09.05.14

Ein bisschen Blütenzauber....

... weils draußen bei uns grade regnet und ich in kleinen Zaubereien schwelgen will. ^^
Kommt mit auf eine kleine Blütenreise durch den Garten.
Ps.: Und ja, bei solchen Akelei-Nahaufnahmen liege ich z.B. halb auf dem Beet, allerdings in der Luft um eben ja keine Blumen, Blätter ecz. plattzudrücken. hihi Ich möchte mich nicht dabei sehen, sicherlich ein amüsantes Bild das ich dabei abgebe. *lacht*
Sogar die Anemonen wurden bei mir angeknabbert. Pfffffff....
Ich hätte nie gedacht das ich mein "wildes" Beet hinten mal so liebe und so schön finden werde. 
Hach....
 
 Bis letztes Jahr habe ich immer versucht gegen diesen Klee anzukämpfen.
Nun gebe ich auf.
Und er ist doch so zauberhaft schön.
Ich muss nun nur mehr schmunzeln über meinen Aussichtslosen Kampf.
Soll er rausgucken aus sämtlichen Wegritzen und Steinecken.
Gegen die Natur zu kämpfen macht einfach keinen Sinn.
Das hat mich mein Garten in den letzten 3 1/2 Jahren wirklich gelehrt.
MIT der Natur einen gemeinsamen Weg zu finden bringt einem Glück und Seelenfrieden!
Die unglaubliche Blüte der Zaubernuss!
Ohne dieses "lästige Beikraut" würden hier eindeutig die Farbtupfer fehlen.
Süß nicht?

Kommentare:

  1. Ach wie schön :-) Den Satz "MIT der Natur einen gemeinsamen Weg zu finden bringt einem Glück und Seelenfrieden!" finden wir heute für uns den Satz des Tages... Frauchen möchte auch mehr MIT der Natur einen Weg finden und ist auf dem besten Weg dorthin hihi.
    Deine Blütenschau ist super schön und trotz kleiner Knabberstellen sieht eure Anemone toll aus.
    *schwups*... schon ist Frauchen mit dem Fotoknipser auf dem Weg in unseren Garten... denn da gibt es auch neue Blüten :-)))) *g*
    LG, dein Casper

    AntwortenLöschen
  2. Dein Blütenmeer ist genauso wie es im späten Frühling sein soll! Besonders gefällt mir die Anemone, es ist eben nicht alles superperfekt. Die Natur hat für jeden etwas übrig auch für die Tiere!

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen