30.07.14

Apfelringe in Backteig, vegan

Ein Klassiker.
Gebackene Apfelringerl lieben Kinder oder toll als kleiner Snack zum Einpacken und für den kleinen Hunger zwischendurch.
Zutaten:
2 Tassen Mehl (ich hab feines Dinkelvollkornmehl genommen)
1 Tasse Wasser
Prise Salz
4EL Agavendicksaft
Äpfelmenge nach Wahl
Geschmacksneutrales Pflanzenöl zum Ausbacken

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Wasser, einer Prise Salz und dem Agavensaft zu einem dickflüssigen Teig verrühren.
Etwas stehen lassen, grade wenn man Vollkornmehl verwendet.
Derweil die Äpfel schälen, entkernen und in gut cm-dicke Scheiben schneiden.
Am besten die Apfelscheiben in eine Schüssel mit Wasser und dem Saft einer Zitrone geben, damit sie nicht so braun werden.
Anschließend jede Apfelscheibe in Mehl wenden.
Dann in den Backteig eintauchen bis der Apfelring vollständig bedeckt ist.
Beidseitig in einer Pfanne mit heißem Pflanzenöl beidseitig goldbraun backen.

Mit Staubzucker oder pflanzlichem Süßungssaft servieren!

1 Kommentar:

  1. Ohh! Ich liebe Apfelringe in Backteig! Die gehen bei uns auch immer. Nimmst Du aus einem bestimmten Grund Wasser statt Milch? Muss ich auch mal probieren. Ich nehm immer Reismilch, das funktioniert auch super.
    lg
    Petzi

    AntwortenLöschen