22.09.14

Vegan MoFo Tag 22: Obst-Puddingkuchen, vegan

Zum Vegan Month of Food heute wieder ein Kuchenrezept.
Möglichst Rgeional & Saisonal, ganz nach meinem ausgewählten Thema. ^^
Und schon wieder aus meinem Lieblingsbuch. *g*
 
Obst-Puddingkuchen
Zutaten:
Universal-Kucneteig
2 1/3 Tassen Mehl
3/4 Tassen Zucker
4 L Backpulver
1 Prise Salz
6 EL Öl
1 1/4-1 3/4 Tassen Wasser
1 EL Apfelessig

1 Pkg. Vanillepuddingpulver
Obst nach saison (Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Weintrauben, Beeren ect...)

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Die trockenen Zutaten gut mischen und dann die flüssigen (bis auf den Apfelessig) dazugeben - gut mit dem Schneebesen verrühren.
Eine Springform einölen, mit Mehl oder Semmelbröseln bestäuben.
Die Puddingmasse nach Anleitung in einem Topf zubereiten.
Das Obst putzen, schälen und in Scheiben schneiden.
Dann den Apfelessig in die Kuchenmasse einrühren.
Die Säure des Apfelessig löst eine chemische Reaktion mit dem Backpulver aus, die die Triebwirkung verstärkt.
Das Obst auf der Kuchenmasse vereilen und die Puddingmasse drübergiessen.
In den Backofen schieben und ca. 40Minuten backen.
Stäbchenprobe machen - klebt noch flüssiger Teig dran, muss er noch weiter backen.
Mahlzeit!
Bei mir gabs dazu etwas Erdbeersauce.
TIPP: Noch besser und saftiger wird die Masse, wenn man einige kleingeschnittenen Obststückchen zusätzlich noch direkt in die Masse einrührt!

Kommentare:

  1. ui das klingt wieder sehr fein
    ich finds auch gut dass nicht sooo unglaublich viel Fett drinnen ist, sonst liegt das wie ein Klebepatzen im Magen ;)
    toll, danke
    lieben Gruß
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, jetzt fällt mir das ers trichtig auf wie wenig da drin ist. *ggg*
      Trotzdem wurde er so schön fluffig.
      GLG, MamaMia

      Löschen
  2. Oh, ich liebe Pudding im und am Kuchen, yummy!

    LG Angie

    AntwortenLöschen
  3. Hier bin ich wohl zu wenig im Bilde, was vegan betrifft, aber wie bereitest du den Pudding nach Anleitung zu? Mit Wasser? Oder eine Ersatzmilch....Sieht ja sehr lecker aus!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, jetzt seh ich das erst. ^^ Das geht ganz einfach mit einem der vielen Pflanzendrinks dies gibt. Ich hab immer den Bio Soja-Reisdrink vom Hofer, noch bessser wirds aber mit ungesüßter Mandelmilch! Für Desserts sind Nussmilchvarianten meist besser. Ein Gedicht sag ich dir. ^^
      GLG, MamaMia

      Löschen