28.11.13

Zerbrechliche kristallbehangene Natur....

 Raus in die frostige Natur gings heut morgen mit Odin.
Sich ein wenig von der kalten Morgensonne die Nasenspitze kitzeln lassen.
Bäume bestaunen...
... ihre Augen genauer betrachten.
Bis sich die Wiese vor uns auftat, voller Rauhreif und strahlender Sonne.
Ein guter Vergleich hier wie man die geliche Stelle unterschiedlich fotografieren kann.

Erst kommt der Rauhreif toll rüber, auf dem Zeweiten wüsste man gar nicht das einer war weil ich hier die Sonne mit drauf hatte.
Hier wieder mit bisserl Frost ^^
Zauberhaft....
Die Schönheit alles Vergehenden.
Der Kreislauf der Natur.
Streben nach dem Licht.
Trotz aller Kälte.
Mäuschen spielen... sich im Gras verstecken.
Eine andere Perspektive einnehmen...
Je nachdem....
... Staunen.... wohin der Blick fällt...
Ich wünschte ich wäre ein Grashüpfer... da wäre ich gern raufgeklettert und losgehüpft. hihi
Einfach nur schön... diese kleinen, zerbrechlich wachsenden Wundergebilde.
Und zum Abschluss: Dornen an Spitzwegerich.
Dann war der Akku der Kamera leider leer.

1 Kommentar: