12.01.13

Ich wurde getagged - Erstmals!

Uiii... guckt mal, ich wurde getagged, von Rebecca hier: http://lebens-nah.blogspot.co.at/2013/01/hilfe-ich-wurde-getagged-about-me.html..
Find ich eine sehr nette Sache, da erfährt man gleich wieder mehr über den Blogger... schööön.

Die Regeln:

1. Erwähne denjenigen, der dich getagged hat.
2. Beantworte die Fragen.
3. Tagge sechs weitere Blogger unter 200 Lesern.
4. Sage den Bloggern Bescheid.
 
 Boah, das sind aber viele Fragen.
Na los gehts:


Die Fragen:

1. Hast du Haustiere? Jep. Meinen Labrador-Mix Rüden Odin, geb. April 2010, den ich über alles liebe! ^^
2 Dumbo-Rattenbuben, einen schwarzen und einen beigen.
Süßwasserfischis im Aquarium.
Hätte am liebsten einen ganzen Bauernhof voller Tiere wenn ich könnte. hihi

2. Nenne drei Dinge in der Nähe. Kaffee, Brillenetui, Erlagscheine und Rechnungen an der Pinnwand ;-( *g*

3. Wie ist das Wetter bei dir? Juhuuu.. als ich heute morgen beim Fenster raussah war plötzlich alles schön weiß und dicke, fette, fluffige Schneeflöckchen fallen immer noch massenweise vom Himmel!

4. Hast du einen Führerschein? Wenn ja, hast du schon mal einen Unfall gebaut?
Nein... *schnief*

5. Wann bist du heute morgen/mittag aufgewacht? Hm... halb 9 in etwa.

6. Wann hast du das letzte Mal geduscht? Gebadet, gestern abend.

7. Was war der letzte Film, den du gesehen hast? Keine Ahnung. Bin nicht so der Filmegucker. 
Eher Dokus oder Serien oder irgendeinen Schund (wie gestern abend das Dschungel-camp, Schrecklich, ich weiß! *g*)

8. Was sagt deine letzte SMS aus? "Ka Problem. Bringts ois guad umi heit"
Sehr umgangssprachlich. *lacht*

9. Wie hört sich dein Klingelton an? Gute Frage, weiß ich grad gar nicht. *lacht*
Irgendeiner der in den Einstellungen schon zur Auswahl stand. 
Ich hab ein ganz simples, altes Nokia Handy, ohne Großes Tam-Tam.

10. Bist du jemals in ein anderes Land gefahren/geflogen? Ach ja... *schwelg*
Indien (Goa+Hampi, meine einzig weite Reise)
Schottland, England, Frankreich, Italien, Deutschland, Ungarn, Kroatien.

11. Liebst du Sushi? Jaaaaaa!

12. Wo kaufst du deine Lebensmittel? Billa, Hofer, Spar, Bio-Laden ab und zu
(nach Häufigkeit sortiert)

13. Hast du jemals was genommen um besser einschlafen zu können? Ja, aber nur pflanzliche Baldrian, Hopfenkapseln.
Haben gut geholfen, war aber nur eine zeitlang als ich Schlafstörungen hatte.

14. Wieviele Geschwister hast du? 1 kleinen Bruder

15. Hast du einen PC oder Laptop? Ich hab gar nix. Schätzelein hat PC. ^^

16. Wie alt wirst du an deinem nächsten Geburtstag? 32. ^^
Gefühlte... hm.... 24. ;-)

17. Trägst du Kontaktlinsen oder eine Brille? Brille
18. Färbst du deine Haare? Ja, ca. 2mal im Jahr Kupferrot. Immer mit der gleichen Farbe!

19. Sag, was du heute planst zu tun? Arbeiten *grummel*
Und vorher noch mit dem Hund einen Schneespaziergang machen wenn es sich ausgeht.

20. Wann hast du das letzte mal geweint? Leider noch nicht lange her, Vorletzte Woche ca.

21. Was ist für dich der perfekte Pizza Belag? Tomatensauce, Brokkoli, Knoblauch, Zwiebel, Mais

22. Was magst du lieber: Hamburger oder Cheeseburger? Weder noch - Bäh!

23. Hattest du schon mal einen Allnighter? Ach Du meine Güte.. Die Nacht durchmachen?
Ist eeewig her, das waren noch Zeiten.
Aber ja, ja, ja!!! *schelmisch grins*

24. Welche Augenfarbe hast du? Blau-grau

25. Kannst du Cola von Pepsi unterscheiden? Na klar, Cola ist einfach Cola, unverwechselbar und leider lecker.

So.
Und ich tagge:
2. Nora
4. Sara
6. Maria

Hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen!

Spruch des Tages...

Ein Kind kann einem Erwachsenen immer drei Dinge lehren: 
grundlos fröhlich zu sein, 
immer mit irgend etwas beschäftigt zu sein 
und nachdrücklich das zu fordern, was es will.
- Paulo Coelho, Der Fünfte Berg

11.01.13

Spruch des Tages...

Das Leben ist ein Wagnis, 
am Ende werden nicht unsere Fehler zum Problem 
sondern das nicht gelebete Leben.
(R.Dahlke)

10.01.13

Freitags-Füller

Meine neue Kategorie des Freitags-Füller, 
hier vom Scrap-impulse blog  :-)
 
1.  Wäre es nicht schön, wenn ich mich endlich selbst überwinden könnte?
2.  Ich finds soooo gemütlich in unserem im Wohnzimmer, das ich auch oft dort auf der couch einpenne abends.
3.  Ich denke darüber nach, wie es wäre endlich doch den Führerschein zu machen.
4.  Tofu-Würstchen sind viiiel besser als sie glauben.
5.  Als ich jünger war dachte ich, ich verzweifle.
6.  Ein offenes Herz ist schwer zu finden.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf schlafen , morgen habe ich eine Zugfahrt inklusive Taschenschlepperei und danach meine Liebsten herzen geplant und Sonntag möchte ich nach der Arbeit einfach NICHTS TUN !

Ups, einige Minuten zu spät, ich hoffe das ist nicht schlimm.
So, Zeit fürs Bettchen... gute Nacht ihr Lieben da draussen.

Hobbitbücher, Vegane Bücher, Klamotten und Sojacafe!

Eindrücke einer Kosnumwelt!
Ufff.....
Warum?
Weil ich wieder mal in den Konsumwahnsinn eintauchte um den 50€ Gutschein meines Bruders von Weihnachten "loszuwerden", etwas passendere Kleidung zu finden und meiner Mum anschließend beim loswerden ihres Weihnachstgutscheines von mir zu helfen.
Und obwohl ich das eigentlich hasse, diesen schrecklichen Konsumwahnsinn, die völlige Reizüberflutung, alles was man so gaaar nicht braucht plötzlich unbedingt haben wollen zu müssen ect.pp... rutschte ich dennoch in diese verworrene Hektik und konnte mich dem Denken:
"Ach, ich würde das sooo gerne haben, wäre das schöööön wenn ich das hätte... *seufz" nicht mehr entziehen.
Fürchterlich!
Zum Glück halte ich meist kurz inne und besinne mich schnell wieder wenn schon, dann mit Verstand und nach Nutzen etwas zu kaufen. *grins*
So ergatterte ich im Abverkauf eine tolle dunkle Jeans, BootCut wie ich es liebe, mit dezenter Waschung was natürlich Figurtechnisch für mich gut ist und siehe da - gar 2 Nummern kleiner als letztens!!!! (was natürlich bestimmt nicht nur am anderen Schnitt liegt, der ja oft von Marke zu Marke ganz unterschiedlich ist - Nein Nein!)
Statt knapp 50€ kostete sie grade mal 20€ und sie saß so gut, das ich sie mir gleich doppelt kaufte.
Denn Hosen kaufe ich meist nur alle 2 /3 Jahre in etwa, also wenn dann lieber gleich zuschlagen.
Schuhe ergatterte ich um €17,- WOW..... 
Und endlich mit etwas Absatz, Figurbetonend und deutlich weiblicher als meine Turnschuhtreter.
2 Basics gingen noch mit - BioCotton Trägerleibchen um grade mal knapp 5,-€ das Stück, also ebenso gleich zweimal zugeschlagen.
Fotos werden nachgereicht. :-)
Ach und 1 Shirt, passend zu den Schuhen sowie eine geschmeidig weiche, weinrote Bluse musst auch noch mit und alles günstigst im Abverkauf!
Nun bin ich doch tatsächlich Kleidungtechnisch wieder versorgt, zumindest bis zum Sommer. hihihi

In einer Verschnaufpause des völlig konzentrierten, Abverkauf-Einkaufsmarathon gabs diesen leckeren Sojamilch-Cappuccino den ich eben nur hier in Stadtnähe kriege!
Am Buchladen gönnte ich mir dann ein wenig Schmökerzeit und es brach mir fast das Herz das ich diese traumhaft tolle Hobbitbuch nicht kaufen durfte/sollte/wollte.
Es kostete knapp €35,- das muss leider grade echt nicht sein, so steht nun auf meinem inneren Wunschzettel aber dieses wunderbare Exemplar indem sich tolle, filigrane Skizzen und Zeichnungen aus den Hobbitfilm-Entwürfen von Alan Lee und John Howe - die ich sooo sehr für ihre Kunst bewundere, befinden!!!!
Der Einband ist traumhaft schön und die Bilder hätten mich wohl endlich mal wieder zum Zeichnen inspiriert - aber eben ein ander Mal.

Es war ein regelrechter Hobbit-Filmtisch aufgebaut, am liebsten hätte ich jeden Ramsch diesbezüglich. *lacht*
Doch das Buch "Alles über Hobbits" (siehe ganz linsk im letzten Bild) wirds auch auf jeden Fall bald mal geben.
Es beinhaltet alle Infos über Leben, Aussehen, Eigenarten, Stammbäume, Berufe, Agrarlandschaften, Erziehung, Essen usw. usw. in Bezug auf das kleine Völkchen.

Irgendwann... irgendwann... ;-)
Und in der Ernährungsabteilugn entdeckte ich doch den bisher größten bisher gesehenen "Veganen Buchabschnitt" - einfach toll!
Sogar eines von Dr.Oetker, das wirklich wirklich toll ist und ebenso auf meiner baldigen Selbst-Erfüll-Wunschliste steht!
Ich musste das für Euch fotografieren, obwohl ich mir etwas komisch vorkam weil ich noch nie in einem Geschäft fotografiert habe. *grins*

Dann noch meiner Mum beigestanden, ich entwickelte mich zum regelrechten Stilberater und fand auch ratz-fatz das passende für eine doch etwas schwierigere Figur und das meiste stand ihr und passtewie angegossen.
Ich und auch Mama waren super happy und sie hatte schnell ihre ersehnten, neuen Kleidungssachen.

Morgen gehts dann eeeendlich wieder per Zugfahrt nachhause, ich freu mich schon und dann gibts bald die Shoppingklamotten Fotos für Euch!

09.01.13

MamaMia... Phasen über Phasen über Phasen.

Ja, es gibt für alles eine Phase bei Kindern!
Praktisch nicht, so kann man für jedes verhalten, jede Situation immer einen Grund "vorschieben". *lacht*
Manchmal weiß man ja selber nicht so genau in welcher Phase das Kind nun genau gesteckt oder in wievielen gleichzeitig, auch die Übergänge sind oft sehr fließend, ein ander Mal wieder wie aus dem Nichts und Urplötzlich daherdonnernd!
Die Bauchwehphasen, Drei-Monatskoliken, die Zahnungsphase - wie praktisch, die gilt gleich gut 2 Jahre lang immer mal wieder und Schub- bzw. Entwicklungsphasen sowieso... die hören ja eigentlich nie auf.

Na, jedenfalls hat Mimi die letzte Zeit auch wieder viele Veränderungen durchgemacht.
Allerdings in Kombination mit großen Fragezeichen???
Sie hat erstmal mit ihren 2 Jahren soweit alle Zähne, aber ich glaube ganz hinten kommen dann ja nochmal 4 Backenzähne.
Wie bitteschön soll ich jedoch feststellen können was da gaaanz hinten in ihrem beinahe-Rachen so vor sich geht?
Nun jedenfalls ist ihr etwas zickigeres-als-sonst Verhalten, zugleich anhänglich, schnell überfordert mit Situationen und kränkelnd ähnlich ihren vorhergehenden Zahnungsschüben.
Sie hatte letzte Woche das erste Mal in ihrem noch kurzen Leben 1 Tag und 2 Nächte knapp 39Grd Fieber, ohne sonstige Krankheitssymptome, so plötzlich wies kam - schwupp war das Fieber wieder weg.
Paar Tage später ihr immer wiederkehrender trockener, fürchterlicher Reizhusten bis dato, vor allem nachts oder abends.
Gestern Abend dann das Schreckensszenario nach dem Bettgehen - endloses Schreien und herzzerreißendes Weinen, hinweise auf Kopfi-Aua, immer wieder aufs linke Ohr hingreifen und theatralischstem Jammern über die schreckliche Schnupnase!
Nach fast 2 Stunden vegeblicher Beruhgigungsversuche konnte ich von der Nachbarin ein Schmerzzäpfchen organisieren, danach schlief Mimi völlig erschöpft ein.
Die Nacht war trotzdem schlimm, mit weinendem Aufwachen, zum Ohr greifen und heulend mitten in der Nacht die unpassendsten Dinge fordernd wie Fernsehen -Buch schauen-Couch sitzen und wimmernd wieder für eine Weile einschlafen.

Am morgen dann: ein fröhlich, freundlich, strahlendes Kind, der einem die Sonne ins Herz zaubert!
Versteh einer die Welt.
Dennoch schneller müde und ko als sonst und mit ungewöhnlich häufigen Kreisch-Gefühlsausbrüchen bin ich immer noch ratlos und schiebe es wieder mal auf so eine "Phase".
Welche auch immer das sein mag.

Doch sie kann plötzlich das Autopuzzle, 
das sie vor 2 Woche noch nicht konnte.
Auch sonst ist sie seit 2 Tagen total energisch 
und klar in ihrer Ausdrucksweise.
Sie sagt plötzlich ganz klar und aus dem Nichts heraus völlig einnehmend und fordernd was sie tun möchte: Klo gehen 
(mehr spielen als wirklich gehen *g*), raus gehen, Autofahren gehen, Spielen gehen....
Untypisch für sie.
Und sie hält keine 2 Sekunden ein bisschen Frust aus wenn sie etwas selber tun möchte, es aber nicht gleich schafft.

Hier war grade Raubtier-Leckerlie-Fütterung.
Leider ist das Foto hier so dunkel, 
aber bitte guckt Euch die sehnsüchtigen,
 hypnotischen Blicke der Katzen an! *lacht*
Ja ja, die Phasen.
Jede Mutter kennt sie, obwohl es kaum einen Unterschied machen würde würden wir sie nicht kennen oder vermuten.
Wir haben ja auch so unsere Phasen wir Mütter, nicht wahr? *zwinker*

Unglaubliche Anekdoten einer knapp 3 Jährigen
  möchte ich an dieser Stelle noch hinzufügen.
(Nachbarstochter hier im Haus meiner Mum)
--> Kind zu Mutter: "Ich möchte wissen ob meine Kinder auch mal solche Strizzies werden wie wir Mama?"
(Sie hat einen 10Mon. alten Bruder und fragte das ganz ernsthaft)

--> Beim Einkaufen:
Ich stehe vorm Gemüse und Obstregal und überlege, Mäderl kommt dazu, guckt ebenso überlegend das Regal an und meint: "Haben wir noch genug Weintrauben und Bananen zuhause?"

 --> Beim Spaziergang fährt eines dieser Mopedautos vorbei und hinterher stinkt es kurz ein bisschen.
Mäderl: 
"Bäh, das stinkt, so ein Auto will ich ned haben das so stinkt."
Ein hellblauer Kombi fährt vorbei.
"Ich mag mal so ein Auto haben!" und sie zeigt dem Kombi nach.

--> Zwischendurch erklärt sie mir das sie wenn sie mal groß ist "Ein Christkind werden möchte"

Ohne Worte. Von einer knapp 3-Jährigen.
Da ist man doch mehr als baff oder?



Vegane Bücher!

 Juhuuuu... Montag sind drei meiner bestellten Bücher gekommen!
Ich habe mir ja für heuer vorgenommen als eines der wenigen Dinge die ich mir ganz bewusst "gönnen" möchte, 
nach und nach Vegane Kochbücher zu sammeln.
Es gibt mittlerweile so viele tolle Bücher zum Veganismus und dem Kochen, das ich mein Regal in der Küche nur mehr so füllen möchte.
Das Bücherregal hab ich bereits ausgemistet, einige Vegetarische und indische Kochbücher ect. noch behalten.
Auf anderen blogs lese ich oft tolle Buchvorstellungen, 
außerdem gibt es so immer was zum Nachschlagen um sich Rezeptanregungen zu holen!
Die ersten Bücher die kamen sind etwas Eigen... *g*
Seht selbst, vielleicht habt ihr schon davon gehört.
Ich hab sie die letzten 2 Tage etwas durchgeschaut - 
und gelesen und find sie ganz gut.
Vor allem auch das das Themea Weißmehle 
und Zucker auch aufgegriffen wird!!!
Beim Kochbuch finde ich die meisten Rezepte umständlich, 
muss aber dazu sagen das ich eine sehr faule Köchin bin.
Aber defintiv werden mir zu viele "Ersatzprodukte" wie veganer Käse und veganer Speck oder vegane Wurst verwendet, sowas brauche ich einfach nicht oder eben nur ab und zu mal.
Aber empfehlenswert!

Das nächste Buch finde ich richtig toll!!!!
Ich habs mir geholt um mir hier öfter Anregungen für Buntes, Schmackhaftes, Kindergerechtes veganes Essen zu holen!
Um für etwas Abwechslung beim Essen für meine 2 Jährige Tochter zu sorgen, denn mir ist wichtig das sie auch Spaß am Essen hat und grade für die Kindergartenzeit, 
Jausentechnisch und so, möchte ich mir viele Anregungen holen.
Die Rezepte sind mega einfach, frisch und simpel, 
ohne Ersatzprodukte und so.
Einfach Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte & CO 
fröhlich und kreativ zubereitet.
Ich werde auf jeden Fall über Kochversuche berichten 
und auch wie sie von Mimi angenommen werden.

Mein Schatz sagte mir das gestern meine zweiten 3 Bücher gekommen sind, aber ich bin noch bei meiner Mum 
und werde sie erst am SA ansehen können.
Es geht um Glücks-Nahrung und Essensglück, von Rüdiger Dahlke.
Wie man mit dem Essen ausgleichen kann 
und ein "Was Dir Deine Krankheit sagen will"-Buch.
Außerdem noch "Richtig Essen"...
Hm... richtig oder Falsch, klingt sehr schwarz/weiß.
Bin gespannt... ich werde berichten!

Vegan Wedsnesday 1 - Endlich dabei!

Endlich bin ich nun auch dabei!
Schon eine ganze Zeitbewundere und betrachte ich die vielen Vegan-Wednesday Beiträge auf anderen Blogs und finde es wirklich eine tolle Sache!
So viele super Anregungen, direkt aus dem Alltag heraus!
Aber seht selbst.
So sah es heute bei mir aus... 
Allerdings bin ich einige Tage bei meiner Mum zu Besuch, 
und da ist es immer etwas anders als sonst. ^^
Frühstück war nur mein obligatorischer Kaffee 
mit Sojamilch und Agavendicksaft - Foto hab ich leider vergessen.

Zwischendurch:
Vollkornbrot mit Tahin (weißem Sesammus - 
enthält megaviel natürliches Eisen!!!)
Hauptmahlzeit:
Nudel-Gemüse (Bohnen-Paprika-Tomaten-Chinakohl-Chillitofu)-Pfanne

Diesmal leider nicht ganz so schön fotografiert....
Sonst-noch:
Bananenmilch
(Sojamilch+etwas Wasser+1Banane+2Datteln+
Vanillepulver+etwas Zimt püriert)
Das wars auch schon.
eher langweilig, ich weiß. ^^
Ich freu mich trotzdem schon wieder auf den nächsten Mittwoch,
 dann mach ich auch mal extra was Besondereres. *grins*
Aber es darf ja eh ruhig Alltagstauglich sein.

Spruch des Tages...

Der Mensch will immer, 
daß alles anders wird, 
und gleichzeitig will er, 
daß alles beim alten bleibt.
                              - Paulo Coelho

08.01.13

Meine Ernährung - vegan oder nicht?

Ich würde sagen, Teilzeit-vegan momentan 
oder irgend so was in der Art.
Da manche es ja mit solchen Bezeichnungen seeehr genau nehmen, bin ich da sehr sehr vorsichtig.
Da aus meinen Beiträgen aber wenig rauskommt 
ob ich nun wirklich völlig vegan lebe oder nicht, möchte ich hiermit 
mal einen vollständigen Post dazu verfassen.

Ich wurde 1995 Vegetarier, was sicher gut 1 Jahr brauchte 
bis ich wirklich alles wegließ.
Die "Rückfälle" oder Ausnahmen wurden mit jedem Monat weniger, bis mir nichts, aber auch gar nichts mehr 
an Fleisch- oder Wurstkonsum abging.
Furchtbar, warum auch?
Wie kam ich darauf?
Um ehrlich zu sein, ich war ein fürchterlich-schrecklich-abgöttischer Take That Fan... hihi
Jaaa, die Jugendzeiten. *lacht*
Und mein Herzallerliebster Mark Owen war Vegetarier, was mich dazu brachte über die Hintergründe nach zu denken und da man ja seinem heißgeliebten Star möglichst ähnlich sein wollte beschloss ich auch keine Fleischprodukte mehr zu essen.
Guter Nebeneffekt so einer Teenie-Schwärmerei oder nicht? *lacht*

Mit den Jahren hinterfragte ich die Hintergründe 
der Fleischwirtschaft immer mehr, informierte mich und meine Tierliebe wurde immer größer.
Es ist für mich persönlich ein klar ethischer Grund, 
eben aus Liebe zu den Tieren, unseren MIT-Geschöpfen!

Vor einigen Jahren dann kam mir das Thema vegane Ernährung in verschiedenen beiträgen ect. beim Nachlesen immer öfter unter.
Ich weiß nicht mehr genau wann oder wie, aber es beschäftigte mich langsam und nachdem ich "Earthlings" sah 
versuchte ich vor 4 1/2 Jahren endlich mal vegan zu leben.
Der Versuch scheiterte jedoch schnell, ganz einfach am absolut nicht vegetarisch und schon gar nicht veganen Umfeld 
und meiner Inkonsequenz mit der ich seit jeher kämpfe!
Immer wieder aber setzte ich mich mit dem Thema auseinander, es ließ mich nicht los und mir wurde insgeheim immer unverständlicher warum ich Milch- und Eiprodukte noch konsumiere 
und plötzlich, letzten Sommer machte es regelrecht "klick" bei mir!
Ich fand es plötzlich total ekelhaft das ich als erwachsener Mensch noch Muttermilch anderer Säugetiere zu mir nehme oder Eier, 
aus denen kleinen Geschöpfe heranwachsen sollen.
Was wohl sicher damit zusammenhing das ich 2010 
meine Tochter bekam und diese auch gestillt hatte.
Mein Bewusstsein dafür war plötzlich ein ganz anderes!

So meldete ich mich im August bei Peta für den Vegan-Buddy an und erhielt 1Monat lang einen Newsletter, welcher mir sehr half.
ich wusste aber mittlerweile genug über die enährungstechnischen Aspekte, hatte Köchin gelernt und mich viel mit 
Ernährungslehre befasst, dieser Aspekt machte mir keine Sorgen.
Jedoch mein Umfeld.
Es gibt weder in meiner Familie, noch in meinem Bekannten- 
oder Freundeskreis Vegetarier. 
Alle, bis auf meine Großtante die meist vegetarisch lebt, 
absolut typische Hausmann-Mischköstler die für Veganer 
all die klassisch-gängigen Vorurteile +das übliche Unverständnis haben.
Nicht leicht.
Mein Freund, mit dem ich nun gut 4 Jahre zusammen lebe, 
isst auch alles. Er kauft sehr selten Fleisch oder Wurst, 
vielleicht 2-3-Mal im Monat ein Aufschnitt oder so.
Darüber bin ich schon froh. ^^
Bei Besuchen aber usw. liebt er Fleisch & Co, 
obwohl es ihm danach oft wirklich körperlich schlecht geht.
Naja, doch er lässt sich nicht vom Gegenteil überzeugen.

Grundsätzlich kocht bei uns also jeder für sich.
Ab und zu kocht er für uns gemeinsam auch was veganes oder ich für ihn auch mal was mit etwas Ei oder Milch, 
jedoch nie Fleisch oder Fisch.

Unsere kleine Tochter lebte die ersten 1 1/2jahre vegetarisch und auch ohne jeglichen weißen Zucker oder Schokolade. 
Seltsamerweise ist für die meisten genauso unverständlich, 
ein Kleinkind möglichst ohne weißen Zucker und Süßigkeiten zu ernähren.
Da musste ich aber gegen viel Unverständnis ect. durchsetzen, was ich auch tat!
Mimi begann früh relativ deutlich zu reden und seit sie klar und deutlich sagt was sie möchte, sich auch nur schwer umstimmen lässt, ließ ich sie auch Fleisch oder Fisch probieren, 
wenn sie es eben bei anderen sah und kosten wollte.
Mir blutet dabei zwar das Herz, doch ich werde es ihr nicht verbieten, sie muss ihren eigenen Weg finden, 
auch wenn es mir schwer fällt.
Von mir bekommt sie weder Fleisch, Wurst oder Fisch, nie.
Bei mir isst sie vegan mit, ab und zu gibts mal etwas Käse oder Joghurt wenn sie das fordert und von sich aus möchte.

Bei Papa bekommt sie eben alles zum Kosten was sie will, 
auch Käse, Wurst oder Fleisch.
Fleisch mag sie aber nicht - Juhuuu - und spuckt es immer aus.

Tja, so ist das also bei uns.
Sehr unterschiedlich und gerade in Bezug aufs Kind ist das so eine Sache, über die man lange und breit diskutieren kann.
Ich persönlich denke es ist hier wie mit allem Verbotenem: 
Es wird nur umso interessanter, je mehr man es verbietet.
Ich mag es genauso wenig wenn sie Schokolade oder Sachen mit weißem Zucker bekommt, kann es aber nicht ganz verhindern.
Allerdings bin ich überzeugt das sie es eines Tages selber hinterfragen wird, weil sie bei mir sieht das es auch anders geht und sie wirklich unglaublich feinfühlig und tierlieb ist.
Bereits jetzt gibt es Momente wo wir an einem Plakat mit Fleischwerbung vorbeigehen und sie mit ihren genau 2 Jahren daraufzeigt und sagt: "Bäh - Fleisch Gaga... Mimi ned Fleisch essen"
Wirklich, ohne das ich zuvor irgendetwas gesagt hätte.
Oder wir sahen eine Kochsendung, wo der Koch ein frisches Thunfischfilet auf ein Holzbrett legt, ohne Blut, 
ohne Hinweis auf das vorige Sterben des Tieres und Mimi plötzlich mit traurigem Blick sagte: "Mah, Fisch Aua!
Einfach unglaublich!
Viele in meiner Familie glauben mir das natürlich nicht, weil sie denken ich rede ihr das "heimlich" ein, tue ich aber nicht.

Mir geht es momentan so das ich mich zu ca. 85% bis 90% 
ohne Milch- und Eiprodukte ernähre.
Das einzige was ich noch nicht ganz schaffe, 
ist Naschereien wie jegliche Vollmilchschokolade, mal ein Giotto 
oder ein Plundergebäck weg zu lassen.
Damit habe ich schwer zu kämpfen, weil ich eine ganz ganz schrecklich Heißhungerattacken getriebene Naschkatze bin. Hmpf!
Es ärgert mich selbst total, aber ich gebe nicht auf und werde auch das noch schaffen!

Zu Honig stehe ich so das wenn ich viel. einmal im Jahr eine Kehlkopfentzündung habe, durchaus Tee mit einem TL Honig trinke.
So sehr in Maßen wie es geht, ansonsten verwende ich Agavendicksaft oder Ahornsirup zum Süßen.
Deshalb wage ich es nicht mich vegan zu bezeichnen.
Ich schaue bei Gemüse oder Obst immer darauf woher es kommt, verwende nur regional saisonales aus Österreich.
Ich achte auch auf Plastik und versuche Produkte 
mit möglichst wenig davon zu kaufen!
Das Thema Plastik wird viiiiel zu unkritisch betrachtet von den meisten, auch Veganern oder jeden, die bereits vieles hinterfragen! 
Diese Dinge sind mir wichtig.
Keine Milch- Eiprodukte, kein Fleisch oder Fisch,
 regional/saisonale Nahrungsmittel, weitestgehend unverarbeitet, Biologisch und möglichst wenig Plastik.
Ich will nicht perfekt sein, mich nicht mit endlosen verboten quälen und versuchen die Welt zu retten.
ich will nur mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen das man jedes Mal einfach kurz nachdenken und abwägen sollte, 
wie nachhaltig etwas ist und dann soll man entscheiden 
ob man die Kosnequenzen die damit zusammenhängen 
in kauf nehmen will oder nicht,
 JEDER FÜR SICH!
Ich sag dennoch: Man kann auch alles übetreiben.


Besuch in Kärnten - Villach

Wir waren gestern in Kärnten, Villach eine liebe liebe Freundin besuchen, die eben leider viel zu weit weg ist. ^^
Puh, jeweils etwas über 3 Stunden Autofahrt 
und klein Mimi ist immer soooo brav!
Unglaublich, aber sie kennt das Autofahren ja 
von Säugling an und liebt es regelrecht.
Ich war jedenfalls wieder ganz baff über ihre Geduld, 
denn für ein so kleines Kind ist es schon nervig und langweilig 
so lange nur "rumzusitzen". 
Es gab dann schon kurz nach der Ankunft ein 
superleckeres Mittagessen - und ja, sogar VEGAN!
Ist das nicht lieb?
Es gab Bulgur mit Curry-gemüse, leicht scharf. einfach herrlich lecker, ich hab leider vergessen ein Foto zu machen. 
Danach gings zu einem herrlichen Spaziergang in einen nahegelegenen Wald.
Die Sonne schien, was einfach unglaublich war nach den endlos triest-grässlichen Tagen bei uns zu hause.
Es gab dort ganz märchenhaft zugefrorene Stellen im Wald, wo das Hochwasser von warmen Quellen zugefroren war und die Baumstämme und herabhängenden Äste fest umschloss.
Ein ganz besonderer Anblick.
Aber seht selbst....

Anschließend gab es vor der Heimfahrt sogar noch Kaffee 
und Kuchen und siehe da: Meine liebe Lene 
hat im Bioladen extra eine veganes "Linzerauge" für mich besorgt!
Es war einfach nur total lecker und eben total nett, 
ich bin sowas bisher nicht unbedingt gewohnt - 
soviel Rücksichtnahme und Zuvorkommen in veganer Angelegenheit!
Rührend!

Mimi war so brav, hat sogar ohne Aufforderung die Spielsachen eingeräumt und zurückgestellt, na da haben die anderen vielleicht Augen gemacht!
Und Papa und Mama natürlich mächtig stolz,
 obwohl wir selbst regelrecht platt waren darüber! *lacht*
Sei macht das größtenteils tatsächlich von sich aus, einige Male haben wir das Zusammenräumen natürlich schon geübt, aber es liegt einfach in ihrem Charakter, wirklich bemerkenswert.

Abends waren wir dann mehr als müde, wir schliefen von gestern auf heute bei meiner Mum und bleiben auch noch.
Die Kleine war völlig geplättet, hustet außerdem schon wieder fürchterlich und verweigert mittlerweile leider meinen selbst angesetzten Zwiebel-Agavendicksaft als Heilmittel. *seufz*
Ich brauche nun große Überredungskünste, der blöde Husten ist wirklich Mimis Schwachstelle, den hat sie alle 2,3 
bis 4 Wochen immer wieder mal.
Und immer so schlimm nachts, bis der Würgereiz kommt.
Armes Mäuschen.
Aber sie ist quietschefidel tagsüber, putzmunter 
und wickelt alle um den Finger wie eh und je. *grins*
Herrje... nun ist das ja beinahe ein MamaMia-Post geworden. *grins*

Schaut mal, diese Eindrücke vom Spaziergang dort 
habe ich Euch mitgebracht. ^^
 Gefangene Baumlandschaft.
Eislandschaften.

Wow...
Ich liiiiiebe Moos so sehr!
Einfach traumhaft, eine andere, so filligrane Welt...
Wo die Feen wohnen...
Diese Arrangement hätte ich am liebsten genauso
eins zu eins in unseren Garten verfrachtet. *grins*
Dies hier 2mal unterschiedlich fotografiert.
Einmal ohne Blitz...
Und hier mit Blitz... ganz anders. ^^
Das Licht fiel soooo schön zwischen den Bäumen hindurch.
Leider kommt das warme Nachmittagslicht auf den Bilder nicht gut rüber....
Hier wieder ganz anders.
Moos...
Wald-Nachsuch :-)
Es gab auch wunderhübsches Dammwild dort.
Bei der Warmbad-Therme in  Villach steht dieser Dekostein, der so wunderschön mit Moos bewachsen ist!
Traumhaft oder?
Und hier noch ein Himmelfoto ^^