02.04.14

Vegan Wednesday Nr.79...

Huhu, hier bin ich wieder! ^^
Diesmal findet ihr alle Beiträge 
zum Vegan Wednesday bei Frau Schulz.
DANKE Liebe fürs Sammeln.

Bei mir gabs gestern irgendwie nicht viel, außerdem Eintopf da ich immer noch kränkle und trotz Pulli&Co unter er Kuscheldecke elenig fror. Fürchterleich.
Bei dem Traumwetter.

Naja.
Morgens genoss ich jedenfalls wie fast jeden Tag meinen geliebten Kaffee mit Soja-Reismilch.
Mittags hab ich dann einen Gemüseintopf mit orangen Linsen gekocht.
(Aus Zwiebeln, Zucchini, Karotten, den Linsen und anschließend noch etwas gebratenen Tofu und bissal Radieschen drüber gestreut) 
Megalecker!

Nachmittags gabs nur eine große Portion (sicher insgesamt 1,5l an denen ich dahingeschlürft habe) Mango-SojaReismilchshake.
Hab festgestellt das der Mangogeschmack irgendiwe nicht so meins ist.

Abends hab ich (leider viel zu spät) noch die Reste des Eintopfs verputzt.
Ich dachte mir dann: 
Egal, hauptsache ich nasche nicht irgendeinen Blödsinn. ^^
Das wars auch schon von mir.
Bisschen Langweilig diesmal, ich weiß ^^.
Darum bin ich umso gespannter auf Eure wunderbaren Lecker-Posts!

Gartenrundgang....

... und einfach nur schöööön was der Frühling blühtechnisch so zu bieten hat.
Ich bin so glücklich das die kalte Jahrezeit eeendlich vorbei ist.
Aber nun los, kommt mit!
Heuer blüht die Forthensie endlich etwas mehr, nachdem ich früher nicht wusste was es ist hatte ich sie immer viel zu viel geschnitten und die bekam nie Blüten.
Endlich hab ichs kapiert! hihi
Ich möchte sie aber morgen versuchen auszugraben und nach vorne zu setzen, sie kommt da hinten im Garten überhaupt nicht zur Geltung.
Ich find die Veilchen die überall verteilt sind so schön.
Hier als Gartenyucca-Nachbar.
Endlich eeeeeendlich sind sie wieder da!
Die Himbeeren treiben schon ordentlich aus.
Ich muss mich beeilen bald ein Holzgerüst zu "basteln".
So sah das Staudenbeet hinten noch kürzlich aus....

Und nun grünt es schon ordentlich.
Heuer brauche ich nur mehr einige Lücken zu füllen, hinten vorm Zaun zu den Hühnern möchte ich noch irgendeinen Sichtschutz, gerne auch einen Wachsenden, dann passt das bald glaub ich.
Ich werd demnächst mal eine Vorher-Nachher Serie posten - unglaublich was da passiert ist seit wir hierher zogen.
Endlich entwickeln sich völlig neue Blickwinkel im Garten, die ebenso hübsch aussehen wie Vorne.
Heute fiel mir das Gesumme beim selbstgebauten Insektenhotel auf! Juhuuuu.
Ich ging gleich nachgucken.
Hm... sind das nun Jungbienen?  Nö, die sind ja ganz dunkel.
Oder doch Fliegen?
Jedenfalls haben sie haargenau jede Lücke dort in Augenschein genommen, es waren einige die da rumschwirrten.
Wie mich das freut!
Ach, die geliebten Märzenbecher.
Ich hätte so gerne welche im Wohnzimmer, mag sie aber auf keinen Fall abschneiden.
Hach.
Ich mag diese ungewöhnlichen Kombinationen, wie Märzenbecher mitten in silbergrünen Lavendel zu setzen. :-)
Das helle wird ein weißer Bauernphlox, Links neben den baldigen Tulpen versteckt sich eine weiße Bodeneckerrose, dann noch irgendein rosa Bodendecker glaub ich und was was ich aus dem Wald geholt und angesiedelt hab.
Ihr werdet bald mehr erkennen können. *g*
Hat ganz gut geklappt was ich die letzten 2 Jahre bei der Neuanlegung des Beetes da vorm Haus veranstaltet hab.
Ich wollte ein Frühlings/Sommerbeet (Herbst sieht mager aus vorne) und das der Boden möglichst Blickdicht verwachsen ist.
Kombis die ich besonders mag....
Frühlingsblüher und Rittersporn, dazwischen ein Unkraut das sich plötzlich da vorne ausbreitet, aber ich mag es weil es so zarte süße weiße Blütchen hat.
Märzenbecher und dahinter die Wiesen-Magharitenbuschen.
Ich hatte vor 2 Jahren ein kleines, endlos verwelktes Minibüscherl mit 2 Blumen ran um 50Cent aus dem Geschäft mitgenommen, aus Mitleid, weil ich sie retten wollte. *g*
Nun geht sie jedes Jahr beinahe schon über vor Blüten!
Diese wuchernden Bodendecker die ich dahin verfrachtet hab sind gut.
Bedecken den Boden, aber doch locker genug das alles durchwachsen kann. ^^
Endlich, nach 4 Jahren mag ich das Beet da Vorne!
Es gefällt mir und macht nur mehr bissal Arbeit im Herbst und Frühjahr, also pflegeleicht.
Blütenzauber der Hyzinthen.... (die leider aufgrund ihrer schweren Blütenköpfe immer umkippen. HMPF!)
Inklusive kleiner Bewohner/Besucher. hihi
Vorne im Topf reingepflanzt... obwohl ich sie bisher nie mochte.
Nun gefallen sie mir doch. ^^
Eine meiner Lieblingsblumen.
Der Waldmeister bedeckt schon beinahe alles neben dem kleinen Hochbeet.
Toll... vielleicht schaff ichs heuer endlich mal Rezepte mit ihm auszuprobieren.
Das kleine Beet vorm Sichtschutz passt auch schon fasst. Nur den Salbei ganz vorne (sieht man am Bild NICHT) muss ich noch wegtun weil die Melisse eh so wuchert.
Nun blühen auch die ersten Tulpen.
Der Haselstrauch hat auch schon die Blattknospen ausgebreitet und geöffnet.
Der Rhabarber! Juhuuuu!
Nächstes Jahr darf ich erstmals ernten.
Ich freu mich so und bin so gespannt.
So ihr Lieben, sind noch manche da? hihi
Das wars mit dem Frühlingsrundgang.
Ich hoffe es hat Euch gefallen.

01.04.14

Neulich im Garten....

... hat sich bereits einiges getan.
Vor allem die letzten paar Tage.
Alles wächst und gedeiht megaschnell, unglaublich.
Die Weide vorm Haus treibt schon toll aus... sooo hübsch!
Ich hab nun zwei neue Steinbeete angelegt, aus Resten.
Nicht erschrecken, sieht noch wild aus und muss erst mit Erde aufgefüllt werden.
Das eine aus Bauschutt der bei meinem Chef rumlag und ich hab gefragt ob ich da die größeren Steine davon haben darf.
Mein Liebster hat sie vor paar Tagen dann angekarrt.
Und die Steine für das Vordere hat er heute gebracht und ich hab sie gleich fleissig zurechtgelegt. *g*
Aus dem nahen Garten von Freunden, die alte Betonreste aus der Erde gestemmt haben.
Ich mag es zu nutzen was da ist, außerdem hätten neue, gekaufte, vielleicht schönere Steine einfach nicht zu dem "Alten" Steinhaufen gepasst indem die Magnolie so schön wächst.
Außerdem sieht man hinterbei wirklich wie schön das mal aussehen kann, der weiße Phlox ist doch ein Traum oder?
Das mit den weißeren Steinen wird ein Blumen/Irgendwas/Kräuterbeet.
Das davor ein Gemüsebeet mit einigen Bodendeckern an den Rändern.

Ich wollte da sowieso noch ein Beet hinhaben für etwas Gemüse, dann dachte ich mir Holz verfault eh irgendwann und außerdem muss man die thermische Wirkung der Steine doch unbedingt nutzen!
Sie speichern wunderbar die Frühlingswärme, so habe ich sozusagen eine Art Steinfrühbeet, wenn ich es mit etwas Vlies abdecke.
Perfekt.
Das wird total schön, ihr werdet sehen! ^^

Heute habe ich auch meine Tomaten und Paprika noch umgepflanzt, sodass sie bis Mai problemlos in den Töpfen gedeihen können.
Außerdem habe ich Brokkoli und Blumenkohl gesät. 
Nun ist es voll in meinem Indoorgewächshaus.
Ansonsten war heute Schuhwaschtag. *g*
Und ich hab hier in dem kleineren Hochbeet vor paar Tagen schon Steckzwieberl gesetzt.
Heute dann gelbe und orange Karotten und Pastinaken gesät.
Die Wäschespinne darf Schatzi mir noch einbetonieren und der kleine Haselstrauch muss leider nochmal umziehen.
Ich werde morgen versuchen ihn auszugraben und umzusetzen.

Im Gemüsebeet hinten bin ich heuer seeehr spät dran.
Aber ich habe seit unserem Einzug hier vor... *grübel* 4 Jahren nie was in das Beet eingearbeitet. *schäm*
Weder Kompost noch Dünger und die Erde ist völlig ausgelaugt.
Letztes Jahr wuchs das meiste wirklich schlecht.
Mit dem Kompost wird es sich nicht ausgehen.
Ich hab bereits alle 3 größtenteils umgestochen, das meiste bereits zum auffüllen für die Hochbeete gebraucht und der Rest ist noch deutlich zu grob und wandert daher in die Steinbeete.
Also werde ich diese Woche noch organischen Biodünger besorgen und gut einarbeiten.
Aber erst muss ich noch gut ausklauben.
Links hab ich bereits das meiste Beikraut&Co entfernt, recht und hinten herrscht noch Chaos.
Puh, so viel Arbeit alles immer.
Aber ich liiiiebe es!!!!

Zum Abschluss hier eine Magnolienserie.
Hier das "alte" Steinbeet aus Bruchsteinen und Bauschutt, das mich nun zu den neuen zweien inspiriert hat.
Pflegeleicht und hübsch.
Außerdem toll für Insekten und Kriechtiere.
Morgen gibt es dann eine ausgiebige und wunderschöne Gartenbildserie.

P.s.: Ach ja, mit dem Essen klappts grade echt gut.
Morgens Kaffee, Vormittags - jaaaa paar Haferkekse mit etwas Schokoüberzug ^^, Mittags eine riesen Schüssel Wildkräutersalat und Abends nur noch eine Gemüse-Tofupfanne. Leider hab ich aber immer noch kaum Stimme und krächze rum.