29.03.14

Frühlingserwachen Challenge...

So... endlich äußere ich mich zu meinem Challenge Versuch... HIER bei Jasmin.

Obwohl  ich es eher Ernährungsumstellungsversuch nennen möchte, als Challenge.
Abnehmen ist ja bei mir immer irgendwie Thema, da ich von meinem Vor-Schwangerschaftsgewicht leider gut 13 kg entfernt bin. *schnief*

Momentan klappt es toll, ich hatte aber die zwei Wochen zuvor schlimme Auf und Abs und wollte bisher einfach aus Frustration nicht drüber schreiben.
Diese Auf und Abs beinhalteten Schokocorissant und Topfentascherl auf der Arbeit, auch mal eine LilaPause... 
Ich muss auf der Arbeit morgens frisches (Weißmehl) Gebäck und Mehlspeisen aufbacken und das ist meine schlimmste Versuchung. *seufz*
Und ja, beides genanntes ist nicht mal vegan, was noch schlimmer ist, außerdem nur Weißmehl und Zucker... der Teufel schlechthin also sozusagen.
Seit den knapp 3 Wochen bin ich ständig krank,  verkühlt, Halsschmerzen und Hustenanfälle.
Ohne Tabletten uns Asthmaspray (Cortsiolspray *seufz*) hätte ich weder Arbeit noch Alltag durchgehalten.
Pfui.
Ich hasse das Zeug.
Soviel zum Thema Ausreden. *grins*

Aber gut, seis drum.
Besser machen heisst es ja.
Und seit einigen Tagen klappt es super und es geht mir toll dabei.
Ich esse viel Obst, Reismilchshakes mit Obst, morgens Flockenmüsli, haufenweise Salat (davon krieg ich grad gar nicht genug!!!), etwas Gemüse, mal etwas Tofu, paar Nüsse und gebe überall wos nur irgendwie geht immer eine handvoll kleingeschnittenen, frischen Bärlauch dazu.
Bärlauchkur sozusagen.
Und für absoluten Gusta und Heißhunger gibts so zw. 3-5 Mannerschnitten.
Und ich versuche ab ca.17h keine Kohlenhaydrate mehr zu essen, das tut mir immer megagut, fällt mir aber schwer.
Herrlich.
Hier paar Bilder der letzten Tage:
Obst mit etwas Sojajoghurtdrerssing
Flockenmix mit Sojajoghurt zum einweichen. 
Danach kommt Obst dazu.
Beispiel für eine Vormittagsjause auf der Arbeit.  
Tomaten-Gurken-Vogerlsalat
Mischsalat mit Bohnen, Nüssen, Tomaten, Bärlauch
 Mischsalat mit Radieschen, Bohnen, Bärlauch
Abends Tofurührei, Zucchini, Vogerlsalat und Bärlauch
 Bärlauchsuppe
Ich bin nicht mehr so müde, fühle mich fitter, mein elender Husten (der mich nachts stundenlang wach hielt) klingt endlich ab! (Halsschmerzen und Heiserkeit bleiben leider immer noch)
Genau so möchte ich mich einfach immer ernähren, es als ganz normal empfinden und das Gefühl haben das andere eben einfach nicht zu wollen, anstatt nicht zu dürfen.
Das ist mein Problem merke ich.
Dieses gefühlte Verbieten.
Klappt gar nicht bei mir.
Und ich muss aufhören das mich gleich so schlecht und als Versager fühle wenn es mal ne Ausnahme gibt, essenstechnisch.

Anfangs hatte ich auch 3mal die Woche 30bis50Minuten Sport a là Jillian Michaels über Youtube gemacht, als ich krank wurde ließ ich das aber wieder und mein Schweinehund hasst es auch. *g*

Mal sehen.
Wichtiger ist mir jetzt meine momentane Ernährung beizubehalten und wieder mehr und ausgiebig spazieren zu gehen mit Odin.
Jedenfalls hab ich auch ein bisschen abgenommen:  1,6kg sinds momentan.
Meine Mama meinte gestern dazu: Das ist einmal Klogehen. *lacht*
Sorry, das musste ich jetzt schreiben weil ich es wirklich lustig fand aber auch etwas deprimierend.
Naja. Immerhin.

Kommentare:

  1. Na das klingt doch schon ganz gut!
    Lass dich nicht hängen - nach ausgestandener Krankheit geht's weiter bergauf!
    "Ausnahmen" sind auch nicht so schlimm, wie du denkst - das fügt sich alles mit der Zeit (wenn man krank ist, sollte man sich erst recht nicht so "kasteien", da klappt's noch viel weniger...).

    Auf jeden Fall weiter so und gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  2. Ach was, das ist mehr als 1x Klo gehen *g*
    Du machst das super, mach weiter so....
    Und ich glaub manchmal, wir Frauen müssen uns auch bißchen von den "Vor der Geburt Figruren" verabschieden. Das wird nix mehr...
    Ich hänge jetzt schon ewig an der 70kg Marke und schaffe es trotz gesunder ernährung und Sport nicht weiter runter. Nix zu machen...*grummel*
    (sind übrigens auch noch +10kg mehr, als vor der 1.SS)

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Die Bärlauchsuppe sieht gut aus. Könnt ich jetzt nen Teller voll vertragen. Bin seit 4Uhr wach... :(

    Finde es interessant, dass du schreibst, dass du dir wünscht das es für dich Normalität ist / wird, so gesund zu essen und das du etwas nicht wollen möchtest, statt es nicht zu dürfen.
    Wir stellen bei uns seit letzten Jahr viel um, was das Einkaufsverhalten und die Ernährung angeht und ja, es ist irgendwann so: Du willst bestimmte Dinge gar nicht mehr, die früher normal waren. Das ist noch nicht in allen Bereichen so, aber wir sind auf dem Weg.

    Das wird schon! Bleib am Ball, aber sei nicht so streng mit dir. Du möchtest ein Gefühl haben und Gefühle kann man nicht erzwingen.

    Liebe Grüße und einmal dick geknuddelt,
    Annika

    AntwortenLöschen
  4. Von Salat kann ich auch nie genug kriegen! Ich finde es toll wie tapfer du bist. Ich mach ja in der Fastenzeit (oder versuche zumindest) ohne Kohlehydrate. An manchen Abenden habe ich aber schon ganz arg Lust auf einen Teller Nudeln, obwohl ich sonst auch nicht so viele esse.
    Halte durch, ich drück dir die Daumen zum Traumgewicht!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  5. Ich DANKE Euch!
    Ihr seid sooo lieb.. einfach die Besten :-D
    GLG

    AntwortenLöschen