich zu vor einem 3/4Jahr.
Ich bin einfach immer wieder erstaunt mit welchem Eifer und welchem Ehrgeiz Kleinkinder Dinge erforschen und lernen wenn man sie nur lässt und ihnen etwas Zeit dafür lässt.
Und wie schnell sich dann plötzlich Erfolge einstellen und wie sehr sie innerlich daran wachsen.
Auf einmal kommen fragen wie: 
"Mama was ist das?" wenn zwei Tauben vorbeifliegen, da ihr der Überbegriff "Vogel" nicht mehr reicht.  
"Und wo ist ihr Nest?" wird dann nachgefragt und ich bin baff über die Zusammenhänge die da in ihrem Kopf vorgehen.
Sie beginnt Sätze mit "Außerdem..." oder "Normalerweise..." mit gut 2 1/2 Jahren und mir bleibt der Mund offen, da sie diese Begriffe völlig korrekt im Zusammenhang anwendet und ich nicht mal wüsste wie ich ihr erklären könnte was genau "Normalerweise" heißt.
Unglaublich.
Was für eine Entwicklung.
Dann komme ich mir richtig alt vor. *lacht*
Unsre kleine, große Mimi-Maus.

Kommentare:

  1. Echt süß, tolle Bilder!
    Ja und dieses Staunen und stolz sein, hört nicht auf, wenn die Kinder größer werden.
    Z.B. geht es mir mit meinem Großen grad oft so, das ich ganz erstaunt bin, welche tiefsinnigen Gespräche man nun schon führen kann.
    Oder das er sich für Politik und die Wahl interessiert...;-)

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wei alt ist Euer großer?
      Ich kann mir vorstellen das dieses Stolz sein eh nie aufhören wird und es eben immer nur andere Phasen und ein anderes Staunen werden wird.
      Schön, einfach schön....
      GLG, Mamamia

      Löschen
  2. Stimmt, seine Mimi scheint schon richtig groß. Wir sind hier auch täglich erstaunt darüber, was BM plötzlich kann oder weiß.

    Stößt du manchmal auch an Erklärgrenzen? BM will oft Sachen wissen, die man nicht wissen kann. Darum benutzt sie nun auch oft "scheinbar', "vermutlich", "offensichtlich" in manchmal niedlichen Zusammenhängen. Nach einem langen Tag versuche ich die Frageketten auch mal mit "Weil es so ist." oder "Weil ich es so sage." abzukürzen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Wahnsinn doch diese Wortwahl...
      Das ein Kind in dem Alter schon "vermutlich" oder "scheinbar" thematisch einzuordnen weiß find ich eifnach absolut Hammer!
      Bisher geht es noch mit den Erklärungsnöten. *g*
      Aber manchmal endete es auch schon mit einem "Weil das halt so ist", da hast Du Recht.
      Oder ich erwische mich dabei das ich denke die Erklärung sei zu kompliziert für sie und sie würde es nicht so Recht verstehen, dabei weiß ich das es im Grunde wohl nicht so ist. *lacht*
      GLG, MamaMia

      Löschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen