25.04.13

Vegan Wednesday...

Huhu, es ist wieder so weit. Unser veganer Mittwoch.
Gesammelt wird diesmal bei Cara http://living-lohas.blogspot.co.at/.
Sooo schaute es gestern bei uns/mir aus:

Morgens a Kaffeetscherl, wie immer, mit Soja-Reismilch.

Mittags ein Wildkräuterstrudel mit Kartoffeln, 
Karotten und etwas Sellerie.
 Hier der Kräuterteller: Löwenzahn, Vogelmiere,  
Sauerampfer, Schnittlauch und dazu Bärlauch drauf.
Schnippel-schnippel... Raspel-raspel..
Dazu ein marinierter Radieschen, bunte Paprika,  
Cherrytomaten-Mischmasch. *grins*
Sehr lecker...
Vor allem in der sommerlichen Atmosphäre draußen! Herrlich!
(P.s.Das furchtbar ungesunde Red Bull kann ich mir 
leider manchmal nicht verkneifen.)
Nachspeise: Ein Obstsalat aus Honigmelone, Apfel, Banane, Mandarine, vermischt mit einem Joya Waldbeer-Joghurt.
Abend noch einen Salat aus Vogelmiere, Häuplsalat, Sauerampfer mit gerösteten Sonnenblumenkernen 
und Sesam an Curry Würzlinsen.

Der war leider ein wenig zu bitter gerade. Brrrrr.....
Aber bitter ist ja gesund für die Bauchspeicheldrüse und Leber.
Was man nicht alles tut. *grins*

Bis bald ihr Lieben!


22.04.13

Zauberwelt... Komm mit!

Eine kleine Reise durch den Zauberwald gefällig?
Los, kommt mit...
Bei uns hinten durchs Gartentor und
ab in einen bezaubernden Frühling!

Tore durchschreiten.
 Den Blick wagen.
Wege erkennen.
Himmel und Erde zulassen.
Gleichermassen annehmen.
Ein Blütenmeer.
Wunderwelten unter unseren Füßen.
Zauber der seine Pforten öffnet - Überall!
Zeit des Erwachens... des Auftankens.
Sich gen Himmel recken...
Bereit sein...
Mit ganzer Kraft strahlen.
Oder geheimnisvoll Leuchten.
Innehalten.
Den Kopf senken. 
Hineinhören.

Leise kichern.
Und über das Leben schmunzeln.
Sich durchkämpfen.
Zeichen erkennen.
Sich sanft niederlassen.
(Diesen Stein fand ich so schön.
Er wanderte zu mir in den Garten.
Und ruht nun zwischen der Melisse in der Kräuterspirale.)
Sich sicher fühlen.
Geschützt sein.
Im Innern.
Fühlen was ist.
Und frei sein.
In sich selbst!

MamaMia: Bärlauch sammeln und Duplozug

Beinahe jeden 2.ten Tag gehen wir vormittags Bärlauch sammeln.
Einfach kurz hinten im Garten zum Wald raus und paar Schritte durch einen zauberhaften Frühlingswald schlendern 
bis man die ersten Blättchen entdeckt.
Und dann schön unten am Stengel pflücken und Mama immer fragen ob das was man da gerupft hat auch nicht giftig ist!
Mimi neigt nämlich dazu zu glauben alles Beerenartige 
seien Him- oder Erdbeeren zum Naschen 
und alle Blätter und Stengel seien mit Knoblauchgeschmack 
und zum Essen. *g*
Einfach megasüß wie sie die Stofftasche schleppt und mitsucht.

Dazwischen wird natürlich einiges entdeckt 
und genauestens untersucht.
Auch ihre Pflücktechnick hat manchmal etwas Yogaartiges. *lacht* 
Ich finde diese Momente mit ihr so schön.
Ich hoffe sie wird mal dran zurückdenken und dieses tiefe, verbunde Gefühl zur Natur nie verlieren.
"Damals als ich klein und wir zusammen 
im Wald Bärlauchpflücken waren..."  

Zuhause ist der Duplo-Zug grade der Renner.
Da werden hohe Türme drauf gebaut zum Anhalten und Schieben.

Hundsgschicht`n: Dummyarbeit

Gestern war endlich mal wieder Zeit und Muße 
für einen schönen Spaziergang mit Odin.
Natürlich nutzten wir die Gelegenheit um den Dummy, 
welchen wir bei Casper gewonnen hatten, einzuweihen.
 Gehts jetzt endlich los?
"Odin - Bring!"
So freudig bei der Sache...
 Yippiiiieee...
Bisschen den Dummy im Wald versteckt und suchen lassen.
Klappte toll. 
Darf ich endlich wieder suchen?
Was für ein Spaß!!!
Obwohl ich etwas zu schnell angefangen habe, 
nachdem wir ja eine Weile nicht geübt hatten.
Daher klappte es nicht so hundertprozentig, er hat den Dummy halt nicht jedes Mal schnurstracks gebracht und auch nicht jedes Malkorrekt in die Hand abgegeben, auch mal vor mir fallen lassen.
Hach, Frauli nimmts aber auch immer so genau. *g*
Jedenfalls macht Odin die Dummyarbeit tooootal viel Spaß.
Selbst 2 Wachteln die direkt neben ihm aus dem Gebüsch flogen konnten ihn so gut wie gar nicht aus dem Konzept bringen.
Da hab ich vielleicht gestaunt.
Odins "Will to Please" ist arg ausgeprägt, sobald ich den Dummy versteckt habe himmelt mich regelrecht an, sehnsüchtigst auf das Kommando wartend das er mir den Dummy endlich bringen darf!
Da steckt schon megaviel Retriever drin in ihm.
Genial wie sehr ihm die Zusammenarbeit mit mir da Spaß macht.
Hier noch ein Link zu Dummy Arbeit:
Wir machen meist Markierung oder Freilverlorensuche.
Zum einweisen ist er leider nicht auf Kommandos lenkbar, 
das würde ich gerne lernen weiß aber nicht Recht 
wie ich das anfangen könnte.

"Das war cool, schlag ein Frauchen!" 
Danach gabs ne Abkühlung im Bach.
"Oh, schon wieder ein Foto.
Schnell lächeln - Cheese!"
Hahahaha....
Das lustigste Foto das ich bisher je von ihm geschossen hab. *zerkugel*   
 Danach genoss Frauli einfach die Sonne und Odin konnte rumstromern und Mäuslöcher anhimmeln.
 Was da wohl noch Rassemässig dabei war 
würd mich schon arg interessieren.
Diese lange, schmale Schnauze... hm.
Hach, was für ein Blick. *dahinschmelz*
 Mei Bua! *knuddel*