12.10.13

Zuckerfreies Kinderketchup, Kala Namak Salz, Trockensoja & Pflanzenmalze....

Ach, wie ich es liebe!
Päckchen aufzumachen, was gibt es Schöneres... *g*
Von meinem allerliebsten Bruderherz hab ich zum Burzltag einen feinen Gutschein für Vegan Wonderland gekriegt.
Supi....
Ich hatte eh schon paar Sachen die ich nachbestellen wollte, perfekt also! *freu*
Und heute kam endlich das Päckchen und ich wollte Euch einfach mal dran teilhaben lassen.
Vielleicht sind ja für den Ein oder Anderen Tipps oder was Neues dabei, was Lust macht es mal auszuprobieren.

Und zwar wollte ich mir Reismalz nachbestellen.
Ich verwende es am allerliebsten als Zuckerersatz.
Weil Agavendicksaft und Ahornsirup ja meist von Herr-Gott-Wo herkommen, versuche ich Alternativen zu finden die ein bisschen regionaler sind.
Obwohl ich erst heute gecheckt das der Reis ja auch nicht von hier kommt... *aufn Kopf klatsch*
Vielleicht sollte ich mal Apfel- oder Birnendicksaft probieren. *merk*
Aber ich hab mir diesmal Versuchsweise Gersten- und eben Nussmalz bestellt, mal sehen wie die schmecken.
Ich bin gespannt!

Ansonsten hab ich mich wieder mit Sojawürfeln (für Gulasch und auch mal für eine Art Geschnezeltes) und mit Sojagranulat versorgt.
Die Bio-Sojaflocken hab ich versucht in der Hoffnung es wäre sowas wie Haferflocken, das man ins Müsli tun kann.
Aber es ist genauso wie das Granulat, eindeutig für Nudelgerichte und eben "Faschiertartiges". 

Außerdem hab ich mir ENDLICH das Würzsalz KALA NAMAK  fürs Rührtofu gekauft, von dem ich so oft las oder lese.
Werds morgen erstmals probieren, mal sehen wie sich der schwefelartige Eigeneschmack-Touch im Rührtofu macht. *vorfreu*
Boa, die Menge reicht sicher eine gute Zeit lang.

Und endlich hab ich auch ein Kinderketchup gefunden, das nur mit natürlicher Süße auskommt.
Mimi liebt Ketchup ja, wie wohl alle Kinder *g* und das werd ich nun absolut besten Gewissens verwenden können.
Es ist nur mit Apfeldicksaft gesüßt - toll.
Nun ist mein Regal wieder guuut gefülllt.
Ich liebe mein Gewürz- Kochbuch- und Vorratsregal einfach, hab ich das schon erwähnt? *g*
Und, habt ihr nun auch Lust auf was bekommen?

Marzipan-Haselnuss-Cookies für Blogevent!

Für den "Wollen wir doch Kuchen essen!" Blogevent bei Bissen fürs Gewissen HIER hab ich mir dieses Cookiesrezept extra rausgesucht und somit auch wieder etwas neues ausprobiert.
Sehr lecker, das kann ich euch schon mal sagen. ^^

Es gibt auch ein tolles Gewinnspiel, also guckt schnell rein, es läuft noch bis 18.Oktober!
Marzipan-Haselnuss-Cookies 
Du brauchst:
110 g Margarine
60 g Zucker (ich hab Staubzucker genommen)
75 g Marzipan, fein gehackt
80 ml Sojamilch
etwas Vanille
180 g Mehl
25 g Stärke
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

100g geröstete Haselnüsse (in der Pfanne kurz anrösten).
Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Ofen auf 160° vorheizen.
Margarine und Zucker schaumig schlagen. 
Krümeligen Marzipan, Sojamilch und Vanille dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Mehl, Stärke, Backpulver und Salz dazugeben und alles gut verrühren. 
Haselnüsse unterheben.
In gleichen Portionen auf die Backbleche geben und die Kekse etwas flachdrücken. 
ca.15 Minuten im auf 160Grad vorgeheizten Backofen backen.

11.10.13

Spruch des Tages...

Ich habe am Rande des Wahnsinns gelebt,
nach Gründen suchend,
an die die Tür geklopft.
Sie öffnet sich.
Ich habe von innen geklopft.
(Manfred Mohr)

10.10.13

Vegan Wednesday... Nr.60!

Wow, schon der 60te Vegan Wednesday! Toll...
Gesammelt wird diesmal bei Think.Care.Act.

Mein Frühstück bestand diesmal aus Sojamilchkaffee und diesem Stück übrig gebliebenen Bananen-Kokoskuchen.
Dazu etwas Vanille-Sojajoghurt mit frischen Himbeeren ausm Garten und paar Blaubeeren.
Mittags dann diesen lecker Teller hier:
Karottenreis mit einer Art Letscho.
Wieder mal Gartensachen verarbeiten: Paprika, Tomaten und noch etwas Brokkoli.
Yummy sag ich Euch!
Dazwischen hab ich leider leider endlos von meinem Schokolebkuchen genascht.
Ich bin süchtig... *seufz*
Abends gabs dann sogar noch nen kleinen Teller Krautfleckerl, mit nem 1/2 Räuchertofu.
Das kleine Krauthäupl vom Garten musste dringend verarbeitet werden.
Eine Hälfte hab ich aber noch, das wird dann wohl ne Suppe. ^^
Mahlzeit!

09.10.13

Neues Geschirr & Odin holt Mimi vom KiGa ab!

Schon seit eingier Zeit wollte ich Geschirr für Odin.
Manchmal rucke ich doch ziemlich an der Leine wenn ich mich wieder zu sehr ärgere, weil er einfach so gut wie immer vorne geht und oft zieht.
 Und da er mit dem linken Vorderfuß manchmal zu lahmen scheint, wollte ich etwas das den Druck besser verteilt und wo ich auch verschiedene Möglichkeiten habe, ihn anzuhängen.
Ich habe da im Hinterkopf den Versuch ihn heuer mal Mimis Schlitten ziehen zu lassen.
Wir haben das letzets Jahr probiert und es mochte ihm riesen Spaß, aber es fehlte eine gute Befestigungmöglichkeit und auch die Möglichkeit, ihn dabei kontrolliert zu führen.
Darum wollte ich unbedingt eine Art Norwegergeschirr und hab nun das hier:
Super sind die zwei Ringe an den Seiten, so kann man toll etwas ziehen lassen...
Der Griff oben ist genial - Odin ist ein furchtbarer Kläffer und Springer wenn ein anderer Hund vorbeigeht, nicht immer, aber oft... so kann ich ihn wirklich gut halten ohne ihn am Halsband zu zerren.
Viel besser!!!! Und vor allem fühlt es sich viel sicherer an.
Und wenn er neben dem Rad läuft, kann ich die Leine auch seitlich anmachen. ^^
Naja, glücklich sieht anders aus...
Posen ist aber auch doof, ich will raus damit - denkt er sich wohl.
Na, schon besser!
Seit zwei Tagen nehme ich Odin nun mit, wenn ich Mimi vom KiGa abhole.
Ich fahre dazu mit dem Rad von daheim weg, hinten rum über die Feldwegstrecke.
Erst muss er ein Stückchen an der Siedlungsstrasse neben dem Rad hergehen, was ganz gut zum Üben ist.
Dann gehts über die Brücke zu den Feldern rüber.
Gestern war herrliches Wetter!
Dann leine ich ihn ab, erst Sitz machen und Blickkontakt....
Dann darf er frei laufen, schnüffeln und toben.
Dann düst Frauchen mit dem Rad weiter....
Und Odin mehr oder weniger weit vorne galoppiert oder trabt schön mit.
Leider schaffe ich es einfach nicht das er hinter oder neben dem Rad bleibt, er ist immer ziemlich vorne oder läuft vor und zurück.
Um die Zeit sind aber kaum Leute/Jogger/Spaziergeher zum Glück, außerdem guckt er dennoch recht gut auf mich.
Juhuuuuuu!
Dann leine ich ihn vorm KiGa an und er muss warten während ich Mimi hole.
Das dauert manchmal schon ein bisschen, aber er war bisher super brav.
Riesen Freude von Beiden Seiten dann beim Wiedersehen.
Und weiter zu Fuß gemütlich durch die Siedlung ab nachhause.
Odin ist dann so müde, das er mit Mimi brav das Mittagsschlaferl mitmacht. hihi
Ein toller Rhythmus, so geht das meist gut in "Einem", Odin hat seine Bewegung und seinen Auslauf und das Ganze ist perfekt in den Alltag integriert und die Beziehung zwischen ihm und Mimi wird noch inniger dadurch.
Sie wird sicher immer daran zurückdenken später, wie Odin und Mama sie immer vom KiGa abholten.
Einfach schön!

08.10.13

"Heaven" (Depeche Mode)... und Gedanken zum Geburtstag

Manchmal gleite ich weg.
Leise.
Langsam verliere ich mich
Immer und immer wieder.
Finde Trost in meiner Haut.
Endlos.
Meinem Willen ergeben.
Für immer und ewig.
Ich löse mich in Vertrauen auf.
Ich werde mit Freude singen.
Ich werde letztendlich zu Staub.
Ich bin im Himmel.
Ich stehe in goldenem Schimmer.
Freude strahlend.
Ich brenne ein Feuer der Liebe.
Immer und immer wieder.
Reflektiere endlos Licht.
Unerbittlich.
Ich habe die Flamme angenommen.
Für immer und ewig.
Ich werde das Wort Gottes schreien,
in die Leere springen.
Ich werde die Herde führen,
bis zum Himmel.
(aus "Heaven" von Depeche Mode)

Ich fühle mich gerade einfach glücklich... 
Uuuuunendlich dankbar und zufrieden.
Das Leben ist so schön!
Was will man mehr.
Einen wundervollen Partner und Gefährten an seiner Seite, die denkbar wundervollste kleine Tochter, einen treuen Hund als Begleiter, eine liebevolle und so herzliche Familie die immer hinter einem steht, Natur um sich rum, im kleinen Häuschen, einen wunderbaren Garten, einen Job und dennoch Zeit für seine Liebsten....
Hach, ich möchte gerade platzen vor Dankbarkeit für all die Gesundheit und das Glück meines momentanen Lebens!
Ich habe auch andere Zeiten hinter mir und schätze das alles sooo sehr das es mich im Moment so wehmütig und beinahe schwermütig macht.
Nun bin ich 32 Jahre alt und wusste nie wie schön das Leben in Wahrheit sein kann.
Jeden Tag aufs Neue!
DANKE.

Verlosung zum Blogjubiläum bei Fr.Schulz

Ich gratuliere Frau Schulz ganz herzlich zu ihrem 1-jährigen Blogjubiläum!!!
Mögen noch viele viele weitere folgen. ^^
Zu diesem Anlass gibts auch eine schöne VERLOSUNG und ihr braucht dazu nur posten, welches Euer liebster Post/liebstes Rezept vom letzten Jahr auf ihrem Blog ist....

Da bin ich doch natürlich dabei und habe mich für diesen lecker aussehenden Bananen-Kokoskuchen entschieden.
Guckt doch mal wie herrlich und ungalublich megafluffig die Masse geworden ist!
Es ist aber auch sooo schwer, denn um ehrlich zu sein gibts mindestens -zig über -zig herrlich gute Rezepte auf dem Blog von Frau Schulz.
Ich mag ihren Blog sehr, er ist wunderbar persönlich, kommt so ehrlich rüber und ist irgendwie so fröhlich lebendig und unglaublich facettenreich...
Man findet wirklich für jeden Anlass was Leckeres zum Nachbacken oder -kochen, egal ob Kekse, Kuchen, Eingemachtes, Selbstgemachtes, Ostern, Weihnachten, Geburtstage oder einfach mal was für Mümmelabende wo man zu faul ist richtig zu kochen und einfach schnell was Leckeres haben will.

Der Kuchen  war zwar gerade erst beim vergangenen Vegan Month of Food dabei war, aber er passt momentan perfekt und ich hab ihn mir auch auch heute selber zu meinem Burzltag gebacken *gg* , da überreife Bananen und eine angebrochene Packung Kokosflocken da waren.
Sowas liebe ich... Das passende Zutaten zu finden zu den Zutaten die man eh schon da hat.
Nix aufwendiges mit tausend Extra Würsten, einfach zack - Zutaten rauskramen - backen und fertig. hihi

Wer also das Rezept will: HIER nachgucken!
Auf jeden Fall braucht man etwas Bananengatsch. hihi
Hier noch ungebacken, aber fertig belegt:
Und hier dann fertig gebacken. Mhmmmm....

Er ist einfach echt tooootal lecker geworden.
Und, welches ist Euer liebstes Rezept von Frau Schulz' letztem Bloggerjahr?

Spruch des Tages...

Auf die Dauer der Zeit 
nimmt die Seele 
die Farben Deiner Gedanken an.
(Marc Aurel)

Ich hoffe meine Seele wird mal Regenbogenfarben sein, irgendwann.... *wünsch*

07.10.13

Feigen mit Schoko-Kokosfüllung

Feigen mit Schoko-Kokos Füllung
Für ein Sieben-Gänge-Menü bei Frau Schulz
 durfte ich dank ihrer Anfrage einen Gang aussuchen und dazu ein Rezept auswählen für ein (romantisches? *g*) Menü für 2 Personen.
Guckt also schnell nach bei Frau Schulz, dort warten leckere Rezepte von 7verschiedenen lieben Bloggern als Gastbeiträge perfekt zusammengestellt für eine tolle Menüabfolge, natürlich vegan.
Zutaten:
3 Feigen
4EL gemahlene Hasel- oder Walnüsse
4EL Kokosrapseln
1EL Kakao
etwas Sojamilch
etwas Zimt, Vanillepulver
etwas Margarine
ein paar gehackte Nüsse und oder Kakaonibs und Gojibeeren
3EL Agavensirup oder Reismalz 

Zubereitung 

Arbeitszeit: ca. 10 Min.^^

Die Feigen waschen, kreuzförmig tief einschneiden und in eine Form setzen.
Haselnüsse, Kokosraspeln, Kakao, Gewürze, 2EL Pflanzensirup mit etwas Sojamilch 
zu einer festen Masse verrühren und vorsichtig in die Feigen füllen. 
Eine Margarine-Flocke auf die Feigen geben und  gehackte Nüsse und +Kakaonibs drüber streuen.
Im Ofen etwa 10 Minuten bei 180°C O+Unterhitze backen. 
Auf Tellern anrichten und mit etwas Agavensirup begießen.
Danke Frau Schulz für diese schöne Idee, ich bin schon so gespannt wie es Euch schmecken wird!

Blogevent: Seelenfutter

Ein schönes Thema HIER beim Blogevent von Punktkommatext.
"Seelenfutter"
Das Wort allein schon wunderschön und bereits der Gedanke daran erfüllt mich.
Denn wieviele Momente im Leben gibt es, wo es so unendlich viel mehr ist als nur Nahrungsaufnahme.
Eine Wohltat, ein Genuss, ein Luxus, eine Geschmacksexplosion oder einfach nur genial befriedigend. *g*
Für mich gilt das besonders in dieser meist leider nass-kalten Übergangsjahreszeit.
Ich mag den Herbst überhaupt nicht und auch nicht den Winter sonderlich.
Da brauche ich Seelenfutter mehr denn je, schon grundsätzlich, ohne irgendwelche emotionale oder sonstiges Seelenfutter-Zwischenfälle. *lacht*
Die perfekte Zeit also um an diesem Blogevent gleich teilzunehmen.
Und außer Palatschinken, die bei mir immer als absolutes Lieblingsseelenfutter gelten, denke ich da grade momentan an Gemüseeintöpfe... oder auch "Gatschessen" aller Art.
Ich liebe liebe liebe es.
Mein Schatz hasst sowas.
Z.b. gestern... da hab ich die Paprika, die ich grade zu Hauf im Garten abgeerntet habe, zu einem leckeren Eintopf verarbeitet.
Mit allem was sonst noch so da war: Karotten, Kartoffeln, Zwiebel, Räuchertofu, Lorbeerblättern, Ingwer, Knofi und Tomatensauce dazu.
Alles gut köcheln lassen und fertig!
Leckeres Brot dazu, oder etwas Reis, Hirse, Quinoa... was man grade da hat.
Hinmümmeln auf die Couch, die warmen Schüssel essen in den Händen - Herrlich.
Eine Wohltat. Für Geist, Seele und Körper.
Und mein Seelenwohltats-MUSS:  
Veganer Schokolebkuchen!
Ich könnt mich (leider meiner Figur wegen *hihi*) reinlegen und beinahe endlos davon naschen.
Das wars auch schon.
Ich knoz mich nun mit ner Schüssel Gemsüeeintopf und den letzten Lebkuchen auf die Couch.
Morgen brauch ich Lebkuchen-Nachschub. *feststell*

Und, was ist Euer "Seelenfutter" ?