06.12.13

Vegan Wednesday... Nr.68

Gesammelt wird diesmal HIER bei Mixxed Greens. :-)

Die Regeln wurden ja gelockert und somit poste ich hier einige meiner veganene Schnell-Kocherein der letzten Woche.
Ich war faul, hatte nicht so viel Zeit und manchmal muss es bei mir einfach schnell gehen und einfach sein.
Mein Sportprogramm und die Keksbackerei hat mir Zeit und auch die Lust richtig aufzukochen geraubt. *grins*
Also ist alles meeega-unaufregend diesmal, aber lecker wars trotzdem.

Man sieht also mal das es auch ganz ganz ganz einfach und fix gehen kann, aber dennoch vegan.
Außerdem versuche ich nun auch glutenhaltiges zu reduzieren, oder zumindest ab Frühnachmittags kaum noch glutenhaltiges mehr zu essen und es tut mir riiiiiichtig gut!
Mit diesen glutenfreien Nudeln hab ich mir mal schnell Penne mit Gemüse und Mandelmussauce gezaubert.
Einfach Zwiebel, bunte Paprika kleingeschnippelt und Karotten geraspelt... alles kurz angeröstet und mit 2 EL Mandelmus und etwas Gemüsebrühe aufgegossen sodass es eine cremige Konsistenz gibt und die Nudeln schön überzieht.
Lecker!
Als Snack hab ich mal dieses glutenfreie Maisknäckebrot probiert, mit veganem Kürbiskernaufstrich.
Yummy.....
Abends als ich faul war und der große Hunger kam gabs nachm Training nur mehr etwas gedämpftes Tiefkühlgemüse.
Als Snack mal ein Fruchtjoghurt Alpro, hier Brombeer und Himbeer. Wirklich toooootal gut!
Besser als das von Joya.... hm... und auch weniger kcal. Obwohl Joya ja besser wäre da hier die Sojabohnen nur aus Österreich kommen und Alpro ja leider auch in anderen Ländern zukauft.
Aber ich hab kein Auto und muss manchmal eben nehmen was es hier bei uns im Ort in den Geschäften gibt an Alternativprodukten.
Kekse backen, Kekse backen, Kekse backen.
Uff...
Erstes Mal seit ewigenJahren das ich etwas backe zur Vorweihnachtszeit.
Und dann sogar alles vegan UND glutenfrei! 
Um ehrlich zu sein ich bin ein bisschen stolz. *grins*
Rezepte folgen bald in einem eigenen Post wenn ihr mögt!
Dann gabs mal Kartoffelschmarrn.
Simple as that!
Und abends, nachm Training wieder ohne Kohlenhydrate:
Gedämpfter Blumenkohl (noch vom Sommergarten eingefroren ^^) mit Räuchertofu und Mandelmussauce.
Außerdem steh ich grad toootal auf Rotkohl, hier mit Karotten und Vollkornreis.
So ihr Lieben, das wars auch schon wieder.

03.12.13

Gedanken im Advent... 4.Dezember...

Besinnung schafft innere Ordnung.
Die Besinnung auf die geistige Anbindung und das Urvertrauen sind wichtig, damit "Gottes" Wille in Harmonie mit dem eigenen Willen steht und den Satz liebevoll fruchten kann: "Dein Wille geschehe durch den meinen."
Denn nicht Worte sind wichtig, nicht Verstehen ist wichtig, sondern das tiefe Empfinden einer umfassenden Liebe gibt Vertrauen und ordnet das Leben.

Morgens durchs Zimmer tanzen....

Ich liiiiebe es morgens mit Mimi durchs Zimmer zu tanzen. hihi
Das ist so schön.
Manchmal hat sie keine Lust zu frühstücken, sondern dreht lieber den Radio lauter und wir shaken so richtig ab.

Da geh ich auf vor Glück.
Wir beide zusammen in einem so freien, wunderbaren Moment, mitten im Alltag.

Letztens wurde dann der Tritthocker kurzerhand zum Frühstückstischchen umfunktioniert. *grins*

"Feeeeeertisch Mama! I hab di Tasche... beeeeeil dich... Wir müssn anziehen geh`. Maria (die Busfahrerin) kumt glei."
Ach, was wird man da gehetzt in aller Frühe. hihi
Naja, manchmal muss aber auch ich lästig sein bei Frau Trödeltante, also so is es nicht.

01.12.13

Gedanken im Advent.... 2.Dezember

"Das Leben soll bunt und voller Freude sein."
Unser aller Lebensmotto sollte sein: Ich nutze das Leben, finde mein Glück und meine Liebe - denn wo Liebe ist, ist keine Angst.
Für dieses fließende Gefühl sind wir auf der Erde.
Diese Tugenden erhöhen die Lebensqualität und befreien die Lebensfreude in Dir!

Advent Advent, ein Lichtlein brennt...

Was für ein zauberhaft schöner Tag heute!

Schön lange habe ich die Vorweihnachts- und Adventzeit nicht mehr so gemocht oder genossen, heuer endlich... finde ich wieder ein Stückchen zurück zu dieser Magie.
Durch meine kleine Maus erlebe ich das alles wieder neu, erinnere mich wie wunderbar ich mich selbst als Kind in dieser besonderen Zeitverzaubern ließ.
Nun kann ich wieder ein bisschen teilhaben an diesem Zauber - DANKE mein Schatz!
Wir gingen heute morgen raus, Mimi schnappte sich ihr Laufrad, ich mir die Gartenschere und einen Stoffsack - und es ging auf Schatzsuche durch Wald und Wiesen.
Danach wurde dann der fertige Adventkranz, den ich Jahr für Jahr wieder verwende und die letzten 2 Jahre nur als Zierde stehen hatte, endlich mal liebevoll verziert und etwas geschmückt und mit Tannenzweigen beklebt.
Vorher hatten wir draußen die gesammelten Schätze ausgebreitet und ich habe dann einen Trog vorm Eingang damit neu gestaltet.
Es war schön an diesem Tag der Natur so nahe zu sein und ein Auge für ihre wunderbaren Geschenke und Schätze zu haben, was Schönes draus zu machen und dankbar zu sein.

Als es eeendlich dunkel war wurde dann die erste Kerze angezündet, begleitet von einer sehr schönen Kinder-Weihnachts CD... ein bisschen getanzt, gesungen und gemeinsam ums Lichtlein gesessen.
Grad eben hab ich mir noch Adventlieder und -Gedichte ausgedruckt - wie "Knecht Ruprecht" oder "Wer klopfet an"... damit ich morgen auch richtig besinnlich mit Mimi singen kann, so wie meine Mama es immer mit mir gemeinsam gemacht hat.
Ich erinnere mich so gerne daran zurück, es war so eine besondere, magische Zeit. ^^ 

Dann musste natürlich eeendlich das erste Türchen geöffnet werden.
Mimi hat es kaum ausgehalten als ich morgens den Kalender aufgehängt habe und es gab arge Diskussionen weil sie einfach nicht verstehen wollte das sie es erst abends öffnen Tag und jeden Tag nur eines. *grins*
Wie letztes Jahr gab es einen von Playmobil, zum Glück gab es noch so eine Pferdestallvariante, wie letztens.
Mein Mini-Kalender mit kleinen Bildern drin steht obenauf - ich bin da sehr bescheiden. ^^
Mir gehts da eher um die Symbolik und das Freuen aufs aufmachen.

Heute war ein schwarzes Pferd drin.

Advent Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier !
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen !

Matthias Claudius (1740 - 1815)
 Ich wünsche Euch allen einen schönen, gemütlichen & besinnlichen ersten Advent!
Geniesst die Zeit mit Euren Liebsten und seid einfach mal richtig dankbar für das was ihr habt!