03.01.14

Spruch des Tages...

Mögen alle fühlenden Wesen, 
deren Anzahl der Grenzenlosigkeit des Himmels gleicht und die meine Mütter gewesen sind, 
Glück und die Ursache des Glücks besitzen. 
Mögen sie vom Leid und von der Ursache des Leids getrennt sein. 
Mögen sie von dem Glück, in dem kein Leid existiert, nicht getrennt werden. 
Mögen sie in dem Gleichmut verweilen, 
der unvoreingenommen und frei ist von Anhaftung und Ablehnung.     
Aus der Buddhistischen Lehre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen