26.09.14

Vegan MoFo Tag 26: Chinakohlgemüse mit Kartofferl

Vegan Month of Food.
Heute bei mir wieder was 
Regionales & Saisonales.
Vielen ist das sicher zu langweilig.
Wenn man bei mir und meinen Rezepten durchstöbert ist das meiste wirklich sehr einfach, mit wenigen Zutaten und ziemlich unspektakulär glaube ich.
Ich mag einfach keine Rezepte in denen man fürchterlich herumscheißen muss. hihi
Ich mag nicht -zig Packungen anreißen weil ich überall ein bisschen aber nicht alles brauche und hab dann etliche angebrpochene Sachen rumstehen.
Ich brauche keine Welttournee auf meinem Teller sondern möchte verwenden was wenig Transportwege braucht und nicht noch grün gepflückt, ohne Erde und Mutterpflanze in Plastik verpackt und in begasten Containern erst nachreifen muss.
Meine Highlighs sin woas wie Mandelmus, Zitronen oder womöglich Datteln und Rosinen, weil vom A**** er Welt. 
Ganz seltsam finde ich z.B. wie schwer man europäische Rosinen bekommt, wo wir doch so viele Weintrauben abnbauen, aber in Öserreich wird wohl alles für Wein verwendet und die Rosinen gibts dann nur aus dem Iran.
Ziemlich schräg finde ich.
Nun aber zum Eigentlichen... hihi
Heu gibts 
Chinakohlgemüse mit heurigen Kartoffeln.
So einfach und herrlich lecker.
Zutaten:
8 mitelgroße Kartoffeln, festkochend
1 mittelgroßen Chinakohl
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
Evtl. etwas Pflanencuisine
Wers ganz fein mag noch 3 EL weißes Mandelmus (ist aber leider nich regional, daher als Option)
Zubereitung:
Kartoffeln mit Siebeinsatz bissfest dämpfen.
Chinakohl in Streifen schneiden, Zwiebel würfeln.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
(Ja, ich bin so eine die fast überall zuerst Zwiebel reinhaut, ich mag das einfach ^^)
Den kleingeschnittenen Knofi und die Chinakohlsreifen dazugeben, kurz anrösten und mit einem 1/8l Wasser aufgiessen.
Kurz köcheln lassen, 1-2Minuten, nicht länger!
Vom Herd nehmen.
Wer mag kann nun noch etwas Pflanzencuisine oder gar weißes Mandelmus zum verfeinern einrühren, das wird dann richtig schön cremig!
Mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Zitronensaft abschmecken.
(Ups, wieder nicht regional, außer ihr habt ein Zirobäumchen ^^).
Zusammen mit den Kartofferl noch heiß servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen