14.03.14

Ersten Bärlauch pflücken!

Gestern gings zweimal raus in den Wald den ersten frischen Bärlauch pflücken!
Was für ein traumhafter Anblick, seht selbst...
Herrlich!
 Naturschönheit pur.
Heuer bin ich endlich erstmals richtig früh dran mit Bärlauch pflücken.
Jetzt gibts erst mal die nächsten Wochen Bärlauch in sämtlichen Variationen, ich liebe liebe liebe ihn einfach!
Ein wahre Blutreinigungs- und Vitaminkur wird das.
Er enthält viele Schwefelartige ätherische Öle die sich positiv auf Verdauung, Atemwege, Leber, Galle, Darm und Magenauswirken.
Er enthält ein natürliches Antibiotikum und wirkt antibakteriell, tötet Pilze ab, senkt den Cholesterinspiegel, hilft bei Blähungen und hat eine regulierende Wirkung auf den Fettstoffwechsel.
Kann bei mir also ja nicht schaden! hihi
Im Bärlauch sind zudem viele Mineralsalze in hohen Konzentrationen enthalten, zudem Schleimstoffe, die die Ausscheidung von Sekreten aus den Atemwegen fördern.
Außerdem enthält Bärlauch viel Vitamin C.
Ich würde sagen: Eine wahre Wunderpflanze also. ^^
Mein Püppi hat mir natürlich fleissig geholfen und sie weiß schon das eben manche Pflanzen giftig sind und manche essbar und das sie IMMER fragen muss bevor sie eine Pflanze, Blatt oder Blume isst. 
Ich möchte das sie von klein auf miterleben darf wie einfach man die Schätze der Natur nutzen kann, wo und wie die Dinge in der Natur wachsen und das die Natur der größte Heiler ist.
Nachher mussten wir natürlich erst mal rasten und die Natur geniessen.
Mimi schaut so gerne nach oben in die Bäume... voll süß.
 Ich finde das toll wie bewusst ihr das ist, das auch außerhalb des üblichen Blickfeldes so vieles zu entdecken und zu beobachten gibt.
Noch mehr ausrasten. *grins*
Es war einfach traumhaft schön und wir werden nun sicher jeden zweiten Tag fleissig Bärlauch stibitzen gehen.
 Freut Euch also auf viele Bärlauchrezepte demnächst!
Ich gehe ganz bewusst nicht auf Hinweise bzw. Aussehen und Verwchslungsgefahr mit zwei anderen ähnlichen Pflanzen ein (die giftig sind), man findet darüber bereits so viel im Netz und in anderen Blogs.
Sammelt wilden Bärlauch aber nur wenn ich Euch 100%ig sicher seid!
Der knoblauchartige Geruch kann täuschen, da beim sammeln die Finger dann sowieso danach riechen.
Ich habe auch schon einen ganzen Sack weggeworfen, weil ich mit sammeln spät dran war und mir dann bei einem Blatt wirklich unsicher war bzw. ziemlich sicher war das es schon Maiglöckchen waren.
 Also hab ich es lieber bleiben lassen. 
Vorsicht also!

1 Kommentar:

  1. Ich muss mal an meiner bekannten Stelle gucken, ob er da auch schon wächst....
    sieht wirklich total schön aus, wie die grünen Blätter sich aus dem Laub raus richtung sonne strecken.
    Frühling pur!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen