14.03.14

Ersten Bärlauch pflücken!

Gestern gings zweimal raus in den Wald den ersten frischen Bärlauch pflücken!
Was für ein traumhafter Anblick, seht selbst...
Herrlich!
 Naturschönheit pur.
Heuer bin ich endlich erstmals richtig früh dran mit Bärlauch pflücken.
Jetzt gibts erst mal die nächsten Wochen Bärlauch in sämtlichen Variationen, ich liebe liebe liebe ihn einfach!
Ein wahre Blutreinigungs- und Vitaminkur wird das.
Er enthält viele Schwefelartige ätherische Öle die sich positiv auf Verdauung, Atemwege, Leber, Galle, Darm und Magenauswirken.
Er enthält ein natürliches Antibiotikum und wirkt antibakteriell, tötet Pilze ab, senkt den Cholesterinspiegel, hilft bei Blähungen und hat eine regulierende Wirkung auf den Fettstoffwechsel.
Kann bei mir also ja nicht schaden! hihi
Im Bärlauch sind zudem viele Mineralsalze in hohen Konzentrationen enthalten, zudem Schleimstoffe, die die Ausscheidung von Sekreten aus den Atemwegen fördern.
Außerdem enthält Bärlauch viel Vitamin C.
Ich würde sagen: Eine wahre Wunderpflanze also. ^^
Mein Püppi hat mir natürlich fleissig geholfen und sie weiß schon das eben manche Pflanzen giftig sind und manche essbar und das sie IMMER fragen muss bevor sie eine Pflanze, Blatt oder Blume isst. 
Ich möchte das sie von klein auf miterleben darf wie einfach man die Schätze der Natur nutzen kann, wo und wie die Dinge in der Natur wachsen und das die Natur der größte Heiler ist.
Nachher mussten wir natürlich erst mal rasten und die Natur geniessen.
Mimi schaut so gerne nach oben in die Bäume... voll süß.
 Ich finde das toll wie bewusst ihr das ist, das auch außerhalb des üblichen Blickfeldes so vieles zu entdecken und zu beobachten gibt.
Noch mehr ausrasten. *grins*
Es war einfach traumhaft schön und wir werden nun sicher jeden zweiten Tag fleissig Bärlauch stibitzen gehen.
 Freut Euch also auf viele Bärlauchrezepte demnächst!
Ich gehe ganz bewusst nicht auf Hinweise bzw. Aussehen und Verwchslungsgefahr mit zwei anderen ähnlichen Pflanzen ein (die giftig sind), man findet darüber bereits so viel im Netz und in anderen Blogs.
Sammelt wilden Bärlauch aber nur wenn ich Euch 100%ig sicher seid!
Der knoblauchartige Geruch kann täuschen, da beim sammeln die Finger dann sowieso danach riechen.
Ich habe auch schon einen ganzen Sack weggeworfen, weil ich mit sammeln spät dran war und mir dann bei einem Blatt wirklich unsicher war bzw. ziemlich sicher war das es schon Maiglöckchen waren.
 Also hab ich es lieber bleiben lassen. 
Vorsicht also!

13.03.14

Schoßhündchen....

... nur, eigentlich ein bisserl groß dafür geraten. hihi
 Macht nix, klappt auch so, denkt Odin sich.

12.03.14

Ein Hoch für Mimi....

Beziehungsweise ein Hochbett. ^^
 Ich hab das gesehen und dachte mir es wäre toll da man unten dann eine Art Höhle hat, was Kinder ja sowieso mögen.
 Mimi ist ganz begeistert!
Links in der winzigen Ecke passte noch genau das Tischchen rein, wo sie nun ihre Bauernhoftiere bzw. den Plamobil Ponyhof drauf stehen hat zum Spielen.
Das Moskitonetz sieht zwar ein bisschen dooof aus, muss aber ungebdingt sein!
Ich hasse es jetzt schonw enn die Bieste rhier wieder rumschwirren.
(Wir haben die Strassenlaterne genau vorm Kinderzimmer und Küchenfenster da ist im Sommer die ganze Decke voller Gelsen wenn ich das Fenster kurz offen lasse... seufz)
Immerhin ist es nicht ganz so hoch wie die üblichen Hochbetten und der grüne Baldachin schützt noch etwas damit sie doch nicht rausfällt oder auf die Idee kommt, oben rumzuhüpfen oder unbeaufsichtigt zu spielen.
Aber er stört extrem wenn ich sie abends schlafen lege, ich kann mich nicht so gut zu ihr kuscheln, dazu müsste ich mich richtig zu ihr ins Bett legen.
So stehe ich halt am Kopfende, meinen Kopf unter dem blöden Plastik-Raschelteil durchgesteckt und schnuddel etwas mit ihr.
Sehr ungemütlich - für mich. hihi

Heute Nacht allerdings war er sehr gut, denn Mimi rief nach mir als sie kurz nach dem Einschlafen gleich von der bösen Hexe heimgesucht wurde!
Mir war gleich klar: Wir hatten vergessen die Baldachinhöhle mit dem Moskitonetz zu umhüllen bzw. zu zu machen, was wir gleich nachholten und somit war Mimi geschützt und sicher in ihrer grünen Höhle. ^^
Außer ihrem Schutzengel kam dann niemand mehr rein! :-) *grins*

Ich hab unten einfach das alte, kleinere Bett reingestellt und eine kleine Leseecke für sie hergerichtet.
Die wurde sofort begeistert in Anspruch genommen, mittlerweile knozt sie jeden Tag da unten, liest oder fädelt ihre Holzperlen auf die Schnur.
Toll! Ich freu mich so das es ihr gefällt....
Ihr Bastel- und Zeichentischlein steht nun vorm Fenster.
Viel besser wegen dem Tageslicht.
Das Puppenhaus ist immer noch ein Renner, mittlerweile kam eine kleine Küche dazu.
Irgendwie empfinde ich das Zimmer nicht so ganz ideal, ein wenig zusammengschustert, doch recht voll und dennoch passt es halt irgendwie.
Es wird mal Zeit wieder etwa auszumisten, damit nicht soviel da rumsteht.
Hier zeig ich Euch noch das Eck hinter der Tür.
In dem Kasten hab ich oben Wäsche, dazwischen ihre zwei Fächer und unten drin ist noch Platz für ihr Spielzeug.
Ach ja.
Sie wirkt schon so unglaublich "groß" wenn sie da unten liegt und laut vorliest... einfach megasüß.
Mein Herz kommt gar nicht hinterher.

Welch kleine Wunder...

.. sich da immer wieder abspielen!
 Ich bin gespannt ob der andere Teil auch noch aufgeht, oder ob da einfach die Saat nicht mehr so gut war.
Immer diese Spannung. hihi
Ich finde einfach nichts fasziniererendes, als diese kleinen Schwanenhälse, die sich so zart und zerbrechlich wirkend durch so schwere, nasse Erde kämpfen.
 Mit einer unglaublichen Grazie der Entfaltung.
  Wunderschön.
 Jedes Jahr wieder.

09.03.14

Spruch des Tages...

Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht.
Doch es ist die Nacht,
die uns alle zu den Sternen erhebt.
(Khalil Gibran)

Gewinn bekommen!

Yipppiiiiie!
Guckt mal, was ich HIER bei Sabine und Christiane gewonnen habe.
Diese super praktischen veganen Rezeptekarten von "Leckeres in Vegan"
In einer praktischen kleinen Metallbox verstaut.
Ich liebe sowas, ganz einfach und praktisch, schön übersichtlich sind die Rezepte.
Die werd ich sicher bald mal alle ausprobieren.
DANKE nochmal!!!!
Hab mich so gefreut... ^^

Mimi wird vermisst....

... aber keine Angst, sie schläft nur bei Mama Oma&Opa. hihi
Aber das schon die zweite Nacht heute.
Zum zweiten Mal erst, in ihren 3,3 Jahren!
Da es ihr von FR auf SA so gut bei Oma gefiel und die kleine abends schnell ein- und super durchschlief und auch tagsüber nie nach uns verlangt hat, wurde gleich noch eine Nacht drangehängt.
3 Tage und 2 Nächte sturmfrei für die Eltern -wow!
Eins seltsames Gefühl nach über 3 Jahren. 
Und ich habe sie gestern abend sooo arg vermisst meine Maus. *schnief*
Mir fällt dieses abgeben sowieso sehr schwer, jetzt zwar schon leichter wo sie nun größer ist, aber dennoch.
Mamaherz halt. ^^
 (Sie liiiiebt es nun Zöpfe geflochten zu bekommen! Paps kann das voll gut, ich tu mir da leider total schwer und brauch immer ewig, sicher 10Minuten wenns gut klappt.. .hihi. Aber sie besteht drauf.)

Als ich gestern abend kurz mit ihr telefonieren wollte und Oma sagte "Magst du mit Mama reden?" bekam ich nur ein klares und deutliches "Nein!" zu hören. Ähm ja... schon komisch.
Aber so ist sie eben unsere Mimi, ziemlich unkompliziert, sie weiß was sie will und sie fühlt sich so sicher, sie weiß das sie uns eh immer hat also ist auch mal weg sein null Problem für sie.
Sie geniesst eben immer den Augenblick.
Und für mich als Mama heißt das schon mal ein bisschen loslassen lernen, sie ihren Weg gehen lassen.
Dennoch immer für sie da sein.
Unvorstellbar für mich welche Ausmaße dieses Loslassen eines Tages noch annehmen wird, wenn ich sie wirklich in ihr ganz eigenes Leben "gehen" lassen muss oder darf.
Unvorstellbar das ich dieses völlige Loslassen eines Tages aushalten können werde.
Das ist eben wahre Liebe.
Wahre Liebe lässt immer los und ist trotzdem immer bedingungslos da.

Ach ja... hier noch ein paar Bilderchens. ^^
 Im KiGa gibts diese Mini-Trainingsgeräte, megasüß nicht? hihi

 Da wird geradelt, gelaufen und geturnt was geht.

Mimi hilft schon sooo super bei allem Möglichen: Kuchenteig rühren, mixen, Shakes machen, Obst schnibbeln.
Wenn sie helfen durfte isst sie auch viel lieber ein bisschen was davon. 
Sie ist leider zur Zeit ein ziemlicher Gemüse und Obstmuffel.

 Zimt und Vanille dazu und dann gut umrühren.

 Ein Obstshake wird auch noch gemixt, mit nem Schuss Reis-Sojamilch.

 Und endlich langt sie grade so an diese Stangen ran!
Erste Versuche dran zu schwingen. ^^ 
Sie hat sich so gefreut.

 Ach Mäuschen, ich freu mich so dich heute wieder in die Arme zu nehmen und bin so stolz auf Dich wie frei Du sein kannst.