17.02.14

Ein Wechselbad der Gefühle....

Wenn ich sowas lese oder höre, dreht sich mir einfach der Magen um!!!!!
Die Verhandlungen über dieses "Freihandelsabkommen" (wie schön man solche Machenschaften doch umschreiben kann nicht wahr?) sind einfach furchtbar, nur die großen der Mächtigen hocken da zusammen und überlegen wie sie noch mehr Gewinn, noch mehr Profite auf unsere Kosten und die Kosten der Gesundheit machen können.
Wenn ich nur daran das die Europäischen Standards womöglich an Amerikanische angepasst, ins tiefste gesenkt werden sollen....
Was soll das alles bloß, was geht da nur vor?

Überall die Megakonzerne, gierige Mäuler die sich nicht genug bereichern können.
Wir müssen einfach immer weiter kämpfen, für Vielfalt, für Natürlichkeit, für das Recht auf Freiheit!
Ich versuche es einfach auf meine Art, indem ich versuche ganz bewusst zu mein Kosumeverhalten einzusetzen und mir bewusst bin das jedes Produkt das ich kaufe Auswirkungen hat, wenn auch kleine.
Doch jeder Konsument setzte mit seinem Verhalten Zeichen, die irgendwann zwangsweise auch ganz oben ankommen.

Dafür lese ich dann auch so kleine Erfreulichkeiten.
In solchen ganz simplen Tratsch- und Klatschzeitschriften, wo sie also bei Menschen ankommen, die  mit dem Theme Veggie oder gar Vegan bisher wohl gar meist nichts am Hut hatten. *grins*
So kommt es dort an wo es am meisten ausmacht finde ich!
Veggie-Valentine!
Na immerhin oder nicht?
Es pflanzt vielleicht neue Gedanken in Fleischesserköpfe, eben auch mal auf Fleisch zu verzichten.
Vor allem sieht man an den tollen Bildern das das eben auch megalecker sein kann, sogar noch viel besser! ^^
Und die Minestrone und das Spaghettirezept darin waren sogar Vegan. *freu*
Und dann sogar eine Extra Kennzeichnung zwischen Veggie und Vegan. Toll!
Herrlich...
 Ich freu mich einfach wenn solche Beiträge in so gängigen Tratschspalten auftauchen und nicht bloß in Reformhaus- Bio- oder speziellen Koch- oder Ernährungszeitschriften.
Ein Wechselbad der Gefühle also oft, wenn ich Zeitungen und Zeitschriften lese.

Kommentare:

  1. Ich bin so ein Fleischesserkopf und ich ich denke sich vegetarisch oder sogar vegan zu ernähren ist eine Einstellungssache, genauso wie "Rauch ich oder Rauch ich nicht!"
    Raucher wissen das rauchen schädlich ist und tun es trotzdem. Fleischesser wissen das fürs Fleisch essen Tiere geschlachtet werden aber machen es trotzdem.
    Ich z.b bin im Tierschutz tätig und esse trotzdem Fleisch. 2 Dinge die sich meiner Meinung nach nicht ausschließen.
    Ich finds ok das es Vegetarier und Veganer gibt. Was ich nur nicht so wirklich mag ist wenn beide versuchen die anderen Seiten zu bekehren.
    Jeder sollte nach seiner Facon glücklich werden.
    Ich bin jetzt mal ganz ehrlich....ich habe Deinen Blog immer sehr gerne gelesen. Aber seitdem er so Veggie Lastig geworden ist gibt er mir nicht mehr wirklich viel. Als Du mehr aus deinem Leben und von Odin erzählt hast hab ich mich hier gerne aufgehalten.
    So verändern sich halt die Leute und die Themen......nichts für Ungut.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, danke für Deine ehrlichen Worte ^^ Naja, jetzt wo bald die Gartensaison startet, werden die Beiträge auch wieder abwchslungsreicher und wohl auch familiärer werden. *g* Außerdem, ich lebe ja mit lauter Fleischessern zusammen und hab trotz allem kein Problem damit wenn neben mir ein Schnitzerl am Teller liegt, eben jeder wie er möchte, wie Du schon sagst. Dennoch finde ich halt Aufklärung wichtig und setzte mich gerade eben sehr intensiv mit diesen themen auseinander, deswegen wohl auch die Veggielastigkeit gerade. Ich weiß ich muss gerade wirklich lernen, mich da wieder mehr zurück zu nehmen, deswegen danke für Deine Ehrlichkeit, denn das ist auch privat grade oft Thema und ich bemerke es selber gar nicht so.
      Ich fände es schade wenn du ganz fernbleibst, ich schätze so ehrliche Worte von so treuen Blogg"begleitern" wie dir und nehme mir sowas schon zu Herzen.
      GLG, MamaMia

      Löschen