18.05.13

Was haltet ihr vom neuen Design???

Hey....
Ich hab mal waghalsigerweise ein wenig am Blogdesign rumgespielt.
Weiß übrigens auch nicht wie ich das "alte" Design wieder hinbekäme, da ich es nicht gespeichert hatte. Hmpf...
Naja, so technische Spielereien sind nicht so meines. hihi

--> Was haltet ihr vom neuen Design?
Braucht es bei Euch auch so lange zum laden?

Ich vermute aber das ist nur bei mir, aufgrund der vielen Bilder nun und mein Lapi ist ja eher von der langsamen Partie.

Hm, irgendwie find ich es nun viel übersichtlicher und man kann schnell durchklicken was einen interessiert.
Dafür empfinde ich es ziemlich unpersönlich vom Aussehen her.

Also ichbin nicht so zufrieden, werde es aber wohl erst mal so lassen.
Ich weiß z.B. nicht warum nicht bei jedem Post ein Foto in der Vorschau ist, das gefiele mir besser.
Und beim geöffneten Post kann ich die Hintergrundfarbe nicht bearbeiten.
Naja, mir war aber grade nach Veränderung.

Ich will... alles oder nichts...

Mit 16, sagte ich still:
ich will,
will groß, will siegen,
will froh sein, nie lügen.
Mit 16, sagte ich still:
ich will,
will alles oder nichts.

Für mich solls rote Rosenregnen,
mir sollten sämtliche Wunder begegnen,
die Welt sollte sich umgestalten
und ihre Sorgen für sich behalten.
Und später, sagte ich noch:
Ich möcht verstehen,
viel sehen, erfahren, bewahren.
Und später, sagte ich noch:
Ich möcht nicht allein sein
und doch frei sein.

Für mich solls rote Rosenregnen,
mir sollten sämtliche Wunder begegnen,
das Glück sollte sich sanft verhalten.,
es soll mein Schicksal mit Liebe verwalten.
Und heute, sage ich still:
Ich sollt mich fügen, begnügen,
ich kann mich nicht fügen,
kann michnicht begnügen:
will immer noch siegen.
Will alles, oder nichts.

Für ich solls rote Rosen regnen,
mir sollten ganz neue Wunder begegnen,
mich fern vom alten neu entfalten, von dem,
was erwartet, das meiste halten.
Ich will, ich will.
Liedtext von Hildegard Knef 1925-2002

So fühl ich mich - 
denn das bin ICH!

Heute im Garten: Blühwunder Blumengarten

Es ist wieder mal Zeit.
Komm doch kurz mit, auf einen kleinen Rundgang durch den Blumengarten.
Staune über die erstaunlichen Veränderungen, Bestaune die Blühwunder, die Schönheiten und die wunderbar bunte Kraft der Natur.

Sulfinen und Petunien heuer in erstmals im Garten, dafür gleich in Hülle und Fülle und sie belohnen mich auch schon mit tollen Blüten.
Es blüht also nun im Windeleimer. hihi
Und diese Schönheit hier - Wow!
Ich hab glaub ich 6 davon in den Garten gesetzt, ebenfalls erstmals.
Ich find ja sogar den Sauerampfer wunderhübsch. *grins*
Tolle Kombi im Schattenbeet: die Funkien mit dem Waldmeister.
Den Vogerlsalat im Gemüsebeet hab ich haufenweise auswachsen lassen um sich gut auszusäen.
Toll was für hübsche Blüten der hat!
Ich find immer wieder spannend wie Gemüse oder Salat aussieht wenn man es auswachsen und blühen lässt!
Zauberhafte, fröhliche Gesichter überall zwischendrin.
Na wer hat sich denn da im Staudenbeet angesiedelt?
Was für ein wunderchön gefärbter Geselle.
Der darf hier weiterwachsen.
Was war denn das nochmal?
Mist... das hab ich im Staudenbeet unter anderem gesät.
Ist das der Mohn? Die Akelein oder die Kamille?
Kamille nicht, aber was denn nun...
Hach, ich bin aber auch immer so vergesslich. *lacht*
Hach, blöden Schnecken, blöden blöden... *grummel*
Meine schöne neue Hortensie. Hmpf
Weiß und lila, wunderschön.
An den Gartenrändern bleiben nun beim rasenmähen immer schöne Blumenränder stehen.
Dunkle Akelei.
Geheimnisvolle Schönheit.
Trotz des Umsetzens im Herbst belohnt sie uns mit vielen baldigen Blüten!
Die Pfingstrose...
Der Schmetterlingsflieder war arg zurückgefroren, erholt sich aber langsam.
Schön.
Meine Vorstellung des berankten Sichtschutz geht langsam auf.
Und immer noch Tulpen! Toll...
Die meisten aber, stehen bereits nackt da.
Diese gelben Kleinblüher hab ich vom Waldrand in den Garten geholt wegen ihrer hübschen, nadelartigen Blätter und hatte keine Ahnung wie hübsch sei blühen!
Die Herbstzeitlose zwischen Phlox und Schlüsselblumen zu setzen war auch ein intuitiver Glücksgriff!
Wunderbare Farb-, Form- und Blütenkombination.
Die Wiesenmargarithe strotzt vor Knospen und sie öffnen sich bald!
Traumhafte Schattierungen...
Der Rittesporn!
Was für ein spitzbärtiger Geselle!
Toll, ich freu mich schon so auf seine Schönheit!
Und der Zierlauch duftet unbeschreiblich!
Bis zum Nächsten Mal!

Bärlauchzeit: Rückblick.... Strudel, Pestonudelvarianten, Aufstrich

Ich möchte hier noch kurz paar vegane Bärlauchsachen posten, 
die ich vor einiger Zeit noch genossen habe.
Schade das die Bärlauchzeit schon weder vorüber ist, 
zum Glück aber hab ich ja ein bisschen Pesto gemacht.
Also hier ganz ganz einfache Sachen für 
den schnellen Hunger zwischendurch. ^^

Kartoffel-Bärlauch-Wildkräuterstrudel mit Bärlauchsauce
Strudel:
Man nehme fertigen Strudelteig. (Achtung, nicht alle sind vegan!)
Kartoffeln raspeln, mit kleingeschnittenem Bärlauch und Wildkräutern (Brennesseln, Giersch, Löwenzahn, Gänseblümchenblätter, Gundermann ect.), Gewürzen nach Geschmack, 1 TL Hefeflocken und ect. geraspelten Karotten und einem Schuss Pflanzemilch zu einer klebrigen Masse vermengen.
Strudelteig damit füllen, einrollen.
Mit etwas Öl bestreichen und im Backrohr bei ca. 200Grad 15 Minuten goldbraun backen.

Sauce:
Grob geschnittenen mit etwas Pflanzenmilch in einem Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren.
Nach Geschmack mit etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer abschmecken, 
kurz im Topf erwärmend und mit dem Strudel servieren.

Bärlauchpestospaghetti mit Bärlauch-Wildkräuteraufstrich, Brot und Karamell-Erdbeeren.

Nudeln nach Anleitung bissfest kochen.
In einer beschichteten Pfanne 2 Esslöffel Bärlauchpesto verteilen, mit den Nudeln vermengen, abschmecken.
Aufstrich:
Bärlauch und Wildkräuter nach Wahl mit Öl, Saaten oder Nüssen (in meinem Fall Bärlauch, Brennesseln, Giersch, Löwenzahn mit Kürbis-Sonnenblumenkernen und einige Mandeln), 
etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft fein mixen oder pürieren.
Megalecker und so einfach!

Erdbeeren:
1Esslöffel Zuckerrübensirup in einem Topf etwas erwärmen.
Einen Schuss Pflanzenmilch und Vanillepulver dazu, durchrühren.
Kleingeschnittene Erdbeeren dazu - Voilà!
Absolut herrlich als Dessert!
Schmeckt total nach Karamell....

Hier reinfach nochmal Pestonudeln, 
diesmal mit etwas angebratenem Tofu und frischen Kräutern serviert.
Eigentlich selbsterklärend, daher spar ich mir hier die Zubereitungserklärung. ^^

16.05.13

Erste Rosen erwachen....

Erste Rosen erwachen,
und ihr Duften ist zag..
Wie ein leisleises Lachen;
flüchtig mit schwalbenflachen
Flügeln streift es den Tag.
Und wohin Du langst,
da ist alles noch Angst.
Jeder Schimmer ist scheu,
und kein Klang ist noch zahm,
und die Nacht ist zu neu,
und die Schönheit ist Scham.
Rainer Maria Rilke

15.05.13

Vegan Wednesday....

Und wieder ist der Vegan Wednesday.
Heute hier bei Muc Veg !
Aaaalso...
Nach meinem Frühstückskaffee hab ich mich 
zum Zweiten Mal an Spargel versucht.
Und... ähm, naja.... 
Er ist einfach nicht meins.
Nochmal werde ich mir keinen kaufen.
Aber es war ganz gut.

Sesam-Spargel an Kartoffel-Blütenallerlei
Dazu hab ich einfach paar Kartoffel geraspelt, 
gut angebraten, mit etwas Wasser aufgegossen,
sodass es grade bedeckt ist.
Durchziehen lassen.
Dann paar Frühlingszwiebeln dazu, kleingeschnittene Tomaten 
und Blüten nach Wahl.
Bei mir Gänseblümchen und Löwenzahnblüten.
Kurz durchrühren, Salzen, Pfeffern.

Den Spargel schälen, einige Minuten in Salzwasser bissfest kochen.
Anschließend in geröstetem Sesam wenden 
und auf dem Blütenallerlei-Bett servieren.

Später machte ich mir einfach zweimal Brot mit etwas Margarine, Tomate, geräuchertem Tofu, Kremsersenf (süßer Senf).
 Sehr lecker und mal so für Zwischendurch sehr praktisch.
Bin schon gespannt auf all die anderen leckeren Rezepte.

Heute im Garten: Diese verdammten Erdflöhe!

Hach... Mistviecher!
Tschuldigung.
Aber ich muss mich ärgern über diesen Flohhaufen der mir die Blätter so fürchterlich zerfrisst.

So sehen meine armen Rotkohlkeimlinge im Beet aus. *schnief*
 Auch am Weißkohl sind sie schon dran.

 Aber noch nicht alle Pflänzchen sind durchlöchert.

Ach Gottchen, ob die Radieschen noch was werden. *seufz*
Da waren sie von Anfang an dran.
Ich hätte gleich was machen sollen. Hmpf...

Nun habe ich wieder mal ein wenig nachgelesen was man da im Gemüsebeet dagegen machen kann.

1. Für Unruhe sorgen!
Das mögen Erdflöhe gar nicht.
Oft und regelmäßig harken, oder auch zwischendurch öfter mit dem Besen durchs Beet fegen. hihi

2. Den Boden möglichst feucht halten.
Falls es die jeweiligen Pflanzen vertragen auch morgens/vormittags gießen und gut mulchen!

3. Erdflöhe mögen Spinat üüüüberhaupt nicht!
Also wenn möglich Spinat dazwischen setzen.
Ebenso beugen Mischkulturen mit Kopfsalat, Schnittsalat, Lauch, Zwiebeln den Plagegeistern vor.

4. Jauche hilft auch gut z.B. aus Brennesseln.

Na dann, werd ich heute noch paar Lauchpflanzerl zukaufen und zwischensetzen.
Ich brauche dafür stärkere, bereits größere Pflänzchen.
Ebenso werd ich noch paar Kohlpflanzerl besorgen, da ich nicht weiß ob meine selbst gesäten nun etwas werden.

Habt ihr noch Tipps gegen Erdflöhe?