10.01.14

Karotten mit Curry-Sahne-Sauce und Nudeln


Für 2 Personen
1 Knoblauchzehe
1Zwiebel
1 daumengroßes Stk.Ingwer
1Chillischote (ich hab Chilliflocken genommen)
6Karotten (ca.500g)
1Bund Petersilie oder andere frische Kräuter
200g Räuchertofu
250g Reisnudeln oder andere
§EL Rapsöl
3EL Sojasauce
3EL Reiswein (ich hab 1 1/2 EL Weißwein und 1 1/2EL Essig als Alternative genommen)
150g Kokossahne (Alternativ wie bei mir Sojasahne)
1 1/2TL Curry
Salz und Pfeffer
Hier der direkte Vergleich von meinem Endergebnis und der Kochbuchvorlage.
Leider ist mein Gemüse sehr braun geworden, von der Sojasauce in der Sojasahne. :-/

Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen. 
Zwiebel in Ringel schneiden, Knofi und Ingwer fein hacken oder reiben. 
Die Karotten waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden.
Petersilie bzw. Kräuter etwas hacken.
Räuchertofu würfelig schneiden.
Die Nudeln nach Anleitung bissfest garen und abseihen.
Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
Räuchertofu, Knoblauch, Ingwer, Zwiebel und Chilli etwa 2Min. unter rühren anbraten.
Karotten zufügen und kurz mitbraten.
Dann mit Reisweinessig und Sojasahne ablöschen.
Ich habe noch 100ml Wasser aufgegossen und alles aufkochen lassen.
Curry dazugeben, Hitze zurückschalten und zugedeckt ca. 10Min.köcheln lassen.
Dann vom Herd nehmen, die frischen Kräuter unterheben, salzen, Pfeffern und mit den Nudeln anrichten.
Ich fands sehr lecker und durfte wieder mal 2 Tage davon essen, da Schätzelein und Pupi es verschmähten. 
Pffff... versteh einer.

Kommentare: