14.06.14

Sommerzeit - Draußenzeit!

Heute mal eine Mimi-Bildserie der letzten Zeit.
Unser Pünktchen mag eigentlich nie gerne Schuhe anziehen zu der warmen Jahreszeit, läuft lieber ständig und egal auf welchem Untergrund Barfuß.
Das hatte sie schon von klein auf, so mancher hat da nicht schlecht gestaunt wenn sie auf ihren kleinen, noch wackeligen Beinchen auf pieksigem Schotter rumstakste. *g*
Aber manchmal müssen eben doch praktische und trittfeste Sandalen sein. ^^
Unser Pünktchen.
Die Krusten der Windpocken/Schafblattern heilen zum Glück nun super ab.
Playtime in grüner Kulisse.
I love it!
Es ist so schön neben ihr da draußen zu sitzen, ein wenig zu lesen und Mimi im Hintergrund spielen zu hören.
Na dann muss Madame natürlich auch lesen!
Und möchte dabei ihr Gesicht bitte nicht fototechnisch festgehalten wissen! hihi
Sie mag dieses kleine Spurensuche und Fährenbuch total.
Der Versuch auf der Liege Platz  zu nehmen. Bisserl rasten.
Weiter gehts.... Türme bauen.
Plötzlich waren die einfachen Bausteine draußen wieder interessant.
Mit der Nachbarin gings letzten zu einem schönen Platzerl an der Wehr.
Nackabzi und Barfuß!
Ich war wieder ganz happy und baff wie unkompliziert Mimi ist.
Während Nachbarin ihrem gleichaltrigen Bübchen Badehose, Kappi und natüüürlich Badeschuhe aufzwängte.
Natürlich hat Nachbarin auch haufenweise Plastikspielzeug mitgeschleppt.
Naja, jeder wie er meint.
Mimi hat dann lieber noch hohe Steintürmchen gebaut und ewig lange und mit herrlichem Gekicher Steine von der Wehr oben ins wild hinabrauschendeWasser geschmissen.
Ich bin wirklich froh das Mimi dieses ganze Zeugs in der Natur eigentlich nicht braucht und sich toll mit dem beschäftigen kann, was man in der Natur eben findet.
Als Belohnung, weil sie beim Augenarzt-Kontrollbesuch letztens so megabrav war, gabs einige Fillyponys für sie neu dazu.
Wie sie sich gefreut hat!!!!
Gleich wurde ausgiebigst mit ihnen gespielt. hihi
Dann wurde gemeinsam ihr geliebter Hollersaft angesetzt.
Sie war ganz fasziniert....
Hach, einfach schön.
Ich genieße die warme Zeit und das viele draußen sein mit unserem Mäuschen einfach total.
Wie gut es ihr doch geht....
Ich wuchs in einer Wohnung im dritten Stock auf.
Was zwar auch schön war, aber schon anders eben.
Was für ein Luxus, so ein Kinderleben!

13.06.14

Abstecher ins Reformhaus....

Gestern konnte ich mal eine kleine Shoppingtour geniessen. Musste einfach sein, seit Ewigkeiten.
Paar Klamotten für mich und Mimi und natürlich gings kurz ins Reformhaus.
Ich war ganz brav diesmal, hab mich arg zurückgehalten... immer den Gedanken im Hinterkopf das ich eigentlich alles habe was ich brauche und der Garten grade strotzt vor Salat.
Wozu also dazukaufen?
Ach, wenns nicht so Spaß machen würde.
Jedenfalls fanden diese Dinge hier den Weg zu uns nachhause:
(Sorry, falsch fokussiert ^^)
Tapfer oder? hihi
Das Salz hab ich mitgenommen da ich verschiedene Blüten- und Kräutersalze selbermachen möchte.
Als Geschenk, kleines Mitbringsel und zum Selbstgebrauch natürlich.
Mir ist dabei wichtig das es unbehandelt und unjodiert ist.
Dann gabs ein Bio-Leinöl für meine Salate.
Leinöl gehört zu den wenigen natürlichen Lebensmitteln, in denen der Anteil der Omega-3-Fettsäuren den der Omega-6-Fettsäuren übersteigt und ist daher sehr gesund!

Außerdem nahm ich nach einiger Überlegung (wegen der Plastikverpackung) doch das zuckerfreie Kinderketchup von Rapunzel mit, da unseres bald leer ist.
Besser als das zuckerverseuchte normale Ketchup, da es nur mit natürlichem Apfeldicksaft gesüßt und ohne Zusätze ist.
Und ich habe mir eine großes (!) Glas weißes Mandelmus gegönnt.
Für Saucen zum Verfeinern und auch für Salatdressings.
Ein Luxus sowas.
16,90€ das 500g Glas.


Und für den Genuss ein Lovechock.
Eine neue Sorte? Ich kannte sie jedenfalls noch nicht und er schmeckt einfach köstlich!!!!
Bisher konnte ich mich mit Rohkost-Naschereien nie anfreunden, fand sie geschmacklich furchtbar aber der ist unerlaubt herrlich gut. *seufz*
Ich schaffe es nie nur 1-2Stückchen zu essen, es muss immer der Ganze dran glauben. ^^
Lange habe ich auch wegen einem großen Glas Bio-Agavendicksaft überlegt.
Aber aus Mexiko - das hab ich dann doch schweren herzens gelassen.
Ich noch Rübendicksaft zuhause, aber der ist eben schon sehr malzig und dunkel und hat viel mehr Eigengeschmack. Dafür eben superregional ohne Transport über die halbe Welt und Billigstlöhnen für Arbeiter unter schweren Erntebedingungen. Tja.

12.06.14

Vegan Wednesday Nr.87...

Huhu, hier bin ich wieder mit meinen veganen Wochenhighlights bzw. eher meiner Salatwoche. hihi
Gesammelt wird diesmal HIER bei Petzi!

Wie jedes Jahr habe ich wieder mal zuviel Salat gesetzt, das Vorziehen klappte nicht bzw. nervt es immer nur wöchentlich 5 Samenkörnchen anzusäen und zu kaufen gibt es nur 6er oder 10er Steigerl.
Somit werden grade wieder mal 10 Salate gleichzeitig erntereif und bei uns esse ich eigentlich nur ICH Salat.
soviel dazu. *ggg*
Ich probiere nun alles mögliche um ihn mir schmackhaft zu erhalten.
Los gehts:
 Salat mit Dinkelnudeln und einem leicht süßen Balsamicodressing.
Drübergestreut ein paar Reste von gebratenem Krümeltofu.
Salat mit gebratenem Paprika-Zwiebelgemüse.
Ich merke das ich fast immer ein wenig Gebratenes zu Salat brauche.
Ich mag so kühlendes Essen irgendwie einfach nicht und brauche dazu immer etwas wärmendes zum Ausgleich. Das gebratene ess ich aber schon kalt bei der Hitze.
Witzig irgendwie.

Salat mit Rüchertofu!

Nach diesem einfachen Räuchertofu bin ich einfach süchtig.
All die anderen Tofusorten muss ich nicht haben, aber der.... Schmatz!

Salat mir Baked Beans. ^^

Total lecker.

Als Dressing mag ich am liebsten 2TL süßen Senf mit einer Prise Zucker verrühren.
Mit 3EL Essig und 3EL Balsamico mischen, 2EL Öl dazu - fertig.
Ich nehme nun statt des Zuckers ein 2-3 Tropfen flüssiges Stevia.
Ich mag dieses süß-säuerliche einfach.

Außerdem gabs diese Woche viele viele Erdbeeren.
Endlich gibt es sie regional und auch ohne Plastikverpackung!
Hier mit etwas Soja-Vanilleeis.

In traumhafter Kulisse das Abendessen geniessen.
Leider bisher meist allein weil wir selten gemeinsam essen. :-(

Und Erdbeerjoghurt mit Joya-Naturjoghurt!
Ich bin so happy das sie nun das von Joya bei uns beim Billa haben, denn die verwenden ja österreichische Sojabohnen.
Alpro mag ich eigentlich gar nicht, wegen der Sojazufuhr aus dem Ausland.
Davon krieg ich momentan jedenfalls kaum genug.
Entweder gibts ein wenig Erdbeermarmelade zum süßen dazu oder bisserl Rübensirup.
Gestern hab ich fast die ganze Schüssel abends weggelöffelt: Das war ein 500g Joghurtbecher und viele Erdbeeren. Uiiii....
Aber naja, gibt schlimmeres. hihi
Mein Highlight war außedem dieser Lovechock, den ich mir ausm Reformhaus mitnahm und gönnte.
 Wow - hammermäßig gut!
Warum muss der nur so teuer sein... *seufz*

10.06.14

Leeet the Sunshine in.... *summ*

Ist das Wetter nicht ein Traum?
Nicht im Traum könnte mir übrigens einfallen wie viele andere schon wieder darüber zu jammern.
Wie kann ich über das tagelange Regenwetter zuvor jammern und mich dann beschweren weil es so heiß ist. Versteh ich nicht... *Kopf schüttel*
Mein Platzerl unter den Rosen zum Sonne tanken.
Mittleweile kann ich auch den Garten mal ein wenig genießen.
... Ich muss das regelrecht lernen, bisher habe ich Garten eigentlich immer nur "gearbeitet". *g*
In der Mitte lassen wir nun immer eine wilde Wiese, wo wir nicht mähen.
Leider muss ich heute und morgen wieder arbeiten und kann die schönen Tage somit nicht draußen geniessen.
Aber ja, gehört dazu dafür sind die nächsten freien Tage hoffentlich wieder umso schöner.
Obwohl ja dann wieder paar Tage regnen soll.
Egal, hab eh dringend das Wintergemüse anzupflanzen, spar ich mir das gießen. *g*

Aus dem Gemüsegarten...

Achtung: Es folgt ein wieder mal ausgiebigster Rundgang durch mein Gemüsereich!
 Ich bin grade so richtig verliebt in mein Hochbeet vor der Haustür.
Es ist einfach der tollste Platz so direkt vor der Nase.
Jeder solle ein Hochbeet vor seiner Haustür haben, jawohl!
Paprikaimpressionen im Morgentau.
Die ersten Knospen hab ich brav abgezwickt um dafür nochmehr nachfolgende zu bekommen.
Paprika an Salatmix.
Ich find die Farben so schön...
Hach... *schwelg*
Hier seht ihr schön wie der Salat nach dem Schnitt neu austreibt.
Ich schneide ihn nie ganz unten ab, lasse immer die untersten Blätter auch um die Erde darunter etwas zu beschatten und schwupp - kommt neuer Salat nach ohne neuen setzen zu müssen.!
3 Salatgenerationen. hihi
Hab ich schon gesagt das ich die Farbmischungen liebe? *grins*
Verschieden gesetzt, für verschiedene Erntezeiten.
Es gelingt mir mittlerweile immer besser.
Hinten Zwiebeln, Mitte Rotkraut, vorne Radi.
Ich muss dringend das Hochbeet auch ordentlich mulchen!
Gurken+Kürbisanzucht, sowie Kohlrabinachzucht.
Leider wachsen die in letzter Zeit irgendwie kaum.
Hm... und ich hab vergessen zu beschriften und weiß nun nimmer was Gurke und was welcher Kürbis ist.
Tja... überraschen lassen! hihi
Die Kräuterspirale strotzt nun in seiner ganzen Pracht.
Der Ruccola... nun ja, zu wenig um ihn zu ernten.
Dafür wird nun die Minze und erholt sich toll vom Schneckenfraß. *freu*
Köstlichkeiten ganz nahe...
Der Mangold den ich vom letzten Jahr einfach im Beet gelassen hatte wächst hammermäßig!
Dabei hatte ich ihn sogar mit der Erde zum Auffüllen zugeschüttet. Toll!
Das mach ich heuer sicher wieder so,mal sehen ob er wieder bis zum nächsten Jahr übersteht...
Zwiebel, Karotten, Pastinakenpracht.
Klappt genial in dem kleinen Hochbeet.
Sogar Heidelbeeren wirds heuer schon geben, obwohl ich die Sträucher erst neu gesetzt habe! Bin ganz baff....

Ich hab selbst vorm Haus an unsrem hässlichen Zaun einfach Zuckerschoten gesetzt. *lacht*
Ausblick hinten im Garten Richtung Gemüsebeet und dahinter das wilde Staudenbeet mit der großen Hasel.
Mein Lorbeer!
Love it, denn wenn man ihn kauft ist er sauteuer.
Meine Babies - mein ganzer Stolz.
Meine selbstgezogenen Tomaten.
4 verschiedene Sorten.
Sie hatten heuer zwar etwas Anlaufschwierigkeiten bei dem ganzen Regenwetter und weil ich sie direkt von drinnen ohne Abhärten gleich raus gesetzt habe, aber nun entwickeln sie sich toll und haben schon viele Blüten dran!
Ich muss nächstes Jahr die Erde in den Töpfen mal richtig austauschen, das Wasser läuft kaum ab weil sie so dicht ist.
Außerdem möchte ich gerne richtig große Tontöpfe in Zukunft.
Es wundert mich deshalb das sie relativ gut gedeihen.
An den Wiesenrändern dort musste ich das Gras neu säen, es wächst schon toll an.
Der Gemüsegarten füllt sich endlich.
Blick hin zur Sitzbank.
Wir haben beschlossen das dort das gesamte Platzerl mal wild betoniert und mit Natursteinen belegt wird.
Dahinter dürfen sich weiterhin Himbeeren ausbreiten und dann kommt bald eine kleine selfmade Holzpergola hin mit einem Weinstock als Berankung. *träum*
Der Lavendel braucht bereits den halben Weg! *lacht*
Ich muss ihn heuer im Herbst gut zurückschneiden, aber er dufte so toll wenn man dran vorbeistreift.
Bald gibts endlich reichlich Himbeeren!

Eine erste Himbeere habe ich bereits genascht! Juhuuu...
Die zweite Zwiebelkultur gedeiht auch toll!
Dort kommt bald noch ne Zucchini rein und die darf dann an dem alten Stamm ranken.
Knollensellerienachzucht.
Blumenkohl an Lauch, dahinter Zuckeschoten.
Zuckerschoten, Blumenkohl und Knollensellerie.
Sogar der Zuckermais scheint doch was zu werden.
 Es sind glaub ich 13 Pflänzchen aufgegangen.
Ob das reicht zur gegenseitigen Befruchtung? *bang*
Letztes Jahr hatte ich ja keinen einzigen Maiskolben dran. *heul*
Erinnerung an mich: Dringend und mehr mulchen!!!!
Kohlrabi und Karottenmix.
Zuckerschoten.
Rankhilfe a la Natur.
Toll oder?
Sogar fast in die Wiese am Zaun hab die einfach gesetzt.
Mein Motto heuer: Üüüberall Gemüse!
Karoffeln in Reih und Glied. ^^
Die lila Sorte wuchert total!
Leider hab ich es übersehen gleich wieder mit Erde anzuhäufeln und einen weiteren Reifen draufzulegen.
Ich hoffe es werden dennoch einige Karotffeln drin sein dann.
Ob die Bohnen da hinten am Waldrand was werden können?
Ich wollte so gerne das sie das Gerüst beranken.
Teilweise sehen sie aber traurig aus und wachsen nur langsam.
Aber sie treiben dennoch aus.
Noch wer da? hihi 
Es tut sich einfach so viel und ich bin immer ganz verwundet was die Natur so alles vollbringt.