19.02.14

Vegan Wednesday Nr.76....

Diesmal wird HIER bei Petzi von "From Veggie to Vegan" gesammelt!
Also zeigt wieder her was es an einem veganen Wednesday oder in der Woche so an Essenshighlights bei Euch gab, ich bin wieder gespannt, es wird sicher wieder ein kunterbuntes Board werden. ^^

Bei mir bestand das Frühstück wie immer aus nicht mehr als einem Reis-Sojamilchkaffee.
Einfach, aber lecker und mein liebster Wachmacher.
Ich hatte mal einen Matcha versucht, fand ihn aber ganz furchtbar, ich mag den Geschmack einfach leider überhaupt nicht und nun steht das gute Döschen Kostbarkeit im Teekästchen rum und wartet auf anderweitigen Einsatz irgendwann.
Ich verstehe bis jetzt in keinster Weise das soooo viele so davon schwärmen. *grins*

Zu Mittag gabs dann einfach Reis (mein Schatz mag Vollkornreis nicht, daher die weiße, leere Variante :-/), TK-Gemüse und Champignonsauce mir Reiscuisine.
 Superlecker und es sieht so hübsch bunt aus. ^^
Nachspeise für meine Süßen: Palatschinken mit lecker selbstgemachter Sommermarmelade.
Ich gönnte mir nur eine, sonst wird das niiiie was mit abnehmen. *seufz*
Dabei könnte ich leider ohne Probleme 5 essen. (allerdings nicht nach dem Mittagessen *g*)
Ich hätte nicht gedacht das die selber eingemachten Marmeladen so toll bis zum nächsten Sommer reichen, aber es wird sich leicht ausgehen - herrlich!
Ich musste keine kaufen und werde es auch bis zur Erdbeer-Marillensaison nicht müssen. *freu*
Heure mache ich auf jeden Fall NOCH mehr Marmelade zum Verschenken. :-)

Nachmittags und Abends gabs zwei Sojaeiweißshakes.
Einmal mit Banane-Birne.
Und einmal mit einer handvoll TK-Himbeeren. Mhmmmm.
 Ich mag den Geschmack des Eiweißpulvers nicht sonderlich, aber mit Obst geht es wirklich.
Das wars auch schon für heute von mir.

Ein Highlight der letzten Woche möchte ich aber noch anhängen, weil es soooo simpel ist und soooo lecker!
Spinat mit Kartofferl :-)
Die ganze Family hat reingemampft, sogar meine Kleine die gerade wirklich mäkelig mit Essen ist und so bekam ich wenigstens ein wenig Gemüse in sie hinein. hihi
Ich hab den Spinat mit Hafercuisine verfeinert und allen hats super geschmeckt.

18.02.14

Award...

Farmgirl hat HIER auf ihrem Blog einen Award verliehen bekommen und gibt ihn auch gerne weiter.
Mich hats auch erwischt! *freu*
 Ganz lieben Dank! ^^
Ich beantworte gerne die Fragen, werde den Award aber nicht weitergeben wenn das in Ordnung ist...
1. Wie bist du zum bloggen gekommen?
 Beim stöbern durchs Internet stieß ich auf den Blog von Fr.Hofgeschnatter. Der hat mir so gut gefallen... ich erfuhr erstmals was Bloggen ist und irgendwann hatte ich einfach Lust mich selbst an einem eigenen Blog zu versuchen da ich sehr gerne schreibe. Ich war früher in einem Online-Rollenspiel und mir fehlte einfach das schreiben. Die Idee das das Ganze ein wenig Persönlich ist und ich mein Hobbie Fotografie auch mit einbinden kann, gefiel mir.

2. Was bedeutet dir dein Blog?
 Mittlerweile sehr viel. Das hätte ich "früher" nicht gedacht das das so werden könnte.

3. Welche Handarbeit hast du am liebsten?
 Gar keine. *grins* Ich habe stricken, nähen, häkeln&Co schon in der Schule gehasst und kann auch bis heute kaum was ordentlich nähen.
Mit der Nähmaschine die ich doch besitze stehe ich auf Kriegsfuß und sie verstaubt in der Abstellkammer. *schäm*

4. Welches ist dein Lieblingsbuch?
 "Stein&Flöte" von Hans Bemmann und "Die kleine Seele spricht mit Gott" von Naele Walsh.

5. Womit entspannst du dich?
 Leider meist beim Fernsehen abends.
Ansonsten beim Spazieren gehen mit Odin oder wenn ich Mimi Geschichten vorlese. Das holt mich total runter und lässt mich abschalten. Oder bei einem entspannenden Vollbad mit Aromaölen.

6. Was bedeutet für dich Erfolg?
 Materieller - gar nichts. Beruflicher - momentan auch gar nichts. Erfolg ist für mich wenn es mir und meiner Familie gut geht und wir glücklich sein können und ich jeden Tag das Gefühl habe, das wir unsere Liebe spüren und zeigen konnten! Meine Tochter, mein Schatz und mein Hund sind mein einzig wahrer, wirklicher Erfolg der mir jede Sekunde am Herzen liegt.

7. Was möchtest du unbedingt noch tun?
 Puh, was für eine Frage. Sooo vieles. ^^
Vor allem viele Reisen möchte ich noch "nachholen" wenn die Kleine größer ist, die Welt erkunden und erleben mit meinen Liebsten zusammen.
Und bis August das für mich gefühlte größte persönliche Hinderniss schaffen, den Führerschein und dieses Thema endlich hinter mir lassen. Ich schiebe es wie eine große Last immer vor mir her. *seufz* (ich bin nun 32Jahre alt *g*)
 
8. Was ist deine Stärke?
 Hm. Meine Empathie würd ich sagen. Obwohl sie so ausgeprägt ist das oft auch schwierig sein kann.
Und meine Freundlichkeit. Das auf jeden Fall. Ich schenke einfach gerne Lächeln, jeden Tag und jedem. ^^

9. Was ist deine Schwäche?
 Das ich abosolut keine Disziplin habe und einfach nicht zielstrebig sein kann. *seufz*

10. Was ist dein Lieblingsforum?
 In Foren bin ich nie. Also keines.

11. Was denkst du über das Thema Selbstversorgung?
Ich liebe es und würde es gerne so viel mehr umsetzen! Leider springt mein Liebster nicht auf den Zug auf, ansonsten würde ich sofort möglichst ganz selbstversorgend irgendwo am A**** der Welt leben wollen. hihi Es wäre mein Traum, auch wenn ich ihn mir wohl einfacher ausmale als es tatsächlich ist. Aber im Garten versuche ich es umzusetzen und bin wenigstens den Sommer über Gemüsetechnisch selbstversorgend. Ein kleiner Schritt, immerhin.

Danke, schöne Fragen ^^

Soulfood...

.. ist das Thema bei der ersten Kochchallenge die alle 14-Tage HIER bei Be Veggie - Going Vegan stattfindet.
"SOULFOOD" also.
Da bin ich doch gerne gleich mal dabei!

Mein Soulfood wenn ich mal knartschig bin, einen miesen Tag hatte, leider auch wenn ich traurig oder niedergeschlagen bin oder einfach Lust habe mir was zu gönnen sind entweder herrliche, cremige Gemüse-Eintöpfe.
Wärmenes, nährendes "Gatschessen" wie ich immer sage und wie es mein Liebster z.B. überhaupt nicht mag. hihi

Oder meine geliiiebten Palatschinken mit herrlich leckerer, am besten selbstgemachter Marmelade!
Mhmmmm....
Davon krieg ich kaum genug und könnte mich reinsetzen!
Ich liebte sie als Kind schon, wobei.. .welches Kind liebt Palatschinken nicht. *grins*
Und ich war so glücklich als ich sie eeeendlich auch ohen Ei und mit Pflanzenmilch genau so lecker hinbekommen habe.

17.02.14

Ein Wechselbad der Gefühle....

Wenn ich sowas lese oder höre, dreht sich mir einfach der Magen um!!!!!
Die Verhandlungen über dieses "Freihandelsabkommen" (wie schön man solche Machenschaften doch umschreiben kann nicht wahr?) sind einfach furchtbar, nur die großen der Mächtigen hocken da zusammen und überlegen wie sie noch mehr Gewinn, noch mehr Profite auf unsere Kosten und die Kosten der Gesundheit machen können.
Wenn ich nur daran das die Europäischen Standards womöglich an Amerikanische angepasst, ins tiefste gesenkt werden sollen....
Was soll das alles bloß, was geht da nur vor?

Überall die Megakonzerne, gierige Mäuler die sich nicht genug bereichern können.
Wir müssen einfach immer weiter kämpfen, für Vielfalt, für Natürlichkeit, für das Recht auf Freiheit!
Ich versuche es einfach auf meine Art, indem ich versuche ganz bewusst zu mein Kosumeverhalten einzusetzen und mir bewusst bin das jedes Produkt das ich kaufe Auswirkungen hat, wenn auch kleine.
Doch jeder Konsument setzte mit seinem Verhalten Zeichen, die irgendwann zwangsweise auch ganz oben ankommen.

Dafür lese ich dann auch so kleine Erfreulichkeiten.
In solchen ganz simplen Tratsch- und Klatschzeitschriften, wo sie also bei Menschen ankommen, die  mit dem Theme Veggie oder gar Vegan bisher wohl gar meist nichts am Hut hatten. *grins*
So kommt es dort an wo es am meisten ausmacht finde ich!
Veggie-Valentine!
Na immerhin oder nicht?
Es pflanzt vielleicht neue Gedanken in Fleischesserköpfe, eben auch mal auf Fleisch zu verzichten.
Vor allem sieht man an den tollen Bildern das das eben auch megalecker sein kann, sogar noch viel besser! ^^
Und die Minestrone und das Spaghettirezept darin waren sogar Vegan. *freu*
Und dann sogar eine Extra Kennzeichnung zwischen Veggie und Vegan. Toll!
Herrlich...
 Ich freu mich einfach wenn solche Beiträge in so gängigen Tratschspalten auftauchen und nicht bloß in Reformhaus- Bio- oder speziellen Koch- oder Ernährungszeitschriften.
Ein Wechselbad der Gefühle also oft, wenn ich Zeitungen und Zeitschriften lese.

Klobürste...

Ja, die hab ich nun endlich ausgetauscht.
Die alte war so ein grässliches, weißes Plastikteil und sah mittlerweile ein wenig ekelig aus, trotz regelmässiger Reinigung. Pfui!
Also endlich eine neue besorgt und versucht zumindest ein bisserl Plastik einzusparen.
Ich entschied mich dann für diese mit Bambusholz und Edelstahlgriff.
Der Bürstenkopf ist zwar aus Plastik jedoch austauschbar.
Und zwecks besserer Reinigung und Langlebigkeit ist natürlich auch in dem Holz ein kleiner Plastikbehälter versteckt.
Nun  gut, immerhin... ein bisschen weniger Plastik eben wieder.
 Ich freu mich. ^^