28.05.14

Gemüsebrötchen

 Aus dem Buch "Vegan-Regional-Saisonal" v.Lisa Pfleger.
Im Original die Pilz-Lauch-Törtchen, ich habe es etwas abgewandelt weil ich das Gemüse nahm das ich zuhause hatte.
Außerdem gelangen mir die Schnecken nicht weil mir der Teig etwas zu weich wurde, daher wurden es bei mir eben kleine Mini-Brötchen. *g*
Zutaten:
1/2 Grundrezept Hefeteig salzig HIER
1 Grundrezept Käsesoße HIER
2 gute handvoll Karotten (im Original würfelige Champignons)
2 handvoll geriebene Zucchini (im Original Lauch, in Ringe geschnitten)
2 EL gekochter Dinkelreis (im Original Rollgerste)
1/2TL Salz
2 EL Wildkräuter (z.B: Giersch) ich hab aber mehr genommen ^^

Den Hefeteig und die Käsesoße zubereiten:
Das Gemüse mit dem Reis, dem Salz und er Käsesoße in einer großen Schüssel mischen.
Den Teig rollst Du 1cm dünn auf Mehl aus, streichst die Masse dünn drauf und formst vorsichtig eine Rolle.
Schneide etwa 4cm dicke Scheiben davon ab und lege sie auf ein Backblech.
Drücke sie vorsichtig ein bisschen an und backe sie bei 200Grad C im Backofen Ober-Unterhitze ca. 2-30 Minuten!
Super als deftiger Snack, für Kinder zur Jause, als Partysnack, fürs Picknick oder zum vorkochen wenn man später nicht viel Zeit hat und was schnelles zum Essen braucht.

Salziger Hefeteig:
Zutaten:
3Tassen Mehl
1 Pkg. Trockenhefe
1TL Salz
1-12/2 Tassen Wasser
evtl.zum Würzen: gemahlener Kümmel oder Koriander, Kräuter
evtl.als Leckerbissen: 1 geriebene Karotte oder 1handvoll Sonnenblumenkerne, Nüssse oder Leinsamen oder von allem etwas ^^

Geeignet für Brote, Pizza, pikantes Gebäck.
Mische zuerst die trockenen Zutaten, gib dann das Wasser dazu.
Alles verrühren und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Mit einem Tuch abgedeckt 1-2 Stunden stehen/rasten lassen.
Die optimale Temperatur ist relativ warm: 32Grad C.
Sollte der Teig zu weich sein, knete noch etwas Mehl hinein.
Käsesoße
Zutaten:
4EL Öl
3EL Mehl
1asse kaltes Wasser
1 gestr.TL Salz

Erhitze auf mittlerer Stufe das Öl in einem kleinen Topf und gib das Mehl dazu.
Mit einem Schneebesen gut durchschlagen und weiter erhitzen, bis die Mischung Blasen wirft und etwas köcheln lassen (immer gut rühren!).
Dann das Wasser und das Salz unterrühren , kurz aufköcheln bis die Masse eindickt.
Du hast nun eine Soßenbasis, die Du beliebig würzen kannst.
Pepp` sie auf mit Knoblauch, Paprikapulver, Curry oder Kräutern oder allem zusammen. ^^
Auch die Konsistenz kannst Du je nach Belieben variieren.
Die Soße eignet sich auch prima zum Überbacken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen