15.06.13

Blogevent Thema: Blick ins Kochbücherregal

Guckt mal hier beim Kuriositätenladen...
Ein netter Blogevent bis Ende Juni zum Thema:
Blick ins Kochbuchregal.
Schööön, da mach ich mit.
Erst vor einiger Zeit hab ich mein Bücherregal arg ausgemistet, da ich viele viele alte Bücher hatte die ich niiiiie verwendete oder auch nur mal einen Blick reinwarf.
Also weg damit und ich hab nur mehr einige vegetarische und vegane behalten.
Erweitern möchte ich mein Regal aber auf jeden Fall noch um viele, viele vegane Kochbücher!
Mein Rezeptebüchlein sieht so aus:
Ein arger Chaoshaufen! *g*
Les ich in einer Zeitschrift ein tolles Rezept schnippel ich es aus und kleb es eeewig nicht ins Büchlein. *g*
Oder ich kritzel irgendwo schnell ein Rezept ab und legs rein usw.
Das hier liebe ich einfach.
Irgendwann möchte ich es auf jeden Fall neu binden lassen.
Es ist so simpel und ehrlich irgendwie.
Die Fett- und Zuckerangaben muss man halt oft arg reduzieren, weil sie absolut nicht mehr zeitgemäss sind. *lacht*
Habs von meinem Papa als Erbstück sozusagen.
Vom zweiten Erbstück, das wohl noch von meiner Urgroßmama ist, fehlt leider schon der Einband und ich kann auch nicht sehen aus welchem Jahr es ist.
Darin kommt sogar schon Rohkost vor. hihi
Ich liebe diese Buch irgendwie, es hat soviel Seele und Charakter von früher.
Lustig sind ja die Kochzeit und Temperaturangaben -die gibts da nämlich noch nicht!
War eben noch Holzofen Zeit. *g*
Da heisst es nur "Im Ofen backen bis es gar ist" oder "etwa 1/2 Stund im Feuer garen" usw.
Leider kommt da eben auch das vor:
Für die unerfahrene Hausfrau die neu zu einem Hof kommt ist gar das schlachten eines Kalbes erklärt.
Fürchterlich, aber so was das früher halt.

Und hier meine Lieblinge:
Meine ersten und bisher einzigen richtig tollen, veganen Kochbücher.
Ich mag sie wegen ihrer einfachen Hausmannkost Rezepte.
Man braucht kaum recht besondere Zutaten und kann für Fleischesser-Gäste auch mal ein leckeres veganes Hausmannskost Rezept zubereiten ohne sie über diese Ernährungsform zu sehr zu erschrecken! ;-)

Ansonsten liebe ich wie ihr seht alles über Gewürze und Kräuter, davon kann ich nie genug haben - sowie die indische Küche.
Und alles was mit Einkochen ,Einmachen, Einlagern usw. zu tun hat.

Und, wie siehts in Euren Kochbuchregalen aus?
Zeigt doch her!!!!

Heute im Garten: Gemüsegarten und überbesetztes Hochbeet

So.... es war wieder mal Zeit eine ausgiebige Fotodokumentation des Gemüsegartens, der sich in den letzten, sonnigeren Tagen doch etwas erholt hat. ^^
Die Tomaten werden und zeigen täglich mehr und mehr Blüten.
Die Kartoffeln ragen wieder weit heraus.
Ich hab versäumt den nächsten Reifen drauf zu legen und bin nicht sicher ob sich jetzt noch neue Wurzelausläufer bilden würden.
Hm... Oder ich belass es bei den Versuchsweise 2 Reifen ob zu sehen ob es generell klappt.
Wieder 1 Kürbis weniger.
Da waren vor 2 Tagen noch 2 Pflänzchen. Hoffe den Schnecken hats geschmeckt. Hmpf.
Nun hab ich noch diese 3, ich hoffe die bleiben, sonst siehts mit Kürbissen schlecht aus. :-(
Rechts Kohlrabi, daneben Blumenkohl und paar Brokkoli....
Dazwischen Ringelblumen und Tagetes.
Schön, nicht wahr? Ich freu mich schon...
Die Bohnen haben aufgeholt und ranken bereits toll hoch!
Es sind doch 6 Pflänzchen was geworden, das wird hoffentlich doch paar Bohnen ergeben. *freu*
Dazwischen die Nachsaat von Kohlrabi.
Daneben nochmal Blumenkohl und Brokkoli, ebenso Tagetes und Ringelblümchen.
Dann Rosenkohl, Rotkohl und Weisskraut.
Dahinter hab ich einfach die übrig geblieben Tomatenpflanzen gesetzt, wegwerfen wollte ich keine. *g*
Tomate vs. Rosenkohl. hihi
Die Zucchini wird doch nicht etwa doch noch was?
Man, um die Zeit noch soooo winzige Pflanzerl. *seufz*
Das wilde Zwiebelbeet.
Tomate, daneben die Melanzani. 
Naja, bis die was wird ist die Grillsaison hoffentlich noch nicht vorbei. *lacht*
Weißkohl, unten der selbstgezogene von mir.
Hat sich toll erholt von den Erdflöhen!
Der Rhabarber breitet sich herrlich aus!
Nur noch 2 Jahre warten. ;-)
Daneben rundherum hab ich Knollensellerie gepflanzt.
Zeit den selbstgezogenen Lauch bald auseinander zu setzen!
Der Gekaufte ist schon um einiges Größer.
Paar Karotten....
Der Überblick des Gemüsebeet vom hinteren Ende fotografiert.
Die Himbeeren hab ich auch drin gelassen.
Ich liiiebe diese kunterbunte Mischkultur!!!!
 Und hier noch die Vorderansicht im Überblick.
Die Himbeeren am Hochbeet neben dem Haus.
Die Erbsen wollen in den Himmel wachsen. hihi
So hübsch.... Doch sie suchen verzweifelt Halt.
Ähm... die Tagetes gehen ein wenig unter unterm Salat und Blumenkohl.
Hochbeet - Mangold, Petersilie, eine Sonnenblume hat sich reingeschummelt, Paprika, Zuckerschoten, rote Beete, Rettiche....
Ähm, ja, ich habs mal wieder etwas übertrieben mit der Besetzung.
Das es doch so dicht wird hab ich wieder mal unterschätzt.
Typisch ich.
Hoffe die Paprika erhaschen da genug Licht und kämpfen sich hoch.
Freu mich schon wenn die Kapuzinerkresse am Rosenbogen hochrankt!
Hochbeet Überblick linke Seite...
Hochbeet Überblick - rechte Seite.
Guckt Euch mal den riiiiesen Hollerstrauch der Nachbarin im Hintergrund an!
Jippppie - die Blüten könnten endlich mal was werden!!!!!
Blatt- und Grüngedrängel! Herrlich.
Meine ersten dicken Bohnen! *freu freu freu*
Der Platz neben dem Eingang gefällt den Bohnen sehr.
Die zweite Bohnensaat.
Und die dritte Bohnensaat, noch am kleinsten.
Das Erdbeerbeet hab ich arg ausgelichtet zum Lüften (Blätter gekappt) als es soviel regnete, da mir viele dazwischen schimmelig wurden.
Sieht arg aus im Moment, ich weiß aber vom letzten Jahr das sie das gut vertragen und dennoch toll Früchte nachbilden!
Die Pfefferminze macht sich schön im Eimer vorm Haus.
So schöne Farben vom Mangold. I love it!
Kleine Besucher...
Die hier machte eine Pause auf dem Blattsalat um sich ein wenig zu putzen.
Sehr süß...
Ringelblumen, Rettiche und mein geliebter Mangold.
Einmal geht noch... hihi
Der Thymian, schön mit dem Mauerpfeffer und den lilanen Blümchen...
Da tummeln sich ständig die Bienen!
Zuckerschoten.... wie grazil!
Der Holler der Nachbarin - ein Traum!
Seid ihr noch da????
Bis bald....