09.10.13

Neues Geschirr & Odin holt Mimi vom KiGa ab!

Schon seit eingier Zeit wollte ich Geschirr für Odin.
Manchmal rucke ich doch ziemlich an der Leine wenn ich mich wieder zu sehr ärgere, weil er einfach so gut wie immer vorne geht und oft zieht.
 Und da er mit dem linken Vorderfuß manchmal zu lahmen scheint, wollte ich etwas das den Druck besser verteilt und wo ich auch verschiedene Möglichkeiten habe, ihn anzuhängen.
Ich habe da im Hinterkopf den Versuch ihn heuer mal Mimis Schlitten ziehen zu lassen.
Wir haben das letzets Jahr probiert und es mochte ihm riesen Spaß, aber es fehlte eine gute Befestigungmöglichkeit und auch die Möglichkeit, ihn dabei kontrolliert zu führen.
Darum wollte ich unbedingt eine Art Norwegergeschirr und hab nun das hier:
Super sind die zwei Ringe an den Seiten, so kann man toll etwas ziehen lassen...
Der Griff oben ist genial - Odin ist ein furchtbarer Kläffer und Springer wenn ein anderer Hund vorbeigeht, nicht immer, aber oft... so kann ich ihn wirklich gut halten ohne ihn am Halsband zu zerren.
Viel besser!!!! Und vor allem fühlt es sich viel sicherer an.
Und wenn er neben dem Rad läuft, kann ich die Leine auch seitlich anmachen. ^^
Naja, glücklich sieht anders aus...
Posen ist aber auch doof, ich will raus damit - denkt er sich wohl.
Na, schon besser!
Seit zwei Tagen nehme ich Odin nun mit, wenn ich Mimi vom KiGa abhole.
Ich fahre dazu mit dem Rad von daheim weg, hinten rum über die Feldwegstrecke.
Erst muss er ein Stückchen an der Siedlungsstrasse neben dem Rad hergehen, was ganz gut zum Üben ist.
Dann gehts über die Brücke zu den Feldern rüber.
Gestern war herrliches Wetter!
Dann leine ich ihn ab, erst Sitz machen und Blickkontakt....
Dann darf er frei laufen, schnüffeln und toben.
Dann düst Frauchen mit dem Rad weiter....
Und Odin mehr oder weniger weit vorne galoppiert oder trabt schön mit.
Leider schaffe ich es einfach nicht das er hinter oder neben dem Rad bleibt, er ist immer ziemlich vorne oder läuft vor und zurück.
Um die Zeit sind aber kaum Leute/Jogger/Spaziergeher zum Glück, außerdem guckt er dennoch recht gut auf mich.
Juhuuuuuu!
Dann leine ich ihn vorm KiGa an und er muss warten während ich Mimi hole.
Das dauert manchmal schon ein bisschen, aber er war bisher super brav.
Riesen Freude von Beiden Seiten dann beim Wiedersehen.
Und weiter zu Fuß gemütlich durch die Siedlung ab nachhause.
Odin ist dann so müde, das er mit Mimi brav das Mittagsschlaferl mitmacht. hihi
Ein toller Rhythmus, so geht das meist gut in "Einem", Odin hat seine Bewegung und seinen Auslauf und das Ganze ist perfekt in den Alltag integriert und die Beziehung zwischen ihm und Mimi wird noch inniger dadurch.
Sie wird sicher immer daran zurückdenken später, wie Odin und Mama sie immer vom KiGa abholten.
Einfach schön!

1 Kommentar:

  1. ..
    das ist, mir fällt nichts G'scheiteres dazu ein,
    einfach wun-der-schön
    :)

    AntwortenLöschen