02.09.14

Vegan MoFo Tag 2: Kürbiscremesuppe, vegan

Mein Thema beim Vegan Month of Food steht unter dem Motto:  
Saisonal und möglichst regional. ^^
Es soll inspirieren mit der jeweiligen Jahreszeit zu leben, das Gemüse und Obst aus der Umgebung zu verwenden und ein wenig auf die Herkunft der Zutaten zu achten.
 
Die meisten vergessen das dies auch so simples Gemüse wie Tomaten, Paprika, Zucchinis ect. betrifft. Sprich von Oktober bis eben Juli es nächsten Jahres diese z.B.nicht aus dem Ausland zu zukaufen.
Und wer die Bilder von den ewigen Geächshäusern in Spanien und Italien gesehen hat, dem vergeht es schnell von dort welches zu kaufen, obwohl es doch so "nahe" scheint.
Italien,Ligurien,Luftbild
Im Frühjahr/Sommer ist ein solches Vorhaben noch relativ leicht, da das regionale und saisonale Angebot riesig und vielfältig ist, doch spätestens im Winter ist das schon eine andere Sache.
Also entdeckt ruhig auch altbekanntes Wintergemüse neu!
Superfood direkt von vor der Haustüre sozusagen. ^^

Heute gibts was sehr simples, auch wenn es schon -zig fache Rezepte davon gibt, es ist einfach herrlich bei so nass-kaltem Wetter wei jetzt und eben wunderbar regional und saisonal. ^^
Kürbiscremesuppe, vegan
Zutaten:
1 Zwiebel
1/4 Buternutkürbis
etwas Öl zum anbraten
Salz, Pfeffer, Sonnentor Suppenhäubchen
wer mag eine Pflanzencuisine zum verfeinern
Zubereitung:
Zwiebel würfelig schneiden.
Butternutkürbis schälen (wer mag, muss man aber nicht) und ebenso in Würfel schneiden.
Beides in etwas Öl anbraten.
Mit 3 Tassen Wasser (à250ml) aufgießen und ca.10 Minuten köcheln lassen.
Mit Salz, Pfeffer, Sonnentors Suppenhäubchen oder anderen Kräutern nach belieben würzen.
Wer mag kann das ganze noch mit etwas Nussmus oder Pflanzencuisine verfeinern.
Nach dem beifügen alles mit dem Pürierstab fein mixen und mit einem Schuss Kürbsikernöl servieren.
Morgen gibts dafür was herrlich fluffiges-deftiges-süßes.
Seid gespannt, es wird köstlich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen