30.01.14

Kohlgemüse mit Vleischbällchen...

Für das Wirsinggemüse:
350g Wirsing
1 kleine Zwiebel
1EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Zitronenschale 12TL
3EL Sojajoghurt
3EL Sojasahne (Cuisine)

Für das Wirsinggemüse 3/4l Salzwasser zum Kochenbringen.
Wirsing waschen, putzen und in feine streifen schneiden.
Die Zwiebel schälen und fein hacken.
Den Wirsing im kochenden Salzwasser ca. 2Minuten blanchieren, abgießen und kalt abschrecken.
In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anbraten.
Wirsing, Zitronenschale, Sojajoghurt- und -Sahne untermischen, mit Muskat, Salz, Pfeffer würzen und kurz durchrühren.

Für die Fleischbällchen hab ich diese fertige Frikadellenmasse genommen, die letztes Mal in der VeganBox war.
Man braucht sie nur mit etwas Flüssigkeit anrühren, Zwiebel und nach Belieben geraspelte KArotten oder so und etwas durchziehen lassen.
Dann Bällchen formen und in der heißen Pfanne goldig backen.
Tolle Sache, ich hab sie mir am nächsten Tag mit in die Arbeit genommen mit einem Rest dicker Gemüsesuppe als Sauce.
Das war megalecker!!!!!
So sieht das Rezept im Buch aus.... Selfmade allerdings.
Und hier bei mir. ^^

Kommentare:

  1. Ich weiss nicht, ob's an deinen Kochkünsten oder deinem fotografischen Talent liegt, aber deine Varianten sehen regelmässig besser aus als die aus dem Buch. Hast du irgendwelche guten Tipps, was Essensfotografie anbelangt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, fidnest du?
      Also, meist versuche ich die Bilder innen auf der Fensterbank bei Tageslicht zu machen.
      Der dünne weiße Vorhang macht das Licht dann auch noch so schön weich.
      Mit Blitz Essen schön zufotografieren kann ich nämlich gar nicht.
      Dabei dekoriere ich ja nie groß was, ich versuche halt auf den Blickwinkel zu achten, das wars auch schon.
      Also: Möglichst Tageslicht, den Blickwinkel beachten und ein wenig schön anrichten.
      Das wars bei mir. ^^
      GLG, MamaMia

      Löschen